[Frage] Wie geht's unseren Hamburgern?

t_matze

Senior Member
Wie geht's unseren Hamburgern?

Nachdem ich heute morgen in den Nachrichten vom Orkan in Hamburg gehört habe, wollte ich mal nachfragen, wie es denn unseren hamburger Boardies geht!

Seid Ihr verschont geblieben? Oder hattet Ihr auch Stromausfall oder gar Gebäudeschäden? Und das Wichtigste: Seid Ihr unverletzt?

Meine Schwester muß ich auch noch fragen, die ist aber nicht hier an Board.
 

KOENICH

der Monarch
Hier in Lüneburg (~50km entfernt) hat es zwar heftig gestürmt und fette Regentropfen an die Scheiben geprasselt, aber das wars zum Glück auch schon.
Im nächstgelegenen Stadtteil Hamburgs - Harburg - sieht das ja ganz schön heftig aus :eek:

Bericht und einige Bilder auf spiegel.de: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,408359,00.html

Ein Kumpel kam allerdings mit dem Zug aus München - in die Oberleitung hatte der Blitz eingeschlagen und so sind etlihe Züge gestrandet. Er hatte gerade noch Glück, den letzten funktionierenden Metronom (Regionalzug der Gegend hier) zu erwischen...
 
Zuletzt bearbeitet:

TBuktu

Senior Member
Mannoman...in der Zeitung war ein Bild von dem Auto, das Kontakt mit dem Kran hatte.....krass

So ein Wind wäre ja nicht schlimm, wenn nicht so viel Unrat mitfliegen würde.
Also,liebe Kinder, lasst nicht immer alles rumliegen


Gruss
Tim
 
T

TheGirl

Gast
also wir sind auch gott sei dank verschont geblieben von stromausfällen und Gebäudeschäden ...
 

JensusUT

Senior Member
Momentan plagt mich zwar eine blöde Grippe (deswegen auch die ausbleibenden Reaktionen auf PNs&Mails ;)), aber soweit ich das mitbekommen habe, war bei uns am Flughafen zwar ein wenig Gewitter mit Hagel zu beobachten, mehr auch nicht :(

Muss eine grausame Sache sein, in so einem Kran zu sitzen und zu merken, wenn er stürzt; trotzdem hat einer der drei Kranführer ja ohne größere Verletzungen überlebt, was ja fast schon einem Wunder gleicht.

Meine Kollegen aus Harburg hatten erst heute morgen um 5 wieder Strom und sind gestern einfach ins Kino in den Norden gefahen.
 

Duftie

assimiliert
HIer im Norden von Hamburg gab es zwar sowas wie Weltuntergangsstimmung, aber letztlich nur Hagel, Gewitter und Nasse Füsse.

Vor ein paar Jahren haben wir hier bei uns allerdings auch eine Windhose gehabt, die hat knappe 500m vor unserem Haus Feierabend gemacht und es gab nur Sachschaden ...
 

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
Wenn man sich anschaut was diesen Winter alles passiert ist dann bekommt man weltuntergangsstimmung.
Erst angefangen ende November bei uns im Münsterland dann die Geschichte in Bayern und Baden Würtenberg und das das gestern im hohen Norden.
Da macht man sich schon so seine Gedanken. :)
 

HopiNethou

Brussels Sprouts
Im Nachbardorf gab's ne Windhose. Ich hab allerdings geschlafen wie ein Stein - nix davon mitbekommen.

Ich hatte aber mal ne Klientin im LKH, die hat mir erzählt, sie sei für die Windhose verantwortlich, die ein Dorf bei Osnabrück erwischt hatte. Mann, ging's der schlecht! Würd mich interessieren, wie es ihr jetzt gerade geht! :ROFLMAO:
 

HopiNethou

Brussels Sprouts
Oh... da kenn ich noch ne schöne Geschichte zu dem Thema @TBuktu... Dazu muss ich aber ausholen. Werd mal sehen, dass ich sie mir für diesen Thread zurechtschnitze ;)
 

AnnA

dem Board verfallen
hallo ihr Hamburger :) ,

hier in Rostock gings gestern Abend aber auch heftig ab.
Der Hagel, es muss Hagel gewesen sein, der prasste voll an meine Fensterscheiben!!!
Es war höllenlaut und ich bangte um meine Scheiben...............hinzu kam Blitz, Donner, Getöse............. :eek:
 

t_matze

Senior Member
Danke für Eure beruhigenden Antworten! Da bin ich aber froh, dass es keinen von uns so richtig bös erwischt hat. Gute Besserung an Jens und die anderen Grippekranken! :trost

Meine Schwester war gestern übrigens gar nicht (mehr) in Hamburg, sondern bereits auf ihrer Reise durch die Staaten. Insofern hat es sie auch nicht betroffen.
 

Tokoloschi

chronische Wohlfühlitis
Tja, in Bayern hat die Sonne gescheint ^^

@anna: interessant währ mal zu wissen, wieviele Mensche sich bei einem Unwetter in der Stadt ein und das Selbe denken! "Hoffentlich geht meine Fensterscheibe nicht kaputt" Ich glaub daran denkt jeder, wenn er so die matten, kalten, eiskugeln gegen das Fenster prasseln sieht! :eek:
 

HopiNethou

Brussels Sprouts
Also. Extra für TBuktu zum Thema "Wind in der Hose": (in Telegrammform)

Schauplatz: großer Verbrauchermarkt in O. Ehepaar beim Einkauf, Wocheneinkauf soll erledigt werden. Nach ein paar Artikeln merkt sie an, dass sie zu viel Grünkohl zu Mittag hatte, will lieber nach Hause zum Klo. Mann einverstanden, will den Wagen holen gehen, während sie die paar Sachen an der Kasse bezahlt.
Tüten gepackt, schnell zum rettenden Golf, der schon vor dem Ausgang parat steht. Einkäufe reingeworfen, sie setzt sich erleichtert auf den Beifahrersitz.
"Heinz, noch einmal pupen, dann geht's mir besser!" ... und ballert ordentlich einen in den Sitz. Größere Erleichterung macht sich breit. Mann auf Fahrersitz schaut sie verständnislos an. Mann auf Fahrersitz ist nicht Heinz. Falsches Auto erwischt. Frau läuft rot an und springt aus dem Wagen... irrt über Parkplatz und findet schließlich den richtigen Golf. Frau sagt zu Heinz: "Frag nicht, drück auf die Tube!"
Zuhause angekommen, macht sie es sich - wie geplant - eine halbe Stunde lang auf dem Klo gemütlich. Dann klingelt es. Sie geht an die Tür und da steht der "falsche Heinz".
"Sie haben Ihre Handtasche in meinem Auto vergessen."

:ROFLMAO:

(Das ist übrigens eine wahre Geschichte, die in die Kategorie gehört "Sachen, die ich nie erzähle, weil sie so dermaßen peinlich sind... außer wenn ich zu viel Rotwein hatte")
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben