[Frage] Gewerbe neben Vollzeitjob, was passiert bei Arbeitslosigkeit?

Kaept´n Hook

nicht mehr wegzudenken
Gewerbe neben Vollzeitjob, was passiert bei Arbeitslosigkeit?

Tach Forum. :)

Ich habe eine Frage und vielleicht hat ja hier schon mal jemand sich damit beschäftigt oder anderweitig Erfahrung gesammelt.

Ich habe einen Vollzeit-Job und plane jetzt nebenbei ein Gewerbe anzumelden. Der Firma, für die ich arbeite, geht es nun nicht wirklich gut und ich befürchte dass sie es nicht mehr lange macht. Und jetzt kommt meine Frage: Wie reagiert das Arbeitsamt wenn ich arbeitslos werde und nebenher ein Gewerbe geführt habe, bzw. es dann immer noch mache? Wird mein Arbeitslosengeld gekürzt oder sagen die dann du hast doch was, was sollen wir uns um dich kümmern, etc.

Für Tipps, Anregungen, Erfahrungen oder was weiß ich, bin ich sehr dankbar. Das Thema bereitet mir mittlerweile schlaflose Nächte

.
 

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
Ist nicht ganz so einfach.
Du mußt wenn du regelleistungen im ALG 1 beziehst ( also arbeitslos ) dem Amt weisen das du für dein Gewerbe nicht mehr als 15 ST wöchentlich nachgehst. Das heißt auf gut Deutsch du mußt dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Wenn du das vor hast melde dein Gewerbe vor der Arbeitslosigkeit an, dann gibt es weniger Schwierigkeiten. Wie das dann mit den Leistungen verrechnet wird da kann ich nichts zu sagen. :) :)
 
Oben