[Frage] Was mit dem Guthaben einer Prepaid Card machen?

ivanovitsch

kennt sich schon aus
Was mit dem Guthaben einer Prepaid Card machen?

Hi,

ich hab da so ne Prepaid Card von D2.
Und ich telefoniere recht wenig. Möchte aber das Telefon "zur Sicherheit" ab und an dabei haben.

Nun sammelt sich mit der Zeit doch eine stattliches Sümmchen Guthaben an. Was kann man da noch mit machen ausser abtelefonieren?

Ich denke da irgendwie an online shops oder so ...

Gibts da was ?? Habt ihr Ideen?

Gruß ivanovitsch
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Supernature schrieb:
Wieso sammelt sich da Guthaben an?

Du mußt damit die Karte nicht abgeschaltet wird, immer wieder aufladen.

Meine ist nun abgeschaltet worden, mit 9,80 Euro Guthaben. Wenn ich bei dem Anbieter einen neuen Vertrag mache oder eine Prepaid Card kaufe wird mir der Betrag gutgeschrieben. Auszahlung nicht möglich, mit freundlichen Grüßen De..tel.
 

Buccaneer

chronische Wohlfühlitis
klasch schrieb:
Du mußt damit die Karte nicht abgeschaltet wird, immer wieder aufladen.

Meine ist nun abgeschaltet worden, mit 9,80 Euro Guthaben. Wenn ich bei dem Anbieter einen neuen Vertrag mache oder eine Prepaid Card kaufe wird mir der Betrag gutgeschrieben. Auszahlung nicht möglich, mit freundlichen Grüßen De..tel.

Dass das Guthaben verfällt, ist meines Wissens nach nicht mehr korrekt.

Zitat aus Wikipedia:
Nach einem Urteil des Zivilgerichtes (Az.: 12O16098/05) dürfen Mobilfunkbetreiber in Deutschland seit dem 9. Februar 2006 das Guthaben nicht mehr verfallen lassen, weder nach Ablauf einer Nachfrist, noch nach vorzeitiger Vertragsbeendigung. Allerdings darf für die Rückgabe des nichtverbrauchten Guthabens eine Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt werden.
 

ivanovitsch

kennt sich schon aus
... nun selbst wenn das Guthaben ansich nicht verfällt, kann man nach Ablauf des Wiederaufladetermins nicht mehr telefonieren ...

also was tun?

oder gibts es mittlerweile Karten/Anbieter bei denen es keine Fristen gibt?

Gruß ivanovitsch
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
ivanovitsch schrieb:
... nun selbst wenn das Guthaben ansich nicht verfällt, kann man nach Ablauf des Wiederaufladetermins nicht mehr telefonieren ...

also was tun?

oder gibts es mittlerweile Karten/Anbieter bei denen es keine Fristen gibt?

Gruß ivanovitsch

Die gibt es definitiv nicht, aus dem erzwungenen Mindestumsatz ergibt sich der Gewinn. Viele solcher Karten fristen ein Dasein in der Versenkung und verursachen dem Provider Kosten ohne das ein Mindestumsatz getätigt wird. Die Abschalt Fristen sind schon OK, aber man könnte wenigstens vom Provider per SMS gewarnt werden.

Das schlimmste ist nicht das 9,80 weg sind sondern die Nummer die ich schon 12 Jahre hatte, diese bekomme ich nicht wieder.
Das hat mich am meisten geärgert, aber so ist es nun mal.
 
Oben