[FTP-Server] FTP-Programm Anwendungsfragen

_wrestlinggod_

fühlt sich hier wohl
FTP-Programm Anwendungsfragen

Erstens: Kann mir einer ein gutes FTP-Programm empfehlen, welches umsonst runterzuladen ist und dann die Anwendungsschritte erklären.

Zweitens:
Falls einer die Schritte vom COre FTP Lite 1.3 exe erklären kann
 

pegasusHH

treuer Stammgast
Ich empfehle Dir das Programm www.filezilla.de.

Einfach Deine Domainadresse und Passwort eingeben (bekommst Du von Deinem Provider).

Das Teil funzt so ähnlich wie der Windows- Explorer, wo Du einfach die Dateien auf deinem Rechner in das Verzeichnis auf dem Server rüberschiebst.
 

Freebirth_One

Herzlich willkommen!
Jo acuh.

Ich hab da ein Problem mit Core FTP Server 1.0c.

Eingestellt ist: Verbindung über ftp, unverschlüsselt, unverschlüsselte Anmeldung (alles nur zu Testzwecken), PASV-Adree: meine DynDNS-Addy, PASV-Ports: die wo ich freigegeben habe.

nun versuche ich mittels wget, testweise ein File runner zu ziehen, wobe ich folgende Fehlermeldung erhalte:

cannot response PASV response

WTF?

nacht einem "Port: Done" sagt der dann noch, das verlangte File sei nicht vorhanden (was es aber ist)

Routerprobleme oder so kann ich ausschliessen, da ich bei benutzng des Filezilla - Servers keiner Probleme habe: verbindet, checked, zieht, bene.

Bei bnutzung des CFTP-Servers obige Fehlermeldung.

Meine Vermutung liegt ja, dass der meine PASV-Einstellungen nicht frisst; die Adresse und die Ports sind aber exact die gleiche wie die, welche ich bei filezilla verwendet habe.

Habe ich da noch eine einstelung übersehen?

Mir wäre der Core lieber, weil da auch sftp möglich ist.
Und bevor ich wiede fragen muss: gibts da auch irgendwelche fallstricke zu beachten?

Bis dann

Sebastian

~edit
sorry für etwaige schreibfehler; schreibe morgen Softwaretechnik I und habe mir in zwei tagen das ganze Skript rein gezogen *schlauch*. wünscht mir Glück
 

Freebirth_One

Herzlich willkommen!
Hi MaXg!

Nein, ich teste nicht lokal, frisst mein Router anscheinend nicht.
Ich logge mich mittels puTTY auf meinen Stud-Account der FH ein, und benutze von da aus wget.
Funktioniert, wie gesagt, sehr gut, allerdings nur mit filezilla.

Schade, hätte mich wirklich mal interessiert, was da schiefläuft.

Kennst du viell. ein gutes (wenns geht deutschsprachiges) Forum, wo ich mal Fragen könnte?

Bis dann
 

OSI-L8

schläft auf dem Boardsofa
Die Fehlermeldungen (beide) lassen auf ein Problem mit dem Passive-Mode schließen, wie du ja schon richtig vermutet hast.

Du sagst mit filezilla geht es, mit wget und CoreFTP nicht? Lässt vermuten, dass du bei den letzten beiden Möglichkeiten was falsch machst und bei filezilla was richtig, auch deutet es darauf hin das der FTPd dann wohl funktioniert.

FTP-Clients gibt es wie Sand am Meer. Welcher davon deinen Wünschen entspricht findest du am besten selbst herraus. Ich für meinen Teil kann FlashFXP und FTPRush empfehlen, welche jedoch beide kostenpflichtig sind. Du sagst du möchtest lieber den CoreFTP benutzen, da dieser SFTP unterstützt, nun das tut filezilla auch.

Als Server kann ich glftpd (Linux) empfehlen, was es unter Windows so alles kostenlos anzubieten gibt weis ich nicht aber einige hier sind mit Gene6 und BulletProof sehr zufrieden.

