maetes

R.I.P.
Gilt das auch noch für die Leute, die Dir entgegen kommen? ;)
Ist euch schon mal ein Auto entgegen gekommen, dessen Fahrer es einfach nicht nötig hat, auf Abblendlicht zu gehen, wenn ihm ein blöder Radfahrer entgegen kommt. Oft bleibt da als Option nur eine Notbremsung, bis man wieder was sieht. Sonst gehts in den Graben oder weiss Gott wo hin.
 

nachtwächter

chronische Wohlfühlitis
Habe Samstag ne Nachtrunde gemacht...das Licht ist der Hammer :D

Früher hatte ein Autofahrer nie abgeblendet, wenn ich ihm entgegengekommen bin. Jetzt haben sie schon mehrere hundert Meter vor mir abgeblendet, ich glaube, bei der Helligkeit hat kein Mensch einen Radfahrer erwartet, die Helligkeit ist wirklich unglaublich, heller als das Licht meines Autos, leuchtet bei höchster Stufe locker 200 Meter weit!
 

TheEmporer99

[SRC]Empo
Für den Thread musste ich ja schon die Schaufel rausholen, soweit unten war der vergraben;):D.

Naja gut zu meiner Frage. Ich suche eine Fahrrad Lampe für den Lenker. Sie sollte schön hell sein nicht unbedingt so extrem wie die von nachtwächter, aber auch nicht zu dunkel.
Ich wollte euch Fragen ob ihr dazu ein paar tipps für mich hättet, da es ja um diese Jahreszeit doch schon ein wenig früher dunkel wird.

Danke schon mal im vorraus.

Gruß Empo
 

Mohima

Bekennender Nacktspießer!
Moin,
hier meine Empfehlungen:

1. Für den Akkubetrieb: Lampe
2. Für den Nabendynamo: Lampe I

Das erste Modell kannst Du bei Bedarf auch mit zwei Leuchten betreiben und die Nacht wird zum Tag! :D
Ich persönlich habe Lampe I in der 40 Lux-Variante mit Nahfeldausleuchtung, in der Stadt und auf dem Land OK. Jetzt wird das Ding im Wald beim Cross in den späten Nachmittag-/Abendstunden getestet.
Etwas teurer, aber jeden Cent wert!
 
Zuletzt bearbeitet:

TheEmporer99

[SRC]Empo
Danke für die 2 Empfehlungen ich glaube aber, dass ich mir nur die Ixon IQ vom B&M kaufen werde, da die für meine Verhältnisse völlig reicht.:)
 

rbknight

treuer Stammgast
Ich hab die auch und für die Stadt reicht die vollkommen aus, auch wenn alles Dunkel ist und sonst keine Lichter da sind sieht man ziemlich gut mit den 40 lux. Der akku hält auch sehr lange. Hab mir das Licht vor 2 Monaten für mein altes mtb gekauft. Aber jetzt muss ich mal wieder mein Cube stereo rx 09 bissl fahren
 

nachtwächter

chronische Wohlfühlitis
Ich kann man Glück kaum fassen
malelovies.gif


Habe vorhin tatsächlich jemanden gefunden, der gemeinsam mit anderen und mit richtig viel Radfahren will, u.a. im Winter bei Schnee nach Aalen und wieder zurück (insg. 50km) *freufreufreu*
 

nachtwächter

chronische Wohlfühlitis
Wo sind denn jetzt wieder unsere ganzen Radfahrer? Kaum isses Winter, ist es auf einmal ganz ruig :(

Ist es euch allen zu kalt und nass oder was? :p


Da fällt mir was ein, was mir stark am Herzen läge.
Ihr kennt evtl. die absolut schwachsinnige Regelung, dass Radfrontlichter maximal 3Watt haben dürfen. Und das ist eine absolute Funzelei, selbst LEDs bringen kein brauchbares Licht bei 3Watt. Brauchbar: Meine 9Watt-Leuchte, die macht gescheites Licht! Ist aber natürlich verboten.

