Information Gamma-Rays Schmunzelecke

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Die Boardomma hatte sich noch garnicht vorgestellt.

Das holen wir natürlich nach:

SNF-Omma_2.JPG
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Ernste Themen im Supernature-Forum

Immer wieder kommt es in unserem geliebten Forum vor, dass jemand ein ernstes Thema anspricht, also eins eröffnet.
So geschehen am 10.01.2008, als ein gewisser @Schpaik sich genötigt sah, eine Reaktion auf Supis Vorschlag in einem neuen Beitrag zu erstellen mit der Erkenntnis: man könnte doch auch selbst mal einen Beitrag verfassen, gleichbedeutend mit eröffnen.

Jedenfalls stellt das offenbar bestimmte Besucher vor große Herausforderungen, denn sie wissen nicht, was sie tun.... sollen und welches Thema überhaupt.
Hilfsbereit wie alle Forenmitglieder sind, kam sofort der erste Vorschlag:

@SevenSpirits: "Sexualität und Wasserbetten unter besonderer Berücksichtigung der Mondphasen im Zusammenhang mit dem Klimawandel der letzten 30 Jahre."
Damit war die wissenschaftliche Basis für ein ernsthaft wichtiges Thema geschaffen und es folgten im weiteren Verlauf dieser hochbrisanten Theorie folgende Wortmeldungen.

@AlterKnacker: "Jeder kann doch ein Thema eröffnen, von dem er besonders viel versteht. Oh, Du bist Hamburger......"
Man muß dazu erwähnen, dass unser Forum weit über alle Grenzen hinweg beliebt ist und es regionale Unterschiede verschiedenster Ausprägung gibt.
Das hat der Beitragseröffner sogleich auch klargestellt.

@Schpaik: "Nein, bin ich nicht."

@AlterKnacker: "Was denn? Berliner? Frankfurter? Thüringer? Nürnberger? Rügenwalder?"

@Schpaik: "Ein Berliner aus Bayern, wohnhaft in Hamburg."
Sofort wurde klar, dass es keine einfache Diskussion wird und man musste dem Autor Unterstützung geben.

@chmul: "Du bist entschuldigt."
Die Tragweite dieses deeskalierenden Satzes muß man sich auf der Zunge zergehen lassen.
Und so ergänzen dann verschiedene Besucher den Beitrag, so dass er keine falsche Richtung aufnimmt.

@The Mad Hatter: "Und ich dachte das Ausländer-Thema wäre endlich durch."

@Blacky89: "Sexualitätspraktiken*und*in Wasserbetten unter besonderer Berücksichtigung der Mondphasen*und deren Auswirkung auf den*Klimawandel der letzten 30 Jahre."

@Out for Lunch: "Unter deinem Bild steht "wohnHAFT". Bezieht sich das auf Wohnen oder eher auf Haft???"

@Vordack:
### Zitat von*AlterKnacker*
Jeder kann doch ein Thema eröffnen, von dem er besonders viel versteht.
Oh, Du bist Hamburger...... ###
" Ich*BIN*Hamburger!!!! Hast Du ein Problem damit Kienzle?"
### Zitat von*Schpaik*
Ein Berliner aus Bayern, wohnhaft in Hamburg.###
" Da kann ich Dich toppen. Ich bin ein Sri-Lankanischer Hamburger aus Afrika, wohnhaft in Berlin. "

@kajob: "Hallo Forum,
wie soll man bei so vielen berühmten Forenschreibern als Normalo noch mithalten, bin nur ein Zwangs-Rheinland-Pfälzer, nach dem Krieg aus der schönen Rheinprovinz ausgelöst worden."

@sirmes: "Boah: Ein völlig sinnentleerter Thread erhält 8 Antworten innerhalb von 2 1/2 Stunden. Und das mitten in der Nacht. Respekt @Schpaik.*Da kann men endlich mal shreddern, ohne offtopic zu rutschen."