Mich würde auch interessieren wie dein Netzwerk aussieht, wenn du das ganze nicht lokal testen kannst. Normalerweise testet man einen Server lokal auf Funktionalität, sei es über das Netzwerk oder über localhost. Erst dann bemüht man sich, bei Notwendigkeit, den Server online verfügbar zu machen.

Mit einem deutschpsrachigen Forum für CoreFTP kann ich leider auch nicht dienen, da mir englisch vollkommen ausreicht und ich es ausserdem nicht benutze. Da du ja auf dem Weg bist akademiker zu werden, sollte english für dich aber wohl auch keine nennenswerte Hürde darstellen.
 

Freebirth_One

Herzlich willkommen!
Ah, ich glaube, du hast meinen ersten Post überlesen, wo unter anderem drinsteht:
"...da ich bei benutzung des Filezilla - Servers keine Probleme habe..."

Ich benutze zum testen NUR wget von meinem Stud aus (da, wie gesagt, das testen des auf meinem Rechner von meinem Rechner aus übers internet nicht wirklich klappt. Ist aber anscheinend eher die Regel als die ausnahme bei routern).

Naja, werde mal weiter checken.

Router ist übrigens ein Speedport W 500V (ich weis, ich weis) mit 5 Personen über LAN sowie 3 über Kabel, über ein Arcor 16000.

Falls das was hilft

Bis dann


P.S. Habe endlich mal nen Online-ftp-test von Gene 6 hinbekommen. Beim F-Zilla-Server klappts ohne Probs (was nicht verwundert), beim Core FTP Server kriege ich dann folgende Fehlermeldung:

> CLNT Testing from Gene6 FTP Server ™ - Online FTP Test from IP 84.58.169.11
< 502 Command unknown or not supported...
* QUOT command failed with 502
* Connection #0 to host 84.58.169.11 left intact

WTF?

P.P.S ICh habe den Online-Test von G6 (und den annern da) schon früher ein par mal versucht; hat aber nie geklappt (timed out). Unser Router hier ist was älter, so das die Ports ab und an mal rummucken
 
Zuletzt bearbeitet:

OSI-L8

schläft auf dem Boardsofa
Freebirth_One schrieb:
[...]
Routerprobleme oder so kann ich ausschliessen, da ich bei benutzng des Filezilla - Servers keiner Probleme habe: verbindet, checked, zieht, bene.
.

Da hab ich wohl das "Server" überlesen... Asche über mein Haupt

Freebirth_One schrieb:
Ich benutze zum testen NUR wget von meinem Stud aus (da, wie gesagt, das testen des auf meinem Rechner von meinem Rechner aus übers internet nicht wirklich klappt. Ist aber anscheinend eher die Regel als die ausnahme bei routern).

Weil es bei dir nicht geht ist es eher die Regeln als die Ausnahme? Halte ich für ein Gerücht. Ausserdem ist mit dem lokalen Test nicht gemeint das du von zu Hause übers Internet wieder zu Hause verbindest, sondern zu Hause bleibst um die grundsätzliche Funktionalität des FTPd's zu prüfen.

Freebirth_One schrieb:
Router ist übrigens ein Speedport W 500V (ich weis, ich weis) mit 5 Personen über LAN sowie 3 über Kabel, über ein Arcor 16000.

Auf die Gefahr hin, dass du mich für einen Korinntenkacker hälst... aber ich hoffe doch du meinst 5 Personen über WLAN und 3 über Kabel. Weil LAN ist es beides egal ob über Luft (WirelessLAN), Koaxialkabel (die mit dem BNC-Steckern) oder UTP (Das was man heute so kennt mit den RJ45-Steckern)

Am sinnvollsten ist es sich von vorne durchzuarbeiten. Versuche bitte mal den FTPd im LAN zu erreichen und ignorier den späteren Verwendungszweck. Es geht ersteinmal darum zu Prüfen, ob der FTPd grundsätzlich so arbeitet wie er soll. Bedenke dabei, dass auch eine eventuell installierte Firewall wissen muss, wie sie mit dem eingehenden Verkehr umzugehen hat.

