Windows 10 Frage: Plötzliches Chaos bei den Audiotreibern

Carhith

Schlichtgesicht
[Gelöst] Frage: Plötzliches Chaos bei den Audiotreibern

Moin, Crowd, vielleicht habt ihr eine zündende Idee für mich...:

Mein recht niegelnagelneuer Rechner (Systemionfos hier im Forum sind aktuell) hatte am Freitag auf einmal "über Nacht" keinen Sound mehr.

Interessant dabei: sowohl der interne Sound, als auch der auf der Garfikkarte melden den gleichen Fehler (Code 19), daß ein Treiberproblem bestehe.
Interessanterweise habe ich zwischen den Zuständen "Sound da" und "Sound weg" genau eine gravierende Änderung vorgenommen: den PC abends runter gefahren und am nächsten Nachmittag wieder angemacht.

Es kamen zu der Zeit keine Windows Updates, den GraKa-Treiber (Nvidia ohne den G-ForceExperience-Kram) hatte ich ein paar Tage vorher für RDR2 aktualiesiert und auch schon getsetet, lief alles wunderbar.
Selbstredend habe ich auch keine Änderungen an Windows Einstellungen gemacht, nicht in der Registry rumgepfuscht, keine Dienste deaktiviert oder sonstige Programe installiert, die die Auditreiber beeinflussen könnten.
(Die letzten Softwareaktualisierungen waren schon am 22.11, also eine gute woche vorher)

Der Knaller ist: ich bekomme das Treiberproblem nicht in den Griff.
Das Neuinstallieren, Deinstallieren oder Reparieren der Realtek Audiotreiber und die Neuinstallation der NVidia Treiber hat nichts gebracht.

Da ich dachte, ich hab mir da irgendwas komplett zerschossen habe ich also eine Systemwiederherstellungspunkt zurückgespielt, der 6 Tage alt war, nach dem der Sound also 5 Tage lang gut funktioniert hat.
Nun ratet mal: selbst mit der alten funtionierenden Konfiguration habe ich den selben Fehler!

Jetzt denkt ihr an ein Hardware-Problem?
Ich auch. Also Linux-Live USBStick erstellt und davon gebootet: wunderbare Musik erklingt aus meinen Boxen.

(...und nein: ich wechsel nicht zu Linux, da gibts kein Red Dead Redemption 2 für.)

Jetzt bin ich mal gespannt auf eure Gedankenblitze, bevor ich in den halbsauren Apfel beiße und das Win10 komplett neu aufsetze (wenn dann der Fehler immer nämlich immer noch da ist, beiße ich in meine Tischlante). Tisch.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

Timelord

assimiliert
AW: Frage: plötzliches Chaos bei den Audiotreibern

Wenn auch der Wiederherstellungspunkt keine Besserung bringt: :unsure:s

Eine Variante kenne ich von Notebooks: Die Energieoptionen.
Allerdings gibt es dann auch keine Fehlermeldung, daher dürfte es hier auch nicht zutreffen.

Einziger Ansatz: Wenn beide Treiber denselben Fehler melden, könnten beide eine
System-DLL benötigen und sich gegenseitig blockieren. Da du aber einige Zeit nichts
geändert hast und es vorher funktioniert hatte, sollte das nicht das Problem sein.
Hast du schon mal probiert, die Realtek-Treiber zu deinstallieren und nur mit dem
GraKa-Sound zu testen?
 

Jonn

Realist
AW: Frage: plötzliches Chaos bei den Audiotreibern

Wenn mit einem Livesystem aus dem Arbeitsspeicher alles einwandfrei läuft dann würde ich das System auf Schadsoftware genauer untersuchen denn einige Schädlinge können auch schon in Backup/Wiederherstellungspunkt enthalten sein,evtl. sind jetzt erst aktiviert
 

Carhith

Schlichtgesicht
AW: Frage: plötzliches Chaos bei den Audiotreibern

Einziger Ansatz: Wenn beide Treiber denselben Fehler melden, könnten beide eine
System-DLL benötigen und sich gegenseitig blockieren. Da du aber einige Zeit nichts
geändert hast und es vorher funktioniert hatte, sollte das nicht das Problem sein.

Ja, da die beiden quasi parallel "ausgefallen" sind, habe ich nach dem Fehercode gegoogelt und genau diese mögliche Fehlerquelle gefunden:

Vollständige Fehlermeldung

Dieses Hardwaregerät kann nicht gestartet werden, da dessen Konfigurationsinformationen (in der Registrierung) unvollständig oder beschädigt sind. (Code 19)
Ursache:
Diese Fehlermeldung kann auftreten, wenn mehr als ein Dienst für ein Gerät definiert wurde, das Öffnen des Dienstschlüssels fehlgeschlagen ist oder der Treibername nicht aus dem Dienstschlüssel abgerufen werden kann.


