Frauenparkplatz

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Die Absperrung vor einem Frauenparkplatz
kann gar nicht genau genug erklärt werden :ROFLMAO:



schlagbaum.jpg




:angel
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Und wie ist es dir letztens ergangen AK?

:lachweg :lachweg
 

Anhänge

  • csbuild.jpg
    csbuild.jpg
    56,7 KB · Aufrufe: 2.629

Fliwa

nicht mehr wegzudenken
Original geschrieben von Brummelchen
Fragt sich nur, mit was? :D

sehen die Frauenparkplätze in Wirklichkeit nicht so aus ?
 

Anhänge

  • frauenparkplaetzeneu.jpg
    frauenparkplaetzeneu.jpg
    37,7 KB · Aufrufe: 3.170
Zuletzt bearbeitet:

Perry

assimiliert
Original geschrieben von hexxxlein
@ Perry

Also das hab ich jetzt nicht gesehen! :D

Das ist das Problem. Ihr könnt nicht richtig Kucken, und deshalb auch nicht richtig Einparken!

Und noch was zum Thema:

Mann im Frauenland

Ich parke mittlerweile mit grimmiger Freude auf den sogenannten "Frauenparkplätzen", die in der Republik mittlerweile ganze Parkdecks lahmlegen.

Kein Mann traut sich, dort sein Auto abzustellen. Ich schon! Jüngstens hatte ich einen Disput mit einem Parkwächter in Stuttgart - in Gegenwart zweier Frauen, die wesentlich mehr Verstand bewiesen, als jener Wächter.

Locker flockig stellte ich in Gegenwart aller drei mein Auto auf einen "Frauenparkplatz" ab (es war heller Mittag). Selbstverständlich wurde ich vom Wächter in Gegenwart der beiden Frauen sofort belehrt. Ich versicherte ihm, mein Auto notfalls kilometerweit wegzufahren, wenn er mir nur EINEN nachvollziehbaren Grund dafür nennen könne. Selbiges gelang ihm naturgemäß nicht, seine Äußerungen erschöpften sich in dem ständig wiederholten Hinweis auf das Schild, das da hing.

Die beiden Frauen schienen ob der peinlichen Versuche des Parkhauswächters etwas pikiert.



Habe den Wächter in dem Stuttgarter Parkhaus darauf hingewiesen, dass diese Schilder von wegen Frauenparkplatz und so keine offiziellen Verkehrsschilder sind. Das hat ihn noch giftiger gemacht, zumal er sich vor den beiden Frauen als männlicher Beschützer aufspielen wollte und ich ihn so auflaufen ließ.

Habe mich königlich amüsiert.

Wenn da bei meiner Rückkehr ein Knöllchen oder gar abschleppen oder so ... ich schwöre dir, das wäre für die Stadt Stuttgart teuer geworden.

Was mich keineswegs amüsiert ist die Fälschung, die mit diesen Schildern betrieben wird:

- die Parkhäuser gehören zu den sichersten Orten in Deutschland, einfach deshalb, weil das Entdeckungsrisiko zu groß ist. Jede Sekunde kann jemand vorbeikommen.

Außerdem werden inzwischen fast alle Parkhäuser per Videokamera überwacht. Hat sich mittlerweile selbst in Ganovenkreisen rumgesprochen.

Wer ein Gewaltverbrechen in einem Parkhaus plant, müsste schon wegen erwiesener Dummheit eingesperrt werden.

- Die Frauenparkplätze befinden sich genau da, wo sie nicht sein dürften, sollten sie irgendeinen Sinn haben. Nämlich in der Nähe des Ausgangs. Kurze Fluchtwege!

Wollte ich ein Gewaltverbrechen in einem Parkhaus begehen, dann genau da, wo die Frauenparkplätze sind!

- Zwei Drittel aller Opfer von Gewaltkriminalität sind Männer!

- Wenn schon irgendwelche Schwachköpfe/innen glauben, diese Parkplätze böten irgendeinen Schutz, warum gibt es dann keine Parkplätze für schwache, alte, kranke, kleine Männer? Sind die nicht schützenswert? Ach ja, ich vergaß, Männer sind ja immer nur Täter! Oder?

- Gerade habe ich das wirklich Infame an dieses Schildern angedeutet. Es wird die erwiesenermaßen falsche Ideologie transportiert, Frauen seinen immer Opfer, und zwar die einzigen. Halt, Kinder natürlich auch noch. Und schon haben wir sie wieder, diese verlogene, geheuchelte Mutter-Kind-Symbiose.

... die sich auch in den von mir genauso geliebten Mutter+Kind-Parkplätzen widerspiegelt.



Hartmut Schewe, 31.8.01

Quelle
 
Oben