Ich wäre dafür, dass dieses irrsinnige Gesetz abgeschafft wird und Radbeleuchtungen auch mehr als 3 Watt haben dürfen! Ich wäre dafür, dass wir eine E-Petition dafür aufmachen, aber mein "juristisches" Deutsch, wie es bei E-Petitionen oft gewünscht ist, ist noch nicht so dolle! Wer hätte Lust, mich dabei zu unterstützen und eine Petition zu eröffnen? Ich habs langsam satt, mit besserem Licht könnten wir viel sicherer unterwegs sein!
 

nachtwächter

chronische Wohlfühlitis
Sigma Qualitätsware, mal wieder!

Nach einem halben Winter sieht mein Rücklicht schon wieder aus wie ein Müllhaufen!
 

Anhänge

  • IMGP2192.JPG
    IMGP2192.JPG
    400,7 KB · Aufrufe: 159

nachtwächter

chronische Wohlfühlitis
Ohne Prüfzeichen! So ein Billiglicht hätte ich hier auch noch rumliegen, die sind wenigstens Wetterfest! Aber dafür ohne Prüfzeichen!
 

QuHno

Außer Betrieb
Ihr kennt evtl. die absolut schwachsinnige Regelung, dass Radfrontlichter maximal 3Watt haben dürfen.
Dafür, wenn alle Fahrräder absolut stabil montierte Lampen haben, die sich nicht so leicht verstellen wie die derzeit üblichen und alle Fahrräder jedes Jahr oder alle 2 Jahre genau wie Autos und Motorräder eine Hauptuntersuchung über sich ergehen lassen müssen.

Ich möchte nicht von einer 9W LED (entspricht von der Helligkeit einem ca. 150W H4 Scheinwerfer und die sind auch verboten) geblendet werden. Die maximale Strahlaufweitung und Strahlhöhe muss natürlich dann auf die Werte reduziert werden, die das Abblendlicht bei einem Auto hat, denn ein Fahrrad schwenkt viel zu leicht und eine Blendung des Gegenverkehrs muss ausgeschlossen werden.
 

Ares47

schläft auf dem Boardsofa
Erste kleine Tour 2010

Hallo Leute, kennt ihr mich noch? War ja ein Weilchen nicht aktiv.

Nachdem der Winter über viele Wochen eisige Temperaturen und viel Schnee beschert hat, hat er endlich ein paar Grad Celsius über null gegönnt. Und siehe da, es begann tauen ...

Das war heute für mich der Anlass auf's Rad zu steigen, um sich mal ein wenig außerhalb zu bewegen. Während der Radelrei konnte ich heute noch sehen, wo zu Silvester am ausgiebigsten gefeiert wurde. Die abgetauten Schneemassen gaben allen Dreck frei, den Sie bisher unter sich begraben hatten. Was jedoch kein Grund für die Leute wäre, den Müll mal vor ihren Grundstücken wegzuräumen. Na egal, dachte ich mir, hauptsache der Schnee ist weg!

Weiter ging es in Richtung der nahe gelegenen Gewässer. Da, wo die Ruderer und Kanuten ab Frühjahr trainieren und jetzt noch mit Trockenübungen gestraft sind. Ich erfreute mich an der teilweise mit Splitt gestreuten, aber sonst freigeräumten Straße. Viele Jogger waren unterwegs und keine nervtötend, pendelnden Inliner. Perfekt!
Tja, und dann kam der Bereich, wo die asphaltierte Straße für die Autos endet und in die Uferpromenade für die nicht motorisierten Verkehrsteilnehmer übergeht. Also, gleichbedeutend mit dem Ende des Zuständgigkeitsbereiches der Straßenreinigung bzw. des Winterdienstes. Hier war alles voller Pampe. Da wurde mir sofort klar, warum keine Inliner umherschwirrten. Egal, man kann sich nicht immer alles aussuchen.
Rein da!

