[Hinweis] Neue Radargeräte in der Heimat der Raubritter - Vorsicht!

Lucky

Senior Member
Neue Radargeräte in der Heimat der Raubritter - Vorsicht!

Unsere Freunde der Alpenrepublik Österreich haben sich scheinbar ne neue Schweinerei ausgedacht.

Z.z. werden diese Dinger auf Autobahnen und Schnellstrassen in Österreich montiert!!!

Also: Aufpassen ihr Raser...
 

Anhänge

  • Radar1.jpg
    Radar1.jpg
    56,1 KB · Aufrufe: 434
  • Radar2.jpg
    Radar2.jpg
    59 KB · Aufrufe: 393
B

Brummelchen

Gast
Wie mies muss man drauf sein, um sowas seinen eigenen Leuten anzutun?
:wand
Kann mir nämlich keiner erzählen, dass die bösen Urlauber Schuld seien.
 

sanmaus

assimiliert
Oha!!

Vielen Dank für die Info... das is ja ne Sauerei!

btw: Bin heute auf 30-minütiger Heimfahrt 3 nicht stationären Blitzern begegnet... zum Kotzen!
 

Snacketty

Senior Member
sanmaus schrieb:
Oha!!

Vielen Dank für die Info... das is ja ne Sauerei!

btw: Bin heute auf 30-minütiger Heimfahrt 3 nicht stationären Blitzern begegnet... zum Kotzen!

Wieso denn zum kotzen?
Du hast doch sicher kein Gesetz gebrochen, oder?
 

sanmaus

assimiliert
Nein, ich wurde zum Glück durch einen LKW ausgebremst (in der Kurve war 70, er fuhr 60 - sonst bin ich da meist schneller unterwegs ....)...

Auf der Autobahn dann später war 120 (kurz vor dem Blitzer is noch offen gewesen) und da gings nicht schneller als 130, weil grad Daimler-Schichtwechsel war...

Und der andere war am Ortseingang, gleich nachdem man von der Autobahn runterkommt - das is fies! Da hat man kein Gefühl mehr für 50km/h!!

Sonst reg ich mich ja über solche Situationen auf, aber da war ich sehr glücklich drüber!!
 

sanmaus

assimiliert
Ich versuch grad meine Probezeit rumzukriegen... Ich will auch garantiert keine Rekorde brechen - nur zügig vorankommen und manchmal versteh ich beim besten Willen nicht, warum ich auf (zu 90%) freier Fahrbahn, die nur geradeaus geht 100 fahren soll??!!

Auf meinem täglichen Weg war nur im Tunnel und auf der Neckarbrücke 100, sonst alles offen. Seit 4 Wochen is da im Wechsel 100 und 120... Seitdem is da voll der stockende Verkehr, obwohl die Strecke außer bei Daimler-Schluss immer verhältnismäßig frei war!
 

Lollypop

assimiliert
Heute erlebt. In einer Unterführung unter die S-Bahn, genau am tiefsten Punkt, stand ein Fotogeschäft. Die Rampen von Ein- und Ausfahrt in die Unterführung sind sehr steil, weit steiler als gewöhnlich. Oben ist 50 erlaubt, alles fährt Tacho 60, weil das die Grenze hier ist, worauf die Geräte eingestellt sind. Rate mal, wieviel Du an der tiefsten Stelle der Unterführung drauf hast, selbst wenn du im Leerlauf fährst? Aus Erfahrung (das war Linienweg) weiß ich, daß da minimum 65 auf dem Tacho sind - und das reicht dann halt für ein Zubrot zum Stadtsäckel.

Ernsthafte Frage: wer ist da der Meinung, hier werden ehrlich und wahrhaftig endlich mal die Raser erwischt? Da knallen doch Oma und Opa eher rein, als die Rowdies, die solche verdächtige Kisten schon auf 100 Meter riechen.... MÜSSEN!
 

Cesar

Froschpornopaparazzi
Boar, ist ja gemein gefährlich.

Wenn man da mit 250 langballert sieht man die Teile ja nicht einmal mehr :D
 

Geizhals

assimiliert
Hmmm, ich halte mich schon an die Richtgeschwindigkeiten....
Habe auch noch Probeziet bis Ende Januar
Abends, wenn die Autobahnen leerer sind, so um 23 Uhr, MAN MAN, da geht die Nadel aber schon mal auf 180, linke Spur:D
Das Auto muss ja auch mal gefordert werden;)
 

Cesar

Froschpornopaparazzi
Aber Abends ist Vorsicht geboten...

