[Fussball] Elf gegen Elf?

matsch79

Der mit der Posting-MP
ot:
[ URL="h**p://onsport.t-online.de/c/10/05/40/50/10054050.html"]LINKNAME[ /URL]
ohne die Freizeichen in den eckigen Klammern!

Wort schreiben, markieren und dann einfach auf das Symbol klicken,
was aussieht wie eine Weltkugel und eine liegende Acht
und die Url hinein schreiben/kopieren.
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
@oxfort: solche Überlegungen kannte ich bisher nur für die D-Jugend - aber da soll wohl auch außerdem auf einem kleineren Feld gespielt werden.
 

oxfort

Geht bald.
Das sind doch dann nur noch Trainingseinheiten! Das haben wir doch schon vor 40 Jahren gespielt. Aber auf dem Platz muss doch erkannt werden, das ich gegen 11 spiele.
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Nö nix Training - das ist für die Punktspiele geplant. Die E-Jugend spielt mit 7 Spielern auf nem halben Feld (also quer) und damit der Sprung in der D-Jugend nicht so groß ist (plötzlich ganzes Feld und 11 Spieler) soll die Zwischenstufe mit 9 Mann eingebaut werden.
 

oxfort

Geht bald.
@bastelmeister

einer von uns Beiden hat etwas falsch gelesen/verstanden. Bis zur E-Jugend wurde immer auf halben Feld gespielt. Ab D ganzes Feld, aber kleinere Tore. Ist es heute auch noch so?

Hier geht es um den Senioren-Bereich

Gruß
Oxfort
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Ja es geht um die Senioren und dort um die Ligen ab Kreisliga A abwärts, also konkret um die drei untersten deutschen Ligen.

Hintergrund ist "das Aussterben" der Mannschaften. In unserer Stadt (Doppelstadt mit etwa 25.000 Einwohnern) gibt es sieben Fußballvereine. Nimmt man die direkt angrenzenden beiden Orte dazu sind es zehn. Davon haben gerade mal noch drei eine dritte Aktivmannschaft. Bei einem Verein reicht es noch nicht mal zu einer Zweiten. In den beiden Staffeln, in denen diese Dritten spielen sind von 26 Mannschaften ebenfalls nur drei Dritte.

Traditionell spielten in der Dritten bei uns immer jene Spieler, bei denen es nicht für Höheres gereicht hat. Die wurden dann durch ältere Spieler aus den oberen beiden Mannschaften ergänzt. Über Jahre hinweg ergab sich dadurch eine durchwachsene Altersstruktur mit ein paar ganz Jungen, vielen Spielern im Alter bis 33-36 und ein paar alte Hasen bis 40, 42.

In der jüngeren Vergangenheit konnten wir die Dritte nur noch halten, weil die "Alten" noch Spaß hatten und eine gute Truppe (auch kameradschaftlich) bildeten. Es kamen aber keine neuen Spieler dazu. Das führte dazu, dass der Jüngste im Team jetzt zarte 36 Jahre alt ist und ich mit meinen demnächst 40 der Drittjüngste bin. Der Rest bewegt sich zwischen 41 und 45. In diesem Alter tut dann der Muskel gerne auch schon mal früher weh, es fallen einem wesentlich mehr Gründe ein nicht ins Training zu gehen, man hat schon 25 Jahre aktiven Fußball hinter sich und die Familie wird wichtiger.

Diese Entwicklung führt bei uns dazu, dass die Dritte in der kommenden Saison vermutlich nicht mehr gemeldet wird. Aus meiner dreijährigen Zeit als Trainer unserer Dritten weiß ich, wie schwierig es manchmal war wenigstens elf Leute zusammenzubekommen. Bei einem Heimspiel nach unserer Ersten und schönem Wetter war es nicht so schwer, bei einem Auswärtsspiel auf schneematschbedektem Hartplatz am Sonntagmorgen schon eher.

Andere Vereine in unserer Gegend haben diese Probleme schon bei der zweiten Mannschaft. Von daher müsste man die Pläne, wenn sie dann konkretisiert auf dem Tisch liegen, mal durchdenken. Eventuell könnten dann durchaus ein paar Vereine noch eine oder zwei Spielzeiten durchhalten. In der Hoffnung, dass irgendwann mal wieder mehr Jungvolk nachkommt.
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
oxfort schrieb:
Hier geht es um den Senioren-Bereich
Ich weiß, deshalb hatte ich ja auch geschrieben, dass ich diese Überlegungen seither nur für die D-Jugend kannte. ;)
oxfort schrieb:
Ab D ganzes Feld, aber kleinere Tore. Ist es heute auch noch so?
Bisher ja - soll aber evtl. geändert werden, s.o.

Aber mal davon abgesehen, warum findest du, dass jemand beim DFB senil ist? Wie chmul schon schreibt, hätte diese neue Regelung durchaus ihren Sinn.
 
Oben