Keuchhusten

dem Board verfallen
Heute war es der Dieburger Wald. Das Häuschen steht dort im Wald am Rande des Bahndamms. Der Sonnenuntergang wurde am Rande des Koberstädter Waldes geschossen. Heißt übersetzt so viel wie Kupferstätte. Vor den Germanen haben dort die Kelten gesiedelt.
 

Anhänge

  • Koberstädter Wald.jpg
    Koberstädter Wald.jpg
    45,9 KB · Aufrufe: 25
  • Dieburger Wald.jpg
    Dieburger Wald.jpg
    154,9 KB · Aufrufe: 23

JensusUT

Senior Member
Dann will ich auch mal...

Bin letztes Wochenende mit meinen Radfahr-Kumpels schon zum 2. Mal die Strecke von St. Girons nach Foix und zurück geradelt.

Die Strecke ist nicht nur für MTBs geeignet. Es handelt sich um eine alte Bahnstrecke, welche die Franzosen auf 42 km für die Öffentlichkeit beibehalten haben.

Mein Highlight war der ca. 500m lange Tunnel, in dem man sich wie eine Lokomotive fühlen konnte!

Wen es interessiert: Details hier

Bilder im Anhang von April und vom letzten Sonntag...
 

Anhänge

  • SNF_1.jpg
    SNF_1.jpg
    145,8 KB · Aufrufe: 23
  • SNF_2.jpg
    SNF_2.jpg
    210,4 KB · Aufrufe: 23
  • SNF_3.jpg
    SNF_3.jpg
    30,8 KB · Aufrufe: 23
  • SNF_4.jpg
    SNF_4.jpg
    137,3 KB · Aufrufe: 22
  • SNF_5.jpg
    SNF_5.jpg
    96 KB · Aufrufe: 23
  • stg_foix.png
    stg_foix.png
    170 KB · Aufrufe: 18

Keuchhusten

dem Board verfallen
So, heute 5 1/2 Stunden auf dem Bock. Erkenntnis: Meine Outdoor-Stiefel sind anscheinend nicht isoliert. :rolleyes:

Anbei ein paar Impressionen aus den Winterwäldern der südlichen Rhein-Main-Ebene.
 

Anhänge

  • IMG_20200106_115021.jpg
    IMG_20200106_115021.jpg
    399,6 KB · Aufrufe: 21
  • IMG_20200106_110913.jpg
    IMG_20200106_110913.jpg
    310,8 KB · Aufrufe: 22
  • IMG_20200106_095034.jpg
    IMG_20200106_095034.jpg
    423,9 KB · Aufrufe: 24

JensusUT

Senior Member
Oh, sogar blauer Himmel! Nett...

War gestern auch los, die MTB-Saison 2020 wurde eröffnet :).
Habe aber auch die Temperaturen unterschätzt... Morgens um 10:30 immer noch bei erst +3° (kalt für Südfrankreich!), und ich ohne meine Gore-Gamaschen! Nach 1 h sind mir die Füße fast abgefallen. Saublöder Fehler...

Ansonsten ist die Gegend hier traumhaft... Für eine bessere Übersicht, siehe die Kartenausschnitte.
Die Ariege ist vor 2 Wochen dermassen über die Ufer getreten, das glaubt man nicht. Man konnte das gestern gut an den hängengebliebenen Pflanzenresten erkennen, welche sich bis 50m zu beiden Seiten bis 3 m hoch ins Gebüsch gehängt haben (siehe Überschwemmungs-Bild).
Sonne kam erst nach 3 h Fahrt raus, ab da ging es dann auch wieder mit den Füßen.
 

Anhänge

  • Wasser.jpg
    Wasser.jpg
    156,9 KB · Aufrufe: 22
  • Leider_bewoelkt.jpg
    Leider_bewoelkt.jpg
    79,7 KB · Aufrufe: 21
  • Ueberschwemmung.jpg
    Ueberschwemmung.jpg
    200 KB · Aufrufe: 20
  • durch_den_Bach.jpg
    durch_den_Bach.jpg
    218,9 KB · Aufrufe: 23
  • na_hier.jpg
    na_hier.jpg
    64,9 KB · Aufrufe: 20
  • wo_denn.jpg
    wo_denn.jpg
    91,9 KB · Aufrufe: 19

Keuchhusten

dem Board verfallen
Oh, sogar blauer Himmel! Nett...

Leider nur am Anfang. Danach war Nebel wie auf Bild 1. Landschaftstechnisch hast du leider echt Vorteile.

Heute habe ich ein Geo-Cache gefunden. Obwohl ich gar nicht am cachen war. :D

Und bei Nieder-Roden habe ich dann diese Beton"-Skulptur" besichtigt. Laut Google-Maps ein alter Bunker.

Mal sehen, ob ich morgen noch mal auf den Bock komme. Meine Beine fühlen sich an, als wären sie mit einem Knüppel bearbeitet worden.
 

Anhänge

  • IMG_20200107_140324.jpg
    IMG_20200107_140324.jpg
    507,4 KB · Aufrufe: 25
  • IMG_20200107_140348.jpg
    IMG_20200107_140348.jpg
    377 KB · Aufrufe: 22
  • IMG_20200107_135120.jpg
    IMG_20200107_135120.jpg
    400,2 KB · Aufrufe: 20

JensusUT

Senior Member
Der Bunker ist ja gruselig... haben sie da im WWI (oder 2.?) einen reingestellt, und der hat dann auf Feinde gewartet :hä?

Mal so zur Info: Fast jedes Dorf in Frankreich , was radtechnisch was auf sich hält, veranstaltet einmal pro Jahr eine MTB-Ausfahrt mit anschließender Verköstigung.
Liebevoll vorbereitete Strecken, 2-3 Verpflegungs-Stationen mit allerlei Leckereien und guter Laune und im Ziel meist eine Wurst und ein Bier, und das für 6-8 € Anmeldegebühr.

In den letzten Jahren habe ich bestimmt 25 Touren mitgemacht und noch keine bereut. Heute allerdings...
Na gut, es ist Januar, und da muss man auch hier in Südeuropa ab und an mit Regen rechnen. Nur, das war heute aber gar nicht das Problem... Das Problem waren die 300 Mountainbiker, welche vor uns den 35-km-Kurs rund um Cologne im Wettkampfmodus umgepflügt haben.

Und da der Boden hier sehr fruchtbar und lehmig ist, fühlte sich es heute auf zumindest einem Drittel der Strecke an, als würde man auf einem frisch gepflügten Acker fahren.

Durch den Wald - Modder von den Mänteln geschabt - Weiter geht's - Quer über eine Wiese - Modder von den Mänteln geschabt- Wieder aufs Rad - usw...

Nach etwas mehr als der Hälfte haben wir (zu dritt unterwegs) dann abgebrochen. Statt sonst mit 15-18 km/h waren wir nach 2,5 h mit 8 km/h unterwegs!

Anbei noch ein paar Impressionen...
War recht frisch heute Morgen, sind bei ~0°C los und haben noch auf gefrorenen Boden gehofft.
Wolkenloser, strahlend blauer Himmel kann auch bei niedrigen Temperaturen begeistern :)
Bild Modder 1 wurde 2 h nach dem Start aufgenommen, Modder 2 nach 2.5 h...

Schönen Abend und ride safe :)
 

Anhänge

  • modder_2.jpg
    modder_2.jpg
    185,5 KB · Aufrufe: 16
  • modder_1.jpg
    modder_1.jpg
    138,9 KB · Aufrufe: 20
  • schoenes_wetter.jpg
    schoenes_wetter.jpg
    366,1 KB · Aufrufe: 15
  • Huegel_hoch.jpg
    Huegel_hoch.jpg
    79,6 KB · Aufrufe: 20
  • am_see.jpg
    am_see.jpg
    133,7 KB · Aufrufe: 18
  • frisch_fuer_die_zeit.jpg
    frisch_fuer_die_zeit.jpg
    97,7 KB · Aufrufe: 20

Keuchhusten

dem Board verfallen
Der Bunker ist ja gruselig... haben sie da im WWI (oder 2.?) einen reingestellt, und der hat dann auf Feinde gewartet :hä?

Ist die Frage, ob das tatsächlich ein Bunker war. Google nennt das Objekt halt so. :unsure:

Deine Matschepampe ... da hatte ich hier ja echt Luxusprobleme. Ich fahre ja einen Trekkingrad, dass eher für das Rollen geeignet ist. Der derzeit etwas klebrige Waldboden hier hat mich schon genervt. Aber bei euch sieht es ja aus wie nach dem Durchmarsch der 7. Deutschen Panzerdivision.
 

JensusUT

Senior Member
Mal wieder ein bisschen Schwung in diesen Thread bringen!

Vorletztes Wochenende haben wir zum ersten Mal einen Bikepark besucht (Les Angles in den Pyrenäen).
Zur Erklärung: Man wird zusammen mit seinem Mountainbike mit dem Lift nach oben gegondelt (Bild 3) und freut sich, dass es nur noch bergab geht :angel

Die Schwierigkeitsgrade der Strecken sind ans Skifahren angelehnt; die Tracks ins Tal haben die Farben grün, blau, rot und schwarz (siehe Bild 4).

