[Frage] Kastrierter Rüde reibt sein Hinterteil

Geizhals

assimiliert
Kastrierter Rüde reibt sein Hinterteil

:) Hallo
ich habe da mal eine Frage, die meinen Hund betrifft;) .

Seit ca. 2 Monaten reibt mein kastrierter Rüde sein Hinterteil über den Boden. Der Tierarzt sprach etwas von Sexualdrüsen.
Könnte mir das einer erklären und wie kann ich meinem Hund helfen?

Ausserdem beisst er sich am Schwanzansatz, wo auch ein Ausschlag ist. Kann man da was machen?
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Hey du ...

Neee, er hat vermutlich Würmer im Darm.
Ab zum T-Arzt und ne Sprize holen oder
ne sonstige Wurmkur.
_____________________
Bis zum nächsten Beitrag
Mafia1.gif
matsch79
Mafia2.gif



"Was immer du schreibst...schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie
werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten!"
Joseph Pulitzer
 

Desperado

Evolutionär
Hallo.
Bist du dir sicher, daß er "Sexualdrüse" gesagt hat?
Normalerweise verursacht eine volle Analdrüse bei Hunden diesen Juckreiz. Sie muß dann unbedingt vom TA geleert/ausgedrückt werden, da sie sich sonst böse entzünden und vereitern kann. Der Hund reagiert mit Beißen in der Schwanzwurzelregion auf den ständigen Juckreiz und es kommt dadurch zu wunden Stellen und Ausschlag.
Erfahrene Hundehalter drücken die Analdrüse selbst aus, aber auf keinen Fall, wenn diese schon entzündet ist. Und Vorsicht, es stinkt gewaltig :D
Wurmbefall ist nur selten die Ursache.
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
ot:
Wurmbefall ist es selten??
In der Stadt mag das durchaus zutreffen,
aber auf den Dörfern mit Landwirtschaft
kommt es SEHR OFT vor.
Der Hund findet beim Streunern etwas, frißt
es und zack hat er Würmer ...
Bei uns im Dorf habe ich mindestens 10 Hunde
gesehen, die ihr Hinterteil an der Wand scheuerten
oder es auf dem Boden nachzogen ...
und es waren immer Würmer.
Aber wenn nicht, dann nicht.


Wie Tim schon schrieb: anderer Tierarzt!
_____________________
Bis zum nächsten Beitrag
Mafia1.gif
matsch79
Mafia2.gif



"Was immer du schreibst...schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie
werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten!"
Joseph Pulitzer
 

AnnA

dem Board verfallen
Ich habe zwar null Ahnung von Hunden und dem was dein Hund haben könnte, aber das hört sich nicht gut an.

Der Tierarzt den du bislang hattest, hat es sich da wohl ein wenig einfach gemacht und hat einfach mal ein Wort in den Raum gestellt.

Auf alle Fälle, wie hier schon gesagt............Tierarzt schleunigst wechseln!!

Hundi wünsch ich alles Gute. :)
 

The Mad Hatter

assimiliert
Würde ich auch zu raten. Habe da selber gewaltige Unterschiede erlebt. Von ner Kurpfuscherin bis hin zu einem wo ich selber hingehen würde, wenn die Kasse da nicht so Schwierigkeiten machen würde. ;)
 

TBuktu

Senior Member
Würmer bei Hunden sind alles andere als selten. Eine regelmäßige Wurmkur ist Pflicht.
Vets haben sowieso keinen Standard. Ich habe erlebt, dass in eine aufkommene Erkrankung hineingeimpft wurde, obwohl das Mumpitz ist (Konkret: Parvo), dass nicht beachtet wurde, dass Welpen zuerst von der Mutter noch Schutz haben, etcetc

Aber immer schön gleich bar bezahlen, meist ohne Rechnung...

Gruss
Tim
 
Oben