@Gamma-Ray: "ich hol schon mal die Stoppuhr raus..."

@OnkelKai: "Als Normalo bist du hier fehl am Platz. Schau dir @AK an, das wahrscheinlich beste Beispiel hier.

@Burningstar80: "Was ein normalo ist hier fehl am Platz! Na gottseidank bin ich noch nie normal gewesen. Ha und das mit der herkunft , kein Problem:
Ich bin ein Deutscher aus Baden Wohnhaft in*Pforzheim nahe bei den Schwaben!**

Wir können an dieser Stelle abbrechen, denn es geht natürlich immer so weiter, als wenn das ganz normal wäre nicht normal zu sein.
Ja wir sind eben anders und das besondere daran ist, dass wir alle was ganz besonderes sind, außerirdisch sozusagen. 🤣😂

Und wer es nicht glaubt, schaut doch mal nach. Ihr findet den Beitrag im Forum, wenn ihr nach Halbseckel sucht.

Oder direkt hier:
Der Supernature-Zwangs-Eröffnungs-Thread
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Viele Leute hier stellen sich die Frage:

Hat das Supernature-Forum eine Zukunft? :unsure: :eek:

Die Antwort lautet: Na klar! :love::geek:
RC.JPG

Das Ziel des Supernature-Forum für 2021 ist es,
die Ziele von 2020 zu erreichen,
die wir uns 2019 gesetzt hatten,
weil wir uns 2018 vorgenommen hatten das zu erledigen,
was wir 2017 geplant haben,
weil wir es 2016 nicht geschafft haben,
um die Ziele von 2015 umzusetzen.


:alien::alien::alien::alien::alien::alien::alien::alien::alien::alien::alien::alien::alien::alien::alien::alien::alien:
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Gestern habe ich hinten auf einem Auto einen Schriftzug "Querdenken" gesehen. Aus dem "Querdenken" wurde für mich dann ein Nachdenken, was ich dieser neuen Erscheinung eher absprechen würde.

Zumindest hat es mich heute dazu gebracht, mal was im Internet darüber zu erfahren.
Zwei interessante Quellen möchte ich euch nicht vorenthalten und dazu habe ich auch gleich meine eigene Interpretationen (Phantasien) dazu gesellt.

Auszug Wikipedia:

Nachdem Querdenken im 19. Jahrhundert eher Hilflosigkeit bedeutete, findet sich die derzeit erste Erwähnung eines positiv belegten Begriffes Querdenker 1915 im Zusammenhang mit der „Riesenphantasie“ Münchhausens. ,
(Anmerkung: der anscheinend der Vorgänger von Donald Trump war)

Während heute die Fähigkeit zu lateralem Denken bei der Problemlösung meist positiv bewertet wird, hat die verbale Stigmatisierung einer Person als Querdenker in einem kollektivistischen Umfeld eine negative Konnotation.

Weitere Quellen:

Wer quer denkt, verlässt alte Bahnen und zweigt in neue Kanäle des Denkens ab, beginnt also «out of the box» zu denken.
Skeptiker behaupten, es gäbe keine feste Definition für den Begriff, daher handle es sich nur um ein luftiges Modewort. Das Gegenteil ist der Fall: Der Brite Edward de Bono entwickelte 1967 die Denkmethode des «lateral thinking», was soviel wie Querdenken oder Um-die-Ecke-Denken bedeutet. Die Überzeugung dahinter lautet, dass sich aus verrückten Vorschlägen die besten Ideen entwickeln lassen.

De Bono erklärt: «Man gräbt kein zweites Loch, wenn man ein bereits vorhandenes vertieft. Das laterale Denken wird angewendet, um woanders ein Loch zu graben.»

Querdenker sind Menschen, die sich nicht in Schubladen stecken lassen. Wer querdenkt, braucht das Ausschweifende, das krumm Geratene, meidet die zielstrebige Gradlinigkeit und lässt sich über irritierende Umwege führen.

