[Frage] an Elektrik-Profi

Tokoloschi

chronische Wohlfühlitis
an Elektrik-Profi

Wir bauen in unser Bad zwei Lautsprecher ein, um dort musik hören zu können (vom radio, mp3 player, etc.)

Lautsprecher:
VISATON 13 cm (5") Seewasserbeständiger Breitbandlautsprecher, 4 Ohm, weiß

Mit gespritzter Kunststoffmembran sowie Kunststoffkorb und -gitter. Absolut korrosions- und wasserfest durch Magnetverkleidung und Silikon-Ummantelung der Zuleitung.

* Feuchtraum geeignet
* Für Aussenanwendugen geeignet
* Seewasserfest
* Funktionstüchtig bei tiefen Temperaturen gemäß EN 60068 -2-1 (-40°C; 96 h)
* Erfüllt die Anforderungen des Germanischen Lloyd (Anforderungen für elektrische Betriebsmittel / Kälte)
* Kunststoff: ASA (UL 94:HB; UV- und Witterungsbeständig)
* Ballwurfsicher

- Musikbelastbarkeit: 60 Watt
- Nennbelastbarkeit: 40 Watt
- Impedanz: 4 Ohm
- Übertragungsbereich: 70 - 16.000 Hz
- Kennschalldruck: 85 dB
- Resonanzfrequenz: 100 Hz
- Einbaudurchmesser: 112 mm
- Korbdurchmesser: 150 mm
- Schutzart: IP 65
- Farbe: weiß


Die beiden werden über ein normales lautsprecherkabel über der Holzdecke in eine unterputzdose (letztes Stück unterputz in nem Rohr) verbunden, die Unterputzdose wird mit einem Blech abgedeckt. In der Mitte des Blechs kommt die Einbauklinkenbuchse 3,5mm dranngeschraubt. und an diese Buchse wiederrum über ein Klinkenstecker der mp3 player oder Kopfhöreranschluss vom Radio.

Meine Frage! Bringt ein einfacher mp3player die Leistung, um 2 Lautsprecher dieser Art zu versorgen? Das man auch noch was hört!? Da bin ich mir nicht ganz schlüssig!

Auf die Frage, welcher mp3-Player kann ich noch keine Antwort geben, weiß nicht, was meine Mum sich für einen kauft. Vorerst verwend ich sonen alten 64MB Mp3-player vom lidl ^^ Kann das angeschlossene Netzteil für den MP3-Player den Stromverbrauch ausgleiche (reicht die Leistung überhaupt, siehe oben)?! Oder soll ich mir dann noch sonen miniverstärker vom conrad kaufen zusätzlich!? am besten einen der in die Unterputzdose passt :D vielleicht hat da einer Ahnung ^^
 

use

kennt sich schon aus
Moin!

Das ist ja nicht wirklich eine Elektrikfrage... ;o)) Wenn es um Steckdosen, Schutzschalter etc. ginge... (naja, vielleicht doch - siehe weiter unten...)

Egal: die Lautsprecher sind für so eine Umgebung ein sehr gute Wahl, denke ich.
Aber mit einem Kopfhörerausgang kannst Du die nie und nimmer betreiben. Da