[Gelöst] Frage zu CDBurnerXP

pino

nicht mehr wegzudenken
Hi Ihr,

vielleicht könnt ihr mir helfen?

Ich benutze das Freeware-Programm CDBurnerXP und habe eine CD gebrannt.

Nun möchte ich nachträglich eine Datei löschen. Nachdem ich die CD eingelegt und die Software gestartet habe kommt folgende Meldung:

"Disc-Session fortsetzen?"

Nach dem Klicken auf OK kommt die Meldung:

"Session Importieren"

Nun komme ich aber nicht mehr weiter; wie kann ich jetzt eine vorhanden Datei auf der CD nachträglich löschen?

Zum Brennen einer CD müsste ich ja die gewünschten Daten in das Feld nach unten in die Zusammenstellung ziehen. Aber wie mache ich das jetzt, dass ich eine vorhanden Datei löschen kann?

Ich kann ja nicht die gesamten Dateien auf der CD erneut in die Zusammenstellung ziehen müssen, oder?

Vielen Dank!

Grüße
pino
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich hab das Programm zwar schon länger nicht mehr genutzt, aber ich gehe davon aus, dass es genau so ist, wie Du befürchtest.
MultiSession bedeutet, dass man in Etappen auf die CD schreiben kann, das ist aber jeweils ein in sich geschlossener Vorgang. Darum kannst Du die Daten auch nicht wirklich löschen.

Beispiel:
Du hast in der ersten Session 200 MB auf die CD gebrannt.
Nun stellst Du fest, dass 50 MB davon unnötig waren. Du kannst eine neue Session mit den 150 MB erzeugen - in der Folge davon sind aber 350 MB auf der CD "verbrannt".
 

pino

nicht mehr wegzudenken
... das ist aber jeweils ein in sich geschlossener Vorgang. Darum kannst Du die Daten auch nicht wirklich löschen.

Vielen Dank schon mal Supernature,

aber wenn es ein in sich abgeschlossener Vorgang ist; warum wird dann zu Beginn gefragt, ob die Disk-Session fortgesetzt werden soll?

pino
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Wie gesagt, meine letzte Multisession-CD ist schon lange her. Ich hab auch schon seit Jahren überhaupt keine CD mehr gebrannt :).
Vielleicht hat noch jemand eine Idee, der das Programm auch benutzt.
 

0815_neu

Debian Jungspund
Session ImportierenSession Importieren
Wenn du das erwähnte gemacht hast tauchen dann die Daten der alten Session im Explorer der Brennsoftware auf oder nicht? Wenn nicht könntest du beim nächsten Datei hinzufügen versuchen die Datei welchen zu löschen ist markieren und auf löschen gehen und dann aud brennen.
 

pino

nicht mehr wegzudenken
Danke 0815,

hm das verstehe ich nicht ganz... sorry.

Also in dem Fenster rechts oben wird der Inhalt der CD angezeigt; im Zuordnungsfenster unten rechts wird nichts angezeigt.

Grüße
pino
 

oxfort

Geht bald.
Habe zwar auch schon lange nichts mehr mit CDBurner gebrannt, aber seit wann konnte man Dateien auf der CD wieder löschen. :unsure:

Ich hatte es bisher immer so verstanden, brenne ich eine CD mit 300 mb, schließe die CD nicht ab, kann ich noch weitere mb auf diese CD brennen, oder?
 

Hidden Evil

Moderator
Teammitglied
"Löschen" in diesem Sinne nicht, was reingebrannt wurde kann ja nicht wieder "gestopft" werden. Aber die "entfernten" Daten werden halt auf der neuen Session nicht mehr angezeigt, der verbrauchte Platz ist aber dann trotzdem weg.

Allerdings dachte ich immer -im Gegensatz zu dem, was Supi sagte- dass bei entfernten Daten der gesamt verbrauchte Platz weiterhin verbraucht ist, aber die verbleibenden Dateien nicht noch einmal extra gebrannt werden und somit erneut Platz benötigen. Mir war so, als würde quasi nur der Index nur neu geschrieben werden. Aber ich kann mich auch irren.
 

pino

nicht mehr wegzudenken
Hi, also es handelt sich um eine CD-RW.

