[Frage] eBay-Problem - wie verhalte ich mich?

compired

schläft auf dem Boardsofa
eBay-Problem - wie verhalte ich mich?

Hallo,

ich habe ein kleines eBay-Problem und weiß nicht, wie ich weiter vorgehen soll.

Mein Sohn hat bei einer Auktion, die am 20.11. endete, eine Reihe von Überraschungsei-Figuren verkauft (zum Preis von 23,01 € zzgl. Versandkosten).
Er hat dazu meinen eBay-Account benutzt.

Ich habe dem Käufer unmittelbar nach Auktionsende meine Bankverbindung mitgeteilt und ihm einige Tage später nochmals eine Mail geschickt.

Er meldet sich einfach nicht, Geld überwiesen hat er, wie zu erwarten, auch nicht.

Was macht man in so einem Fall?

:)
 
B

Brummelchen

Gast
Und wo ist jetzt das Problem? Das jemand die Richtlinien nicht gelesen hat? ;)

PS auf negative Bewertungen würde ich bis zur endgültigen Klärung verzichten.
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
*klugscheiß*: lt. Richtlinien musst du 7 Tage warten, dann kannst du es als unbezahlt melden, nach weiteren 8 Tagen kannst du den Fall schließen und bekommst die Gutschrift.
Oft hilft aber schon die Erinnerung durch ebay, die nach dem Melden des Streitfalls an den Käufer geschickt wird.
 

Flippertor

fühlt sich hier wohl
Ich hatte sowas schon öfter mal, meistens lags daran, das die lieben käufer
im Urlaub waren oder wie auch immer deren PC merkwürdigerweise abgek..t ist.

Ich schreibe nach 2 Wochen immer ne Böse mail mit androhung es Ebay zu melden, das hilft meistens.
wenn dann keine Reaktion kommt, wie oben beschrieben an Ebay melden und Artikel wieder einstellen.

Seitdem schreibe ich in der Beschreibung auch rein, das Spassbieter 20% löhnen müssen, zumal sie den evtl eingeschalteten Anwalt dann auch bezahlen müssen.
( hat bisher immer gefunzt )

Man darf sich halt nur nicht Ärgern, nur mit der Bewertung, dass must du selber wissen, wenn Du nix machst, kommt auch nix zurück....
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
@Flippertor: Drohungen sind bei ebay lt. Richtlinien generell verboten, womit auch immer. Da kannst du dir ganz schnell selbst einen machen und ne Verwarnung fangen. ;)
Streitfall melden und wenn die ebay-Erinnerung nicht genug Warnung ist, bekommst du das Geld auch nicht, wenn du ne "böse" Drohmail schickst.
 
Oben