[Frage] Brauche mal wieder einen Haushaltstipp!

Aristocat

Senior Member
Brauche mal wieder einen Haushaltstipp!

:) :) :)

Ich möchte am Mittwoch an meine Arbeitskollegen als Weihnachtsgeschenk selbst gemachte Nudeln verschenken. Selbst gemachtes Pesto gibt es auch dazu.

Nun meine tausend Fragen:

Wie lange brauchen die Nudeln zum Trocknen?

Soll ich Eier für den Teig verwenden (Salmonellengefahr)? Ich möchte ja schließlich nicht, dass die Leute über Weihnachten wegen mir alle krank werden. :ROFLMAO: :ROFLMAO:

Kann ich am Wochenende damit anfangen?

Ich wollte sie auf dem Balkon trocken (ich habe ja Katzen und Katzenhaare in Nudeln als Weihnachtsgeschenk kommen nicht gut.... :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: ).

Ist es im Moment zu feucht draußen?

Wie lange hält sich Pesto? Das wollte ich am Wochenende auch schon fertig machen.

Vielen Dank schon mal! :) :) :)
 

Aristocat

Senior Member
Danke S4sH,:)

die Seite hatte ich auch schon aufgerufen:

Wer die frisch hergestellten Nudeln lieber aufbewahren will, läßt sie mind. 24 Stunden trocknen, z.B. auf einer Schnur aufgehängt, und packt sie in Frischhaltefolie ein. Sie halten ca. zwei bis drei Wochen.

Ohje, dann muss ich eine Nachtschicht einlegen! :D

Eine Frage habe ich noch vergessen.

Die Nudeln schmecken zwar super lecker, aber die Farbe ist nicht so ansprechbar.

Verändert Safran den Geschmack? Und wenn ja, wenigstens zum Vorteil? ;)
 

weissnix

Liebenswerter Berghutzerich
nimm Kurkuma zum färben wenn es denn unbedingt sein muss ;)

ist um Längen preiswerter als Safran und so gut wie geschmacksneutral
 

weissnix

Liebenswerter Berghutzerich
und zur Haltbarkeit von Pesto:
verzehren bevor das Öl ranzig wird!! :D

du kannst Pesto ohne Bedenken ein bis zwei Wochen aufbewahren, sollte dann aber in einem geschlossenen Behältnis sein

viel Spaß, gutes Gelingen und euch allen einen Guten Appetit
 

Aristocat

Senior Member
:)

weissnix hatte auch schon die Idee mit Kurkuma, aber Lebensmittelfarbe ist auch nicht schlecht.

Ein Päckchen Safranfäden habe ich heute bei PLUS gekauft, 0,1 Gramm kosten 1,49 EUR. Aber damit kommt man wahrscheinlich nicht weit. :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:

Auf irgendeiner Internetseite habe ich gelesen, man soll für 1 Kilo Mehl 1 Gramm Safran nehmen. Die spinnen ja wohl. Wie teuer soll das denn werden? (n)
 

timtaya

schläft auf dem Boardsofa
Aristocat schrieb:
:)

Auf irgendeiner Internetseite habe ich gelesen, man soll für 1 Kilo Mehl 1 Gramm Safran nehmen. Die spinnen ja wohl. Wie teuer soll das denn werden? (n)


:eek:
Vor allem kannst du mit einem ganzen Gramm Safran wahrscheinlich noch ein paar Hemden mitfärben!
Mit einem 0,1 Gramm Döschen Safran solltest du locker hinkommen. Das Zeug ist dermaßen intensiv, dass du froh sein kannst, wenn du dein Küchenzeug wieder sauber kriegst.

Lebensmittelfarbe?
Ich weiß ja nicht-Da willst du dir so viel Mühe machen nur um das Ganze hinterher mit Lebensmittelfarbe zu übertünchen? Und ich denke "Postgelbe" Pasta dürften wohl nicht das gewünschte Ergebnis sein?

Bei dem Pesto darauf achten, dass es immer von Öl bedeckt ist und darüber hinaus dunkel steht, dann hält es länger.
Übrigens kannst du statt der Pinienkerne im Pesto auch Mandeln verwenden. Bzw. einen Teil der Pinienkerne durch Mandeln ersetzen-Das ist erheblich preiswerter und geschmacklich kaum ein Unterschied.
Gutes Gelingen!
 

koloth

Chef-Hypochonder
Wozu habe ich eine gute Köchin zu Hause. :angel

Normalerweise rechnet man pro Person 100g Mehl und 1 Ei.

Wenn Du nicht färben willst, nimmst Du statt dem kompletten Ei nur das Eigelb, ggf. dann 2 statt 1. Falls der Teig zu fest wird, mit etwas Wasser verdünnen.

Da Du den Safran schon hast, vorher (in wenig Wasser) auflösen und aufkochen nicht vergessen. Sonst färbt es kaum.

Unser Bärlauchpesto hält sich, mit gut Salz gewürzt und mit Öl bedeckt, bis zu 6 Monaten. Pestos mit Mandeln / Nüssen / ... nicht so lange, da sie ranzig werden können. Die kann man ja aber auch erst später dazugeben. ;)
 

sandro

chronische Wohlfühlitis
Tipp zum färben:
Koch einen halben Liter Rotwein ein, bis du nur noch soviel übrig hast wie die Menge eines Eigelbes. Das Kannst du zum färben nehmen - es gibt einen wunderschönen roten Farbton der sogar noch zu einem grünen Pesto perfekt auf einem weißen Teller angerichtet werden kann - somit hast du auch schon die Nationalfarben des Landes dessen Essen ich so liebe.
Gruß Sandro
 
Oben