[Frage] Arbeitszeiten eines Praktikanten :(

oxfort

Geht bald.
ot:
@Ho, mit sofort hinschmeissen ist es (heute) nicht immer gut getan


Wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg. Wie ich aus Deinen Zeilen lese, zeigst Du viel Bereitschaft. TOP. Ich muss bei uns in der Fa. einiges mit den Mitarbeitern(ca. 160) koordinieren, ist nicht immer einfach. Jeden Tag tauchen neue Probleme auf. Sicher ist, das immer eine gewisse Ausgewogenheit hergestellt wird und keiner zum Loser gestaucht wird.:invalide

Gruss
Oxfort
 

ollitello

treuer Stammgast
Hi
generell kennst du das ja, das manche Menschen bei Neuen antesten wie weit sie gehen können. Das betrifft Deinen "potentiellen Lehrmeister" und Deine Kollegen. Das Gespräch war ein Anfang.

Das Arbeitsamt wollte Dir keinen Strich durch die Rechnung machen sondern (so bescheuert sich das anhört) schützen. Bis vor ca. einem Jahr hat das AA noch Praktikanten unter vVollausgleich zu Betrieben für 4-6 Wochen geschickt. Die Statsitik ist erschreckend hoch gerade in branchenüblichen Saisonzeiten. Deshalb die Ablehnung. NAch meinem Dafürhalten mehr als berechtigt. Ein Hinweis noch von mir. Wenn du das "Praktikum" jetzt ohne Genehmigung machst (auch wenn deine Beweggründe mehr als nachvollziehbar und sehr lobendswert sind), läufts du große Gefahr bei einem Unfall ohne Versicherungsschutz dazustehen.

Jetzt zum Rest. Wenn es dein potentieller Lehmeister ernst meint mit der "Lehre" die er wahrscheinlich auchnoch gefördert bekommt, kann er nichts gegen einen Vorvertrag einwenden der die die Lehrstelle sichert wenn das interne "Problem" aus der Welt geschaft sein sollte. Das gibt dir zumindest Rechtssicherheit und stellt die Aufrichtigkeit auf dei Probe. Ich persönlich würde darauf bestehen oder gehen.

Motiv122_klein.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

Duftie

assimiliert
Und wenn der MEchaniker durch diese Tür geht, und kurz vorher ruft "Tim, mach mal Tor auf!" damit er nen Auto reinfahren kann, kotzt mich das mächtig an.
War bei uns Gang und Gebe, dadurch standen die Tore nicht so lange offen und die warme Luft blieb in der Halle ... ;)
 

Cesar

Froschpornopaparazzi
Jetzt zum Rest. Wenn es dein potentieller Lehmeister ernst meint mit der "Lehre" die er wahrscheinlich auchnoch gefördert bekommt, kann er nichts gegen einen Vorvertrag einwenden der die die Lehrstelle sichert wenn das interne "Problem" aus der Welt geschaft sein sollte. Das gibt dir zumindest Rechtssicherheit und stellt die Aufrichtigkeit auf dei Probe. Ich persönlich würde darauf bestehen oder gehen.

Na das hängt auch alles davon ab ob er mit mir zufrieden ist.
Ich habe heute mal so eine Anspielung losgelassen, aber er meinte es ist zu früh um das beurteilen zu können.
Bin ja auch gerade mal eine Woche und drei Tage da...
Ich werde ihn ende nächster Woche nochmal drauf ansprechen, und auch wegen dem Vorvertrag fragen. Dann werde ich es ja sehen.
Wenn er dann ne sagt, dann muss ich halt gehen. Mir wäre die Zeit dann auch zu schade um weiterzu machen, denn in der Praktikumszeit schaffe ich es nicht mehr verschiedene Betriebe abzuklappern, um mich bezüglich Ausbildung zu erkundigen.
Aber erstmal sehen :)

Das mit dem Versicherungsschutz habe ich mich auch schon gefragt wie das dann läuft...
Aber ich hoffe es passiert nichts. Und falls doch, müssen wir das so drehen, dass ich halt gerade mit dem Auto in der Werkstatt war oder so.

@Knuffi, das ist 100%ig richtig :)
Das blöde ist nur, dass ich den ganzen Tag am schwitzen bin wie ein Tier. Laufe im T-Shirt rum wärend die anderen im Pollover arbeiten.
Reifen wechseln ist wohl anstrengender als nen Ölwechsel oder so :D

Najuuuuuti, alles Roger.
Nochmals vielen Dank an alles :)
 
Oben