Das Querdenken ist ein Akt und keine Sache. Es aktiviert vernachlässigte Ressourcen zu einer Gestaltungskraft, umgeht Gewohnheiten, um frei zu sein für neue Blicke und Erfahrungen.

Jedes unvorhergesehene Erlebnis schliesst einen neuen Erfahrungsraum in uns auf. Die Routinen der inneren und äusseren Abläufe geraten in den Prozess einer Transformation, in dem etablierte Verhaltensweisen durch Subversion erschüttert werden.

So entstehen Momente der Offenheit für Abweichungen, für Ungeplantes und bislang Unverfügbares, genährt aus den Quellen unbewusster Kräfte.

Eigene Interpretation:
In einer politischen oder gesellschaftlichen Ausrichtung bringt eine solche Bewegung meist eine unkontrollierbare Gemengelage an Theorien mit sich, die sich eher geschwulstartig ausweitet.
Es hängen sich praktisch mehrere sich neu erfindene Gruppen an diese alternative Gesinnung an und kolportieren ihr Geschwurbel und ihre Hirngespinste gleich mit, in der immer größer werdenden Blase.

Und wenn der Zusammenhalt sich dann faktisch als Gruppe zu einer homogenen Masse etabliert, man könnte es auch Geschwür nennen, dann fühlt sich diese Gruppe unangreifbar.

Das gefährliche Halbwissen jedes einzelnen Mitglieds ist das Atom, mit dem man diese Bombe gebaut hat.
Jeder soll sich in der Gruppe wohlfühlen im Einklang mit den eigenen ideologischen Vorstellungen.
Ob dabei wissenschaftlich fundierte Kenntnisse einfach ignoriert werden, ist völlig egal.

Diese Gruppe stimmt sich dann in ein Vakuum ihrer Fantasien ein und jede von der allgemeinen Sinnhaftigkeit abweichende Theorie ist willkommen.
Das Vakuum in der Birne ist also die Voraussetzung für das Querdenkertum.

Wichtig für die Querdenker ist:

Es muss nicht alles stimmen, was man neu (also quer) denkt, Hauptsache es fühlt sich gut an und ist gegen die weit verbreitete Meinung, die ja offensichtlich falsch ist.

Ich hoffe, dass diese Blase bald platzt und im Nichts verschwindet. 😈☠️
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Voraussetzungen an einen Zeitungszusteller
Ich betreue so nebenbei noch eine Wohnung und dazu den Briefkasten, weil diese Leute (nahe Angehörige) sehr oft und lange weg sind.
Dabei wird auch die Post aussortiert, geöffnet und ggf. wenn wichtig eingescannt und elektronisch zugesandt.
Wirklich wichtige Dinge kommen dort aber weniger an und so kommt es vor, dass ich schon mal länger als 2 Wochen dort nicht hinkomme und den Briefkasten leer mache.

Aber das ist jedes Mal ein Problem, denn der Briefkasten wird regelrecht blockiert von Zeitungen, die einmal in der Woche kommen. Dabei handelt es sich um ein kostenloses Wochenblatt, bei uns auch Käseblatt genannt, weil da Werbung drin ist, reichlich.
Vielleicht kommt der Name davon, dass wir an der holländischen Grenze wohnen und die Holländer bei uns auch Werbung in dieser Zeitung machen. In Holland ist aber nicht alles Käse.

Nun stelle ich mir jedesmal die Frage, welche Voraussetzungen so ein Zeitungszusteller denn erfüllen muss.
Es muss neben der Abholung laufen und tragen, muss aber nicht lesen und schreiben können. Er muss in der Lage sein, ein bestimmtes Terrain an einem festgelegten Tag abzulaufen, wobei es irrelevant ist, wie und wann das geschieht.
Wetterfeste Kleidung und Schuhe wären auch nicht schlecht.
Bildung spielt keine große Rolle, aber halt mal, Verstand sollte er haben. Etwas über dem Niveau eines dressierten Affen wäre hilfreich. Denn wenn eine bestimmte Situation oder ein Zustand eintrifft, muss eine Kausalität seines Handelns schon vorhanden sein.