Zwar gibt es weniger Mobile Blitzer, aber wenn nen Dicker BEnz hinter dir fährt, musst vorsichtig sein.
 

Geizhals

assimiliert
Oh, aso, ja,
ist ja nicht durchgängig, mehr stückweise, auch nur, wenn die Eltern nicht dabei sind [ obwohl die das auch tun würden:D ]

Mein Bruder wurde ja schonmal geblitzt, kostete 10€
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Man kann den Ordnungshütern, wenn überhaupt, nur einen Vorwurf machen, nämlich dass sie die Blitzer nicht an Stellen aufbauen, an denen es der Sicherheit oder der Lebensqualität der Anwohner dient, wenn durch Blitzer das Geschwindigkeitsniveau reduziert wird.

Und das dürfte, bis auf Einzelfälle, wie der von Lolly geschilderte, selten zu widerlegen sein. Am Ortseingang zum Beispiel, direkt nach dem Ortsschild leben auch Leute. Und die haben einerseits darunter zu leiden, dass die Autos zu schnell reinkommen und schon früh wieder Vollgas geben, wenn sie wieder rausfahren.

Grundsätzlich kann man doch alle 100 m einen Blitzer aufstellen und die Autofahrer können sich gelassen nach hinten lehnen. Wenn man nämlich die geschwindigkeitsbegrenzung nicht übertritt, kann einem nichts passieren. Sich darüber aufzuregen, dass an Stellen kontrolliert wird, an denen es (angeblich, vermutlich) nichts macht, wenn man die Stvo verletzt, ist ein fragwürdiges verhalten. Es sei denn, man regt sich darüber auf, dass man bei der Geschwindigkeitsübertretung erwischt wurde.

Wer der Ansicht ist, selbst entscheiden zu können, wie hoch die richtige Geschwindigkeit ist, der sollte es auch wie ein Mann tragen, wenn die Staatsmacht anderer Meinung ist und ihn dabei erwischt.
 

---rOOts---

Senior Member
@chmul : Ich bin auch dafür, dass allen Menschen ein Korsett angelegt wird.
Dass Sie jederzeit kontrolliert werden können und wehe sie entledigen sich der Zwänge,
dann werden sie bestraft!
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Ja, das passt ganz gut in diesen Zusammenhang.

Dann übernehme ich einfach mal den Gegenpart und bin dafür, dass die Menschen endlich von allen Zwängen befreit werden und machen können was sie wollen. Und komm mir jetzt bitte nicht damit, dass man ein paar Regeln ja immer braucht. Legts Du dann fest, welche benötigt werden und welche nicht?

Wenn Du aus der Aussage, die Geschwindigkeitsregelungen müssten eingehalten werden, den totalen Überwachungsstaat ableitest, dann schießt Du meiner Ansicht nach deutlich über's Ziel hinaus.
 

---rOOts---

Senior Member
Käse, ich war zu langsam.
Eben wollte ich meinen obrigen Beitrag löschen.
Zu spät.

Ok, ich bin noch nicht richtig ausgeschlafen,
und was mich wirklich ärgert ist die Tatsache,
dass ich noch nie erlebt habe, dass du mal
geschrieben hättest, jawoll das geht keinen was an,
oder da geht der oder die Behörde(Staat) zu weit.
Ich habe so das Gefühl, dass für dich in diesem Staat
alles perfekt zu sein scheint.
Und wenn irgendetwas nicht perfekt ist, muss man
natürlich den Fehler bei sich suchen und nicht am
System oder wo auch immer.

Ich will mich nicht mit dir Streiten und mir ist selbst
aufgefallen, dass ich im obrigen Beitrag,
na sagen wir mal, etwas übertrieben habe.
Sorry.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich bin früher ein gerne gerast, heute geh ich ab und zu im Supermarkt klauen.
Weniger Kameras, man gefährdet niemanden, und das bisschen,was ich mitnehme, tut doch auch keinem weh.
Und wenn ich mal erwischt werden sollte, dann mach ich ein Riesenfass auf, weil so viele richtig schlimme Verbrecher frei rumlaufen :D.
 
Oben