Die darauf folgenden Fehlerbehebungen haben leider keinen Erfolg gebracht. Die Windows-interne Treiberinstallation (will heißen das tatsächliche Entfernen und neu Installieren des Treibers scheint gar nicht zu funtionieren.
Es sind entsprechende Fehlermeldungen in der Ereignisanzeige zu finden:

Realtek:
Beim Start des Geräts HDAUDIO\FUNC_01&VEN_10EC&DEV_0892&SUBSYS_1462EB51&REV_1003\4&24f37b08&2&0001 ist ein Problem aufgetreten.
Treibername: hdaudio.inf
Nvidia:
Beim Start des Geräts HDAUDIO\FUNC_01&VEN_10DE&DEV_0092&SUBSYS_14623722&REV_1001\5&202c9a5e&0&0001 ist ein Problem aufgetreten.
Treibername: oem6.inf

Interessanter Effekt, der auch auf ein Durcheinender bei den Treibern schließen lässt: mache ich einen Doppelklick auf die NVIDIA-Meldung, öffnet sich das Unterfenster mit der REALTEK-Meldung.
(gerade bemerkt)

Auf jeden Fall haben wir hier sogar schon über die Shellkommando die vorhandenen Treiberversionen einzeln runtergeschmissen - aber nach dem Neuinstallieren mit Windows (Geraätemanager, Treiber deinstallieren, nach geänderter Hardware suchen, etc....) war wieder der Fehler da.

Hast du schon mal probiert, die Realtek-Treiber zu deinstallieren und nur mit dem
GraKa-Sound zu testen?

Ja, der Fehler bleibt sogar bestehen, wenn ich ein Audiodevice nicht nur deinstalliere, sondern sogar entferne.

Meine letze Idee vor dem Windows-Neuaufsetzen ist nun folgendes:

Im abgesicherten Modus starten, alle Audiotreiber deinstallieren.
Windows verbieten selbsttändig fehlende Treiber nachzuinstallieren (sicherheitshalber nicht nur in den Einstellungen, sondern auch per Registry-Eintrag)
Rechner vom Internet trennen, Neustart im normalen Modus
Einen Treiber manuell installieren (Nivia denke ich)
Schauen obs läuft, dann ggf. den zweiten Treiber installieren, läuft immer noch?
Danach alle obrigen Schritte in umgekehrter Reihenfolge rückgängig machen.

Schlau?

das System auf Schadsoftware genauer untersuchen

Mein System lief immer nur mit aktiviertem WinDefender (vorher AviraPremium) - Schadsoftware ist extrem unwahrscheinlich, außer du meinst damit den Rockstar Launcher. :D



Auf jeden Fall schon mal vielen Dank fürs Mitgrübeln....
 

chmul

Moderator
Teammitglied
AW: Frage: plötzliches Chaos bei den Audiotreibern

Vielleicht ist das hier noch etwas, das Du versuchen könntest?

Treiberleichen entfernen

Ich hatte vor langer Zeit mal Mühe mit WLAN-Sticks von AVM. Damals habe ich allerdings einfach alle oemXY.inf gelöscht, die irgendwas mit AVM zu tun hatten. Der im Link beschriebene Weg scheint etwas seriöser zu sein.
 

Timelord

assimiliert
AW: Frage: plötzliches Chaos bei den Audiotreibern

Meine letze Idee vor dem Windows-Neuaufsetzen ist nun folgendes:

Im abgesicherten Modus starten, alle Audiotreiber deinstallieren.
Windows verbieten selbsttändig fehlende Treiber nachzuinstallieren (sicherheitshalber nicht nur in den Einstellungen, sondern auch per Registry-Eintrag)
Rechner vom Internet trennen, Neustart im normalen Modus
Einen Treiber manuell installieren (Nivia denke ich)
Schauen obs läuft, dann ggf. den zweiten Treiber installieren, läuft immer noch?
Danach alle obrigen Schritte in umgekehrter Reihenfolge rückgängig machen.

Schlau?

Ja, das kommt hin, die Bereinigung der Treiber (siehe Beitrag von chmul) noch dazunehmen.

Möglicherweise ist die Neuinstallation der schnellere Weg - das hängt aber sehr stark davon ab, was noch alles dazu installiert werden muss. Und dass es dann nicht wieder auftritt ist auch nicht gesagt.

Zumindest sollte es nicht an den Interrupts hängen. ;)
 

Carhith

Schlichtgesicht
AW: Frage: plötzliches Chaos bei den Audiotreibern

Danke Chmul, mit pnputil.exe haben wir auch schon hantiert, als die Deinstallation über den Gerätemanager nicht funtionierte.
Der Befehlt funtioniert gut, aber interessanderweise nur mit OEM-Treibern, bei NVidia-Treibern, erscheint eine Fehlermeldung.
Dabei haben wir dann festgestellt: nach einem Neustart und dem wieder Aktivieren der Geräte werden die Treiber von Win 10 automatisch wieder installiert. Und zwar alle (auch die alten, jeah). Daher kam ich auf die Idee Windows zu verbieten selbsttändig fehlende Treiber nachzuinstallieren.
 

Carhith

Schlichtgesicht
Update: Windows10 neu aufgestezt, mit der Option "Eigene Dateien behalten" hat es dann letztendlich gebracht.
Erst mit HDAudioTreibern getestet, dann auch mit NViida - läuft bisher wieder ganz normal.

(Ein Lob auf mein gut gepflegtes Installationsverzeichnis, KeyPass und mutiges Kopieren aus den Anwendungsdaten - fast alle Programe sind scho wider am Start.)
Und ein dickes Danke noch mal an alle, die hier mitgedacht haben.
 
Oben