Und da sollten doch die Daten ohne Probleme gelöscht werden können, oder?

Zwar kann ich schon eine Datei in das Zustellungsfenster ziehen; aber dadurch wird der Balken unten, der die Größe der Zusammenstellung angibt, sofort größer. Diese Datei im Zustellungsfenster kann dann vermutlich schon gelöscht werden. Aber warum erhöht sich dadurch die Datengröße, wenn es sich um ein RW-Medium handelt?

Danke...
pino
 

0815_neu

Debian Jungspund
der verbrauchte Platz ist aber dann trotzdem weg.
Das entspricht den Tatsachen. Ich habe da mit Hilfe von Isobuster nochmal nachgesehen: Isobuster.PNG
wenn es sich um ein RW-Medium handelt?
Das CD RW Medium kann nur als Ganzes gelöscht werden entweder schnell oder komplett. Der Name RE-Writeable = Wiederbeschreibbar bezieht sich auf die Möglichkeit mehrere Brenndurchgänge auf dem Datenträger durchführen zu können. Die Möglichkeit aus anderen "Brenndurchgängen" Daten zu löschen ist da technisch anscheinend so nicht vorgesehen.
 
D

ditto

Gast
Wenn pino tatsächlich die von mir recherchierten Links gelesen hätte, müsste er nicht erneut fragen, was bei Multisession passiert - es steht eindeutig beschrieben:
Multisession-CD ? Wikipedia
Einige Programme ermöglichen das Behandeln einer Multisession-CD ähnlich dem Beschreiben einer Festplatte, man kann Daten hinzufügen und löschen, jedoch bleibt der einmal beschriebene Speicherplatz auch nach Löschvorgängen belegt und kann nicht neu verwendet werden.
Dazu der beschriebene Datenheader
Für die erste Sitzung einer Multisession-CD/DVD fallen etwa 23 bis 24 MB Verwaltungsdaten, für jede weitere Sitzung etwa 14 bis 15 MB an

Wenn du eine RW komplett neu beschreiben möchtest, musst du den gesamten Inhalt vorher auf Festplatte kopieren, bearbeiten, die RW löschen und die Daten komplett neu abbrennen.
CD-RW ? Wikipedia
Aber auch hier steht
Auf eine CD-RW können auch später in einer weiteren Session Daten hinzugefügt werden. Dies ist aber nur möglich, wenn die CD noch nicht abgeschlossen wurde. Die Daten der gebrannten Session können im Prinzip verändert werden. Die folgende Session kann bestehende Daten lediglich ersetzen* oder als gelöscht markieren.
* Ersetzen bedeutet, die alten Daten als ungültig markieren und den Zeiger auf die neuen Daten setzen. Deswegen wird der Datenheader - das Inhaltsverzeichnis eines beschrieben Rohlings - immer erneut mitgeschrieben, siehe oben ~15mb zusätzlich. Der alte Header wird ebenfalls als ungültig deklariert.

:rolleyes:

Nachtrag: früher gab es noch DVD-RAM
DVD-RAM ? Wikipedia
Hat sich allerdings recht schnell überlebt, da damals die Festplatten recht schnell größer wurden und günstiger. Als die externen Festplatten brauchbar wurden, war die RAM komplett überflüssig. Heute schreibt man häufig zu ändernde Dateien auf USB-Stick. Zudem benötig(t)en DVD-RAM spezielle Laufwerke, um RAM beschreiben zu können. In Zeiten von Blu-Ray ist das aber auch kein Kaufargument mehr.

.gd
 
Zuletzt bearbeitet:

pino

nicht mehr wegzudenken
Vielen Dank für eure Hilfe!

Mich hatte das RW stutzig gemacht; dachte dass hier der einmal belegte Speicherplatz beim Löschen wieder komplett freigegeben wird - ähnlich beim Löschen von Daten auf einer Festplatte.
Dem ist aber wohl nicht so; zumindest dann nicht, wenn nur Teile und nicht die ganze Session gelöscht werden...

LG
pino
 
Oben