Sofern das der Fall ist, richtest du den FTPd so ein wie du ihn später haben willst und testest dann nochmal ob er so arbeitet wie er soll.

Dann bringst du dem Speedport (welche garnicht so schlecht sind wie manche behaupten) bei, dass er Anfragen auf dem Zugangsport an den PC weiterleitet, welcher den FTPd beherbergt. Das gleiche machst du für die Passive-Ports und einen Identport, sofern du Ident nutzen willst.

Wenn das soweit eingerichtet ist versuchst du es mal mit nem Online-Server-Test wie in MAXg in der Sig. verlinkt hat.

So nun hab ich dir ein Prozedere an die Hand gegeben, welches du mal ausprobieren solltest, denn systematisches Vorgehen hilft bei derartigen Problem ungemein. Wenn bei einem der Schritte auf Probleme stoßen solltest, dann führe dir nochmal die von MAXg verlinkte, von Supi erstellte FAQ zu Gemühte. Sie hilft in den meisten Fällen weiter...

Last but not least...

Die Fehlermeldung ist ja ganz hübsch aber sie wäre zumindest in meinen Augen doch etwas aussagekräftiger, wenn ich wüsste, wass du eingestellt hast. Könnte vielleicht sein, dass du vielleicht etwas eingestellt hast beim testen, was der FTPd garnicht unterstützt oder nicht aktiviert hat.
 

Freebirth_One

Herzlich willkommen!
Öh, ich hätte vielleicht sagen sollen, dass ich zuhause Windows habe.
Das mit dem Linux ist nur am Stud... Denn Windows HAT keinen FTP-Damon, und in unserem Netzwerk gibt es sowas auch nicht. (falls doch habe ich den noch nicht gefunden).
Falls doch, dann KLAPPT der doch, ich KANN mich doch einloggen, auch auf den CORE-FTP-Server, nur dass hier dann (nach erfolgreichem einloggen) obiger Fehler auftritt.

Und dass das checken des eigenen FTP-Servers von zuhause übers I-Net auf zuhause nicht funzt, sprich mit Sendender und empfangender IP identisch, ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Da das mir allerdings mündlich überbracht wurde, ist das angeben einer url schwierig... *g*

Naja, da das einloggen (und downloaden) beim Filezilla-Server mittlerweile auch über SSL/TLS funktioniert, lasse ich den Core mal sein.
Oder gibt es einen äußerst trifftigen Grund, sftp zu verwenden?
Welches der Filezilla-Server meiner meinung nach NICHT kann...oder?

Bis dann
 

OSI-L8

schläft auf dem Boardsofa
Also langsam...

Fang am besten nochmal von vorne an.

Wo steht der FTPd zu dem du Verbindungsschwierigkeiten hast und hast du überhaupt Einfluss auf diesen? Ich verstehe jetzt nicht ganz dein Problem.
Wenn du zu einem FTP ausserhalb deines Heimnetzwerkes verbinden willst, warum nimmst du dann den Umweg über den Account an der FH?

Was geht, was geht nicht? Bei welcher Art und Weise liegt das Problem. Aus deinen vorrangegangen Beiträgen konnte ich bisher nur interpretieren, dass du einen FTPd zu Hause hast, bei dem du Schwierigkeiten hast von aussen zu verbinden. Nach deinem letzten Beitrag zu urteilen scheint dies aber nun doch nicht der Fall zu sein. Ich würde dich von daher bitten zu erläutern, was genau du willst und wo der Fehler auftritt.

filezilla.de schrieb:
Filezilla - Das Open Source FTP-Programm
FileZilla ist ein modernes und leistungsstarkes FTP-Programm für Windows und Linux Betriebssysteme. FileZilla wurde in Hinblick auf einfache Bedienung und kostenlose Verfügbarkeit bei gleichzeitiger Unterstützung möglichst vieler nützlicher Features entwickelt. FileZilla ist "Open Source" unter GPL-Lizenz.

