Fotobearbeitung Gratis-Raw-Konverter Darktable 3.4 veröffentlicht

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Der kostenlose Raw-Konverter Darktable hat ein umfangreiches Update auf Version 3.4 erhalten.
Die Software wurde spürbar beschleunigt.
Neu oder verbessert wurden Funktionen für die Dunkelkammer, darunter die „Farbkalibrierung“
oder der „Tonwert-Equalizer“. Darktable ist Open Source und damit kostenlos, den umfangreichen
Raw-Konverter gibt es für Mac, Windows und Linux.

Komplett überarbeitet wurde zudem das Benutzerhandbuch, das es jetzt erstmals auch in einer
eigenständigen Ausgabe auf Deutsch gibt. darktable 3.4 | usermanual | darktable

Website: darktable

Funktionen: features | darktable


screenshot_lighttable.jpg
 

Schmoli

treuer Stammgast
Ich habe mir Darktable 3.4.0 zu Jahres beginn auf Empfehlung meines Schwagers installiert, einfach weil ich mal ein wirklich gutes Bildbearbeitungsprogramm haben wollte und das, wenn man so viel knipst wie ich durchaus Sinn macht.
Ich bin sehr zufrieden mit den unzähligen Möglichkeiten die einem das Programm bietet, allerdings wird es noch Zeit brauchen bis ich da total durchblicke.
Was ich zB. bis heut noch nicht wirklich verstanden hab ist, wie ich die bearbeiteten Bilder in einem Ordner ab speicher.
Wenn ich ein Bild bearbeitet hab wird mir in einem Ordner neben dem Originalbild die bearbeitete Datei hinterlegt, in Form des Darktable-Symbols, gehe ich da drauf wird Darktable mit dem bearbeiteten Bild geöffnet...

Es muss doch auch eine Möglichkeit geben das bearbeitete Bild direkt in einem Ordner zu haben und nicht nur in Darktable.....
Oder muss das Bild aus Darktable irgendwie "Exportiert" werden?
 
Oben