Wir haben mit der einzigen grünen Strecke angefangen, schon dort ging es ordentlich zur Sache, was Kurven, Gefälle und vor allem Geröll auf dem Weg anging.
Blaue Strecken gab es zwei... die haben wir auch ausprobiert, und die farbliche Einstufung konnten wir alle bestätigen: Nochmals ein wenig steiler, engere Kurven und mittendrin eine Aneinanderreihung von Sprüngen (welche wir aber alle auf der sog. Chicken-Line umfahren haben)

Rot war dann grenzwertig, mit 1-2 Schiebepassagen. War für mich das Ende der Fahnenstange, daher habe ich Nachmittags dann drauf verzichtet, eine der schwarzen Strecken auszuprobieren. Zu Recht: Feedback meiner beiden wagemutigen Kumpels: Geht gar nicht, 60% der Strecke mussten sie steil bergab schieben.

Fazit: War ok für einen Tag, aber diesen BP muss ich nicht nochmal besuchen.

Die Strecken waren meiner Meinung nach zu ausgefahren, zu viele große und kleine Klamotten auf der Strecke.
Muss aber auch nicht einfach sein, so etwas zu warten; jeden Tag dürften da hunderte Fahrer runterballern und die Erde mit Stollenreifen und blockierenden Hinterradbremsen umpflügen.
Die heftigen Regenfälle in den Bergen spülen diese Kanäle dann noch zusätzlich aus... was will man da machen? Kubikmeterweise Erde hochschaffen und über mehrere Kilometer verteilen?

Ich wäre allerdings an anderen Bikeparks in Deutschland oder der Schweiz interessiert... alleine, um einen Vergleich anstellen zu können, wo die Trails mit mehr Sorgfalt präpariert werden.

Videos gibt es einige bei YT... Das hier ist ausx dem Jahre 2018, der Zustand ist aktuell wirklich nicht mehr so gut.
Ah, und bei 1:29 haben wir das letzte Foto (Blick von oben) geschossen.

Gruß
Jensus
 

Anhänge

  • Anfahrt.jpg
    Anfahrt.jpg
    123,4 KB · Aufrufe: 24
  • Camping_am_See.jpg
    Camping_am_See.jpg
    70,8 KB · Aufrufe: 23
  • Gondel.jpg
    Gondel.jpg
    177,6 KB · Aufrufe: 21
  • Trails.jpg
    Trails.jpg
    251,8 KB · Aufrufe: 26
  • Blick_von_oben.jpg
    Blick_von_oben.jpg
    149,2 KB · Aufrufe: 23
Zuletzt bearbeitet:

Mohima

Bekennender Nacktspießer!
@ JensusUT
Ich glaube ich bin für sowas zu alt (oder Schisser), aber ich sehe es mir gern an. :D
Ok, evtl. die Grüne Strecke .....

@ Keuchhusten
Was hält dich aktuell ab?
Sonntag geht's bei passendem Wetter und entsprechender Belastbarkeit für 5 - 7 Stunden auf Tour (Asphalt).
Wenn es gut läuft werde ich mein Ziel NOK erreichen. :)
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
@ JensusUT
Ich glaube ich bin für sowas zu alt (oder Schisser), aber ich sehe es mir gern an. :D
Ok, evtl. die Grüne Strecke .....

@ Keuchhusten
Was hält dich aktuell ab?
Sonntag geht's bei passendem Wetter und entsprechender Belastbarkeit für 5 - 7 Stunden auf Tour (Asphalt).
Wenn es gut läuft werde ich mein Ziel NOK erreichen. :)

NOK?

Ich hab mir zu dem Thema einiges von der Seele geschrieben, wieso ich nicht mehr auf den Bock komme, aber es dann doch wieder gelöscht. Es ist kompliziert.
 

Mohima

Bekennender Nacktspießer!
Hi,

war heute testweise, nach längerer Zwangspause, wieder auf dem Rad.
Hat Spaß gemacht, aber auch gezeigt das es jetzt schon schnell Ar***kalt (14°) sein kann.
Daher für Sonntag dieBekleidung besser auswählen. :)

@ Keuchhusten
Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen das es doch bald wieder realisierbar ist eine Runde zu drehen.
Gute Besserung! :)


NOK ist unser Nord-Ostsee-Kanal (weltweit meistbefahrene künstliche Wasserstraße)
 

Amon

assimiliert
So, ich bin ja eigentlich reiner Einradfahrer..

Jetzt habe ich aber den Plan zukünftig mit dem S-Pedelec zu pendeln, 36km, ziemlich hügelig da käme ich mit nem normalen Fahrrad auf 2h. Mit dem S-Pedelec sollte es in einer guten Stunde machbar sein?
Hat da jemand Erfahrung mit? Wobei S-Pedelecs ja nicht so verbreitet sind, sondern nur die bis 25km/h, die man gefühlt nur noch sieht als dicke MTBs im Wald..

Und ja bei jedem Wetter, wenn da jemand Empfehlungen für hat, gerne.
 
Oben