* Einige der Hauptfunktionen sind: Wiederaufnahme abgebrochener Uploads/Downloads
* Verwaltung verschiedener FTP-Sites
* Anpassbare Befehle
* Keep-Alive-System
* Timeout-Erkennung
* Firewall-Support
* SOCKS4/5 und HTTP1.1 Proxy-Support
* SSL (Sichere Verbindungen)
* SFTP-Support
* Upload/Download Queue
* Drag&Drop

Mag am Bier liegen aber ich hab mittlerweile den Überblick verloren, was du eigentlich von uns willst. Also bitte ich dich uns nochmal den Sachverhalt so genau zu schildern wie es dir möglich ist und achte bitte, wegen dem Verständis, auf die Begrifflichkeiten und strukturiere deinen nächsten Beitrag. Denn zum einen Schreibst du, dass es in eurem LAN kein FTPd gibt zum anderen sagst du...
Freebirth_One schrieb:
Und dass das checken des eigenen FTP-Servers von zu Hause übers I-Net auf zu Hause nicht funzt

Wenn du auf einen FTP zwar verbinden kannst, dann aber kein "Listing" der Verezichnisse bekommst, dann liegt das an fehlerhaften Einstellungen im Mode (active passive) . Sprich die Einstellungen am Server und am Client stimmen nicht überein.

PS:
nur zur Klarstellung: FTPd = FTPdeamon = FTP-Server
FTP-Client = das Stück Software, welches es ermöglicht auf einen FTPd zu verbinden.
Windows hat standartmäßig keinen FTPd aktiv, denn muss man bewusst installieren und einrichten.
Etwas das nicht vorhanden ist, kann man auch nicht erreichen...

Wenn du keinen Einfluss auf den FTPd hast ist es hanbüchen über Sinn und Unsinn über FTPS oder SFTP zu lamentieren. Was geht, geht und was nicht geht, geht nicht... Wenden Sie sich an den zuständigen Administrator, der sagt dem FTPd nämlich was er wie entgegen zu nehmen hat und was nicht.

Aber zu Vollständigkeit: Unterschied zwischen SFTP und FTPS Ich persönlich würde FTPS SFTP vorziehen.

Zu wget... ich kann mich irren aber wget unterstützt HTTP, HTTPs und FTP aber nicht SFTP und FTPS
Alternative wäre curl aber dies kann HTTP, HTTPS, FTP, FTPS, DICT, LDAP, Gopher KEIN SFTP
 
Zuletzt bearbeitet:

Freebirth_One

Herzlich willkommen!
Okay, dann von anfang an:

ICh will zuhause einen ftp-Server aufbauen, der von aussen erreichbar sein soll.
Um den zu testen, wollte ich zuerst mittels eines FTP-Clients (der am selben rechner lief wie der Server) über meine DynDNS-Adresse darauf zugreifen, was nicht geklappt hat (weil ich vom selben Router aus gesendet wie empfangen habe).
Daher die chose mit dem Stud-Account.

Ich habe zuhause Windows 2000 SP4, die haben den Stud auf Debian Sarge laufen.

UNd ALLE server die ich getested habe, liefen auf meinem Windows ,das zuhause auf meinem Rechner läuft), das wget nur auf dem Debian Sarge System in der Uni, wo ich mich mit putty eingeloggt habe.
 

OSI-L8

schläft auf dem Boardsofa
Also dich ein eigens eingerichteter FTPd im Heimnetzwerk...

Naja, da das einloggen (und downloaden) beim Filezilla-Server mittlerweile auch über SSL/TLS funktioniert, lasse ich den Core mal sein.

Ok da ja jetzt ein Server mit FTPS bei dir funktioniert und soweit erreichbar ist, denke ich mal das Thema hat sich letztenendes erledigt. Sofern du dennoch den CoreFTP-Server zum laufen bekommen möchtest habe ich weiter oben ja schon die systematische Vorgehensweise angerissen.

Achja und benutze beim testen eines FTPd's besser etwas, dass alle Varianten von FTP beherrscht. Wie du einen Beitrag weiter ober erkennen kannst, ist wget denkbar ungeeignet, um gesicherte FTP-Verbindungen aufzubauen. Eine Liste von Clients ist ja weiter oben verlinkt...
 
Oben