Wenn also zum Beispiel der Briefkasten schon länger nicht geleert wurde und es befinden sich bereits neben zahlreichen anderen Einwurfsendungen zwei Ausgaben der vorherigen Käseblätter und es passt schon nichts mehr in den Briefkasten rein, dann gibt es nur eine einzige Möglichkeit und richtige Entscheidung: lasse es!
Genau dort fängt Verstand spätestens an, hört vielleicht auch auf oder ist einfach nicht vorhanden.
Letzteres ist der Regelfall. Selbst wenn es jede Woche ein andere Zusteller wäre, dann greift diese äußerst simple Entscheidungsfindung bei einem Homo Sapiens, wie wir ihn kennen, egal woher er kommt.

Vermutlich könnt ihr euch vorstellen, was das jedesmal für ein Krampf ist, denn das ganze Papier ist derart ineinander verkeilt, dass es nur mit Mühe und ohne brachialwütender Sorgfalt entnommen werden kann.
Die Zeitungen müssen dabei noch genauer gesichtet werden, denn es könnte sich ja ein wichtiger Brief dazwischen gemogelt haben. Geldscheine schließe ich mal aus.
Und jedesmal stell ich mir die Frage:
Wie kann irdisches Leben überhaupt so dämlich sein, dass man das nicht merkt. 🤬☠️
Wenn die ihre Zeitung unbedingt quitt haben wollen, könnten sie diese doch dort direkt in der grünen Tonne entsorgen, da laufen sie ja auch immer wieder vorbei.

Ob es wohl in Holland auch solche Probleme gibt oder ist nur hier alles Käse? 🤡

Resigniert komme ich zu dem Entschluss:
Zukleben geht nicht, dann gibt es überhaupt keine Post.
Filtern mit Hinweisen geht auch nicht, das versteht keiner.
Nichts tun und ruhig bleiben wäre eine Option, wenn es jemand anderes macht...

Den Menschen ist nicht zu helfen, sie sind dem Untergang geweiht, also den Zustellern. 🥴
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Danke @gisqua, aber leider völlig zwecklos. 😂

🙈🙉🙊 Die lesen nicht (vielleicht können sie nicht) und sind völlig beratungsresistent.

Da kann man an keinen Knopf irgendetwas einstellen, wie so ein falsch programmierter Roboter,
der immer wieder vor die Wand läuft.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Alt.jpg


Das Supernature-Forum ist älter geworden. :eek: Ach?! 😂

Nur das Forum? :rolleyes:

Nein, natürlich auch die vielen Mitglieder. Aber man sieht es ihnen nicht an und dem Forum auch nicht.

Ok, es ist ein wenig ruhiger geworden und aus den jungen Wilden sind alte Wilde geworden. :geek:

Aber die tun nichts. Entweder wollen sie nur spielen oder helfen. 🤠
Und sie haben noch eine Menge drauf, vor allem Lebenserfahrung.
Das hat ja auch was.

So kommen wir insgesamt auf einen Erfahrungsfundus von mehreren Tausend Jahren,
wenn man alles zusammen rechnet. Sinn und Unsinn. 😉 🤡

Und so können die Jungen lernen, wie man zum Beispiel aufmüpfig wird, sich ein wenig daneben benehmen kann
oder einfach nur koenichlich einen Joint raucht.

Was, sowas tut man nicht? :oops:
Wer hat euch denn das erzählt? :ROFLMAO:

Also von den Alten im SNF habt ihr das aber nicht.

Mein Gott, was soll bloß aus der Jugend werden….? :eek::unsure:
 
Oben