[Frage] Löcher bohren

Geizhals

assimiliert
Löcher bohren

Hallo:)
:ROFLMAO: jap, die Frage ist was komisch formuliert......EGAL.

Also, ich habe mir 2 Regale bestellt, die heute angekommen sind, ich habe mich tierisch gefreut, ist klar;).

Eben die Bohrmaschine meines Vaters genommen, einen Steinbohrer ran und los gehts....PUSTEKUCHEN, nach ca 1/12 cm in der Wand ist Schluss mit Lustig. Es geht nicht mehr weiter.....
Ich habe noch was gedrückt, aber das Loch wurde eher größer als tiefer und der Bohraufsatz brach ab...MIST.
Egal, ich habe noch die Metallbohrer, aber auch mit diesen komm ich auch nicht weiter in die Wand.
Die Dübel stehen noch ca 1/2 cm aus der Wand, ich habe keine Lust mehr, der ganze Spass ist mir vergangen.
Wozu soll ich noch Regale, noch andere Sachen kaufen, wenn ich sie nicht an die Wand machen kann?????

Ich habe verschiedene Stellen ausprobiert und JA, ich lasse die Löcher vorerst da, wo se sind, um zu sehen, dass ich da nicht Bohren kann;) .

Was zum Teufel kann ich jetzt tun? Was kann das denn sein?
Ich kann jetzt natürlich kleinere Dübel nehmen, aber ich denke, die werden dass dann nicht halten...

Ich könnte noch die Rießenmaschine nehmen, aber damit reiße ich die Wand eher ab:( .

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen
 

sErPeNz

Senior Member
Evtl ein Träger in der Wand. Ich habe bei mir das selbe Problem gehabt, als ich Gardinen angebracht habe, mit ner normalen Maschine riesige Probleme gehabt, kein durchkommen.

Mit ner Hilti ging's wie durch Butter.
 

A.Tetzlaff

schläft auf dem Boardsofa
Ich würde es auch erstmal mit einer anderen Bohrmaschine versuchen.Keine Ahnung was du gerade verwendest aber Profimaschinen können halt mehr als Heimwerkermaschinen.Eine sog.Schlagbohrmaschine ist schon Pflicht + entsprechendem Bohrer.
Metallbohrer geht gar nicht.Da machst du nur den Bohrer mit kaputt.;)
Die Dübel sollten auch nicht aus dem Bohrloch schauen.Kleinere Dübel?Was nützt dir das schönste Regal wenn du nichts drauf stellen kannst weil die Dübel zu klein sind und nicht halten:ROFLMAO:

:) A.Tetzlaff



.
 

maetes

R.I.P.
:) Wie wäre es zuerst mit etwas Dynamit und dann mit einer neuen Hütte? :ROFLMAO:

Aber Spaß beiseite. Einen guten Bohrhammer wie die angesprochene HILTI o.ä. kannst du dir in einem guten Baumarkt für kleines Geld leihen.
Ggf. wirst du deine Regale aber etwas versetzen müssen.
Es gibt dann noch die Möglichkeit Spezialdübel mit einem guten Montagekleber in den vorgesehenen Löchern zu befestigen. Lass dich da aber gut beraten und schilder dabei dein Problem möglichst genau. Nimm die Dübel und die Schrauben die du verwenden willst einfach mit. Da findet sich garantiert eine Lösung.
Viel Erfolg!

Gruß maetes
 

Geizhals

assimiliert
Hmmm, ja, gut...der Witz ist ja, ich habe 2 der Regale und an 4 verschiedenen stellen Versucht zu bohren, sogar in verschiedenen Höhen, jetzt habe ich sage und schreibe 8 Löcher in der Wand mit dem gleichen Resultat....
Ich habe hier noch ne andere Bohrmaschine rumfliegen, mit der knn ich es auch probieren...muss nur nochmal nen anderen Aufsatz suchen.......

Das mit dem Balken in der Wand, das kommt jetzt ein wenig komisch.....Alle Wände, im Haus, jetzt in meinem Zimmer lassen sich fast garnicht bohren, die Wände nach aussen, draussen, schon;)

Und kleinere, kürzere Dübel nehmen ist ja wirklich nicht Sinn der Sache, da mir das Teil auf kurz oder lang wieder entgegenkommt....
 

hoermann

chronische Wohlfühlitis
Moin,

habt Ihr ein Fertighaus mit gegossenen Wänden?

Metallbohrer gehen eh nicht in Stein, die zerbröseln sofort.
Nimm einen Bohrhammer, der geht da rein wie ein heisses Messer in die Butter.
Du wohnst wahrscheinlich zu weit weg von mir,
sonst würde ich Dich ja mal besuchen.

Hoermann
 

Geizhals

assimiliert
Hi...nein, das ist kein Fertighaus, das ist ein von den Grundmauern renovierter Altbau.
Ich muss mal den anderen Bohrer versuchen, nur brauche ich da bestimmt nen Adapter oder sowas, weil der normale Bohraufsatz darin rumwackelt:(
 

Geizhals

assimiliert
SO
*freu*
Mit der anderen Bohrmaschine, 2 Bohraufsätze, einem verschwitzten T-Shirt und einem heiss gelaufenem Bohrmaschinenmotor Später, hängen alle Regale....GOTT SEI DANK....

Nie wieder, hoffe ich
 

sandro

chronische Wohlfühlitis
So nun gebe es endlich zu:

Du hast die Bohmachiene im Linkslauf gehabt und es nicht gemerkt.

Los Oute dich:weg
 

Aristocat

Senior Member
sandro schrieb:
So nun gebe es endlich zu:

Du hast die Bohmachiene im Linkslauf gehabt und es nicht gemerkt.

Los Oute dich:weg

Ich kenne ja auch nur Rechtslauf.... :rolleyes: :ROFLMAO:

Aber wo ist eigentlich der Unterschied, um ein Loch in die Wand zu bohren? :eek:
 

Lucky

Senior Member
Ist das ne ernst gemeinte Frage?

Steinbohrer (Hartmetall-Bohrer) sind für Rechtslauf ausgelegt, d.h. du mußt die Maschine rechts herum drehen lassen sonst "polierst" du nur die Oberfläche. Der Spanwinkel wäre negativ und du kannst nichts "schneiden". Metallbohrer gibt es für rechts-linkslauf.

Ich vermute das es Geizi mit ner normalen Bohrmaschine ohne Schlag versucht hat und evtl. nen extrem harten Putz auf der Wand hat.
 

Aristocat

Senior Member
:) :) :) doch luckyotze,

ich habe die Frage wirklich ernst gemeint. :) :) :)

Aber bei deiner Antwort kommt es mir logisch vor, dass man einen Bohrer nicht links drehen sollte. (y)

Jetzt kommt mir meine Frage richtig blöd vor...... (n)

Ich werde mich bessern und demnächst vorher denken. :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:
 

Lucky

Senior Member
@Aristocat

es geht den Menschen wie den Leuten... soll heißen: hat doch schon jeder von uns gemacht :ROFLMAO: :ROFLMAO:
 

Geizhals

assimiliert
WAHHHHHHHHHHHHH
Ich wollte jetzt mal ne Steckdosenleiste an der SCH**** Wand befestigen, aber nein, der blöde Dübel musste sich beim reindrehen der Schraube rausdrehen......Jetzt muss ein größeres Loch mit einem größeren Dübel und einer größeren Schraube rein.
Ich mache alles falsch......
 
Oben