Nach 15 Metern war es mir nicht mehr egal. Ich hatte gar keine Kontrolle über die Fahrt. Der Untergrund war sowas von matschig, dass das Hinterrad nicht geifen konnte. Das Heck ging laufend nach links und die Front nach rechts oder umgekehrt. Nebebei drehte das Hinterrad durch, ohne sich jedoch bis zum Asphalt durchfressen zu können. Also, die beste Voraussetzung für ein Bad im tiefen Schneematsch. Ich weiß nicht mehr, wie oft ich abgestiegen bin, aber es waren gewiss über 15 mal. Demnach langsam war ich auch unterwegs. Und zwar so langsam, dass der Jogger, an dem ich vor geraumer zeit vorbei fuhr, nun an mir vorbeigerannt ist. Schon nach kurzer Zeit konnte ich ihn nicht mehr sehen. Schöne Bescherung ... Mir hat es dann gereicht, und ich habe mich entschieden, das Rad zu tragen. Konnte ja keiner mehr mit ansehen (die Spaziergänger liefen schon an mir vorbei) und schneller war es auch.

Den Rest der Strecke (ca. 300 m) bin ich dann aber doch noch gefahren. Besser gesagt, das Rad ist gefahren. Ich habe nur getreten und mich auf den Lenker gestützt. Das Steuern habe ich meinem Bike überlassen.

- Wenn man nicht mehr weiter weiß, einfach den Aufgabenbereich, den man nicht beherrscht, weiterdeligieren, an jemanden, der es kann. Gewusst wie. - ;)

Für diese 2 Km habe ich über 12 Minuten gebraucht. Der Rest der 24 Km war allergings unspektakulär.

Soviel zu meiner ersten Ausfahrt 2010. Es kann nur besser werden. :)
 

maetes

R.I.P.
Moin, maetes hier.

Schon mal vorab ein Gruß an alle, die schon wieder im Sattel sitzen und die schneefreien Straßen und Wege nutzen konnten - Ihr macht mich ganz schön neidisch :cry: Ich kann nicht mitmachen!

Heute vor einem Monat habe ich mich selbst aus dem Rad-Verkehr gezogen und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.
Bei einem Umzug habe ich mich todesmutig von einem vereisten Treppenabsatz in die Tiefe gestürzt. Also so schnell war ich noch nie auf einer Treppe unterwegs und schon garnicht abwärts. Unten angekommen konnte ich noch ekelhafte Geräusche aus Schulter und Knie vernehmen, dann wurde es dunkel.
Feuerwehr, Notarzt, Chirurgische Ambulanz, Röntgen, CT und ab auf Station.:krank4
Mittlerweile brauche ich nur noch eine Krücke und das Sofa löst langsam Hassgefühle in mir aus. Ich bin wie angekettet:cry:
Mit dem Knie ist irgendwas noch nicht in Ordnung - Donnerstag muss ich noch mal in die 'Röhre', dieses Mal wird ein MRT gemacht. Vielleicht kann man mir ja dann sagen, ob genug Bänder gerissen sind und ob das dann die 'Aufschneider' auf den Plan ruft.

Ich halte euch auf dem Laufenden, ob und wann maetes notgeschlachtet wird.
Bis dahin wünsche ich schon mal schöne, zweirädrige Ausflüge in den Vorfrühling.
Wie waren noch 'letzten Worte' von Ares: Es kann nur besser werden ;)

Gruß maetes
 

Anhänge

  • k-IMG_Bänderriss3.bmp
    225,1 KB · Aufrufe: 130

weissnix

Liebenswerter Berghutzerich
da kann unsereins nur sagen:

Gute Besserung maetes!!

verbunden mit den Wünschen das du bald wieder fest im Sattel sitzt (y)
 

nachtwächter

chronische Wohlfühlitis
Wünsche dir auch gute Besserung, habe ja selbst schon 10 Bänderrisse hinter mir (aber unten am Fuß, 9xrechtes, einmal linkes Außenband), aber durch die Gewohnheit ist das mit der Zeit eigentlich fast harmlos geworden, tat halt etwas weh, zum Arzt musste ich trotzdem :-/

Nächstes mal bitte als .jpg hochladen, .bmp ist outdatet und zu groß ;)
 
Oben