Neuigkeit GTA4 verträgt sich nicht mit ATI-Karten

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
"Same Shit - different Game" - so könnte man es mit einer englischen Redensart ausdrücken. Es scheint zur guten Tradition zu werden, Spiele mit heißer Nadel zu stricken und sie den Käufern halbfertig ins Regal zu stellen - Fehler merkt man ja erst nach dem Kauf.
So auch im Fall des brandneuen "Grand Theft Auto 4" - wo man hinschaut, liest man Berichte verärgerter Kunden.
75% der Befragten gaben bei einer Umfrage der Zeitschrift Gamestar an, das Spiel laufe bei Ihnen überhaupt nicht oder nur sehr schlecht.
Die Redaktion von Golem konnte nachweisen, dass das Spiel prinzipiell nicht mit ATI-Karten zusammenarbeitet. Ob das nun Schlamperei war oder bewusste Taktik (GTA4 wurde mit offizieller Unterstützung von nVidia entwickelt), darüber darf spekuliert werden.
Tatsache ist, dass die Vorfreude auf ein tolles Spiel mal wieder der puren Enttäuschung gewichen ist.

Siehe dazu auch:
GTA 4 hat ein generelles Problem mit ATI-Grafikkarten - Golem.de
https://www.supernature-forum.de/pc-und-videospiele/84416-gta-iv-fuer-pc.html
Spieletest: GTA 4 für PC - hochauflösend und hochdramatisch - Golem.de
 
Zuletzt bearbeitet:

speedguru

nicht mehr wegzudenken
Interessant, aber nicht für mich, ATI-Karten kommen mir schon lange nicht mehr in den Rechner, dafür stehe ich zu sehr auf Qualität ...
 

Fly

gehört zum Inventar
Oh man ich könnt kotzen jetzt suchen die sich schon die ATI Fans(wie mich) aus ich könnt heulen:cry: naja danke für die Warnung dann werd ichs mir nicht kaufen:ROFLMAO::)
 
Zuletzt bearbeitet:

jakabar

Kino Beauftragter
Das "hinrotzen" von Spielen nimmt im gleichem Maße zu, wie die Rechtschreibung bei den Jugendlichen nachlässt! :D

Ne im Ernst - es gab so viele Spiele auf die man sich gefreut hat und die anschließend beim spielen dann nur enttäuscht haben (aktuell zum Beispiel Need for Speed Undercover). Die Entwickler/Publisher der Games stehen unter starkem Konkurrenzdruck, das ist nichts Neues. Aber ein Spiel erst auf den Markt zu schmeissen und es anschließend zu patchen ist definitiv nicht der richtige Weg. Und die Entwickler werden schon sehen was sie davon haben, wenn die Verkaufszahlen in Zukunft stark zurückgehen.
 

KOENICH

der Monarch
Ich schrob doch erst kürzlich davon, dass es sich ein Freund von mir gleich gekauft habe - mangels Zeit konnte erst gestern Abend ausprobiert werden... und man rät es schon: Es ist eine 4870 verbaut. Damit hat sich das Spiel für mich und meine 4850 wohl auch vorerst erledigt :(


(Naja, vielleicht auch gut für meine Zeitplanung :p)
 

sirmes

assimiliert
Interessant, aber nicht für mich, ATI-Karten kommen mir schon lange nicht mehr in den Rechner, dafür stehe ich zu sehr auf Qualität ...

Auch wenns eher OT ist - ich kann das so nicht stehen lassen. Ich bin von Nvidia auf ATI umgestiegen, eben weil, vor allem von Treiberseite her, Nvidia eher ... naja ... nicht so toll ist. Was ich für Kopfstände machen musste, um das Bild des PC auf den TV zu bekommen. Und Video-Overlay - Fehlanzeige. Bei der ATI klappte das innerhalb von Minuten.... um nur ein Beispiel zu nennen.
 

Threepwood

UnBunt.
Dann lags aber am Anwender - nicht am Treiber. Denn hier laufen seit JAHREN NV Karten samt TV Out. Einstecken, aktivieren, schauen. Ohne Gepfriemel.

@Thema:
Naja war doch abzusehen, Rockstar ist nunmal einer von vielen Publishern, ein Schaf aus der Herde, und nicht das schwarze Antiheld-Schaf welches seinen treu ergebenen Fans ein Klasse Spiel hinzaubert, sämtliche Entwicklungen auf dem DRM Markt ausser Acht lässt und noch dazu ein Spiel macht, welches "installiert-gespielt-freude" verspricht.
Alleine die Installationsorgie - ich als eingefleischter GTA Fan sage zum ersten Mal nein, und meine das auch. Ich will kein Spiel, bei dem ich zwei Zusatzprogramme installiert und laufen haben muss, ich will kein Spiel wo ich eine Aktivierung übers Internet machen muss, ich will kein Spiel bei dem ich Accounts für Drittprogramme brauche (es ist unerheblich, ob das anschliessend auch offline geht).

Ich will doch einfach nur ein Spiel, und keine Uberleet-Communitybased-DRM-Online-Liveaction-Share your Fortschritte-patchdichfröhlich - Erlebnisse. Und zwar mit jedem halbwegs aktuellen System unabhängig vom Hersteller der Teile.

Das sich das Spiel dann nichtmal mit einem der zwei grössten Spielegrafikkartenherstellern zum funktionieren überreden lässt, überrascht mich als Ereignis an sich nichtmal.

LG
 

jakabar

Kino Beauftragter
Vielleicht ist dies ja ein Indiz dafür, das die Entwickler in Zukunft nur noch für Konsolen programmieren wollen. Das ist ja auch viel einfacher, weil die Performance meist über Jahre die gleiche bleibt und nicht immer neu ausgelotet werden muss. Viele Spiele erscheinen ja schon nur noch exklusiv für die ein oder andere Konsole, ohne das über eine PC-Version nachgedacht wird.

Ich denke mal, da steckt auch eine Menge Geld dahinter....
 

Vordack

assimiliert
Interessant, aber nicht für mich, ATI-Karten kommen mir schon lange nicht mehr in den Rechner, dafür stehe ich zu sehr auf Qualität ...

Hehe, sry, aber soo lange nun auch wieder nicht. Ich entsinne eine Ati Radeon 9800, die der NVIDIA Generation um, im wahrsten Sinne des Wortes, "Generationen" voraus war. Die Karte konnte selbst mit der Folgegeneration von Nvidia mithalten und ein Bekannter hat mir neulich gesagt daß die Karte bei ihm immer noch im System steckt.

Nein, ich bin kein ATI-Fanboy, ich nehme das was gerade gut ist. MOmentan habe ich ne 8800 GTS im System. Ich habe es aber nicht nötig deswegen ATI runterzumachen.
 
G

Gast5065

Gast
ot:
ATI, oder nvidia, daß ist meiner Meinung nach nur ein Glaubenskrieg.
Ich entscheide mich immer danach, welche Karte das besten Preis/Leistungsverhältnis zum Zeitpunkt der Anschaffung vorweisen kann.


Das mit GTA4 ist wirklich eine Frechheit.
Aber mit ATI-Karten nicht genug.

Auch muß zwingend "Rockstar Social Club« sowie "Games for Windows Live" installiert werden.
Wählt man diese "Optionen" bei der Installation ab, startet das Spiel nicht.

ot:
Die Kopierschutzmechanismen werden auch immer beschränkter (n)
Gehackt werden Sie meist immer, soviel steht fest.
Warum verzichten die Publisher nicht auf diesen "Quatsch", welcher dem ehrlichen Käufer nur scherereien bringt, sparen eine Menge Geld bei der Herstellung und verkaufen die Spiele günstiger?
Ich bin mir ziemlich sicher, daß bei einem günstigeren Preis, auch mehr Leute zuschlagen würden.
Bei den Preisen plus völlig sinnfreiem Kopierschutz für ein unfertiges Spiel kann ich die ganze Raubkopiererei schon ein wenig verstehen, auch wenn ich sie nicht toleriere.
Vor einem Kauf mache ich mich mittlerweile im Voraus schlau, welche Hadware wirklich nötig ist. Auf den Aufgedruckten Krempel der Verpackung kann man ja leider auch meist nicht viel geben.
Weiterhin informiere ich mich als erstes über den verwendeten Kopierschutz.
So einen Humbug wie Securom möchte ich nicht auf dem Rechner haben.
Da bleiben die Spiele halt im Laden. Pech für Publisher, Entwickler usw.
Sollte ein Spiel sich bei den Recherchen als sehr Fehlerreich entpuppen, passiert das Selbe.

Entschuldigung für das große Offtopic, aber wie in den letzten Jahren der Kunde von den Herstellern verarscht wird, mußte das mal raus.
Dieses Thema war grad das I-Tüpfelchen.
 

winni

ɱια ʂαɳ ɱια & ʂհἶʂհმհօlἶƙεɾ
Mittlerweile hat Rockstar Games reagiert und eine Support E-mail Adresse eingerichtet.

Take 2 Deutschland hat inzwischen reagiert und eine Mail-Adresse (gtasupport@rockstargames.de) für Probleme mit GTA 4 eingerichtet. Um möglichst schnell einen Patch entwickeln zu können, der alle bisher bekannten Probleme behebt, benötigen die Programmierer detailierte Informationen. Dazu gehört eine Problembeschreibung, das verwendete Betriebssystem, Prozessor, Hauptspeicher sowie Angaben zur Grafikkarte. Im Idealfall hängen Sie auch noch die Werte der DxDiag.exe an.

Derweil berichtet die Webseite GTA-Gaming.com darüber, dass sie eine Bestätigung erhalten haben, dass Rockstar Games bereits an einem Patch arbeitet, um "dem kleinen Teil der Fans mit Problemen" zu helfen. Angeblich wurde ein Notfall-Team zusammengestellt, das rund um die Uhr an einem Update arbeitet.

Quelle: WinFuture
 

speedguru

nicht mehr wegzudenken
Hehe, sry, aber soo lange nun auch wieder nicht. Ich entsinne eine Ati Radeon 9800, die der NVIDIA Generation um, im wahrsten Sinne des Wortes, "Generationen" voraus war. Die Karte konnte selbst mit der Folgegeneration von Nvidia mithalten und ein Bekannter hat mir neulich gesagt daß die Karte bei ihm immer noch im System steckt.
Von den 9800 sind mir in drei Wochen, sechs Stück abgeraucht (alles Garantiefälle) ... danach kam Nvidia rein und fertig, lief jahrelang perfekt

Zudem hatte ich bisher noch bei jeder ATI-Karte extreme Treiberprobleme. Ich habe eben außer minderwertigem Schrott noch nichts in der Hand gehabt wo das ATI-Logo drauf klebte ...

Zuverlässigkeit ist für mich alles, Leistung kommt erst ganz, ganz, ganz weit hinten. Was nützt die schnellste Maschine wenn sie nicht läuft ?
 

DerJogi

assimiliert
Mein erster Gedanke, als ich den Artikel gelesen habe:

Da GTA4 offenbar mit meiner Grafikkarte (noch) nicht läuft, werde ich es wohl (erstmal) dort lassen wo es ist. Im Regal.

Mein zweiter Gedanke, als ich das gelesen habe:

ot:
Auch muß zwingend "Rockstar Social Club« sowie "Games for Windows Live" installiert werden.
Wählt man diese "Optionen" bei der Installation ab, startet das Spiel nicht.
ot:


Aus dem "erstmal" wird ein endgültig. Das ist zwar schade, weil ich die bisherigen Teile sehr gerne gespielt, und mich auf GTA4 gefreut habe aber diesen Zirkus werde ich definitiv nicht mitmachen.

ot:
Von den 9800 sind mir in drei Wochen, sechs Stück abgeraucht
Was hast du mit den armen Dingern gemacht? :eek:

Ich habe inzwischen meine 2. ATI-Karte (1650pro und aktuell 1950pro) und beide Karten liefen bzw. laufen absolut problemlos und auch mit den Treibern gab es bislang nie Probleme.
 
G

Gast5065

Gast
Ich habe gerade beim stöbern auf der Gamestar-Seite einen Bericht entdeckt, in dem es um Rückrufaktionen von GTA4 geht.
Einige MediaMärkte beteiligen sich und auch bei Steam erstandene Downloadversionen können teilweise "umgetauscht" werden.
Warum das bei Steam nur teilweise geht, ist leider nicht weiter ausführlich erklärt.
Vielleicht hilft es dem einen oder anderen gefrusteten Käufer ja zu Wissen, daß er evtl. die Chance hat, das Spiel zurück zu geben.
:quelle:
 

Jochen 11

assimiliert
ja man muss es zurückgeben können, wenn vorher nicht ersichtlich gewesen ist, dass es mit ATI nicht läuft.
In einem Gamestar Interview wurde übrigens vor paar Wochen versprochen, dass das Spiel bis zum Release mit ATI Karten auch läuft...
 

Hidden Evil

Moderator
Teammitglied
Wie schon von jemand anderem genannt, verdeutlicht mir diese Grütze (pardon) nur noch eins, und zwar das, was ich schon seit jahren ausübe:
Spiele Spiele nur noch auf Konsolen, da hast Du keine Probleme mit der erforderlichen Hardware!

Wenn ich mal an einen PC rankäme, der GTA4 vernünftig zum laufen brächte, würde ich das Spiel trotzdem nicht kaufen wollen. Alleine die nötigen "Zusatztools" (inkl. Kopierschutz) wären mir zuwider.

Ich habe sämtliche Teile von GTA auf der PSX/2 (von GTA1 + London bis hin zu San Andreas. Auch die beiden PSP-Titel, die später für die PS2 rauskamen), leider ist das bei GTA4 nun so, dass ich weder eine XBOX360 noch eine PS3 habe. Naja, shit happens, bei dem, was sich die Hersteller nun geleistet haben werde ich sowieso den Teufel tun, das Spiel zu kaufen (n).
 
G

Gast5065

Gast
Ich befürchte, daß der PC als Spieleplattform bald ausgedient hat, wenn das Spielchen so weiter getrieben wird.
Man liest und hört immer mehr, daß Spiele deshalb nicht gekauft werden.
Wie gesagt, wenn das so weiter geht, gehört die Zukunft den Konsolen.

Schade, denn ich spiele lieber am PC und möchte nicht extra noch eine Konsole anschaffen müssen, was wohl auch nicht passieren wird.
Also mal wieder abwarten und Bier trinken und sehen was die Zukunft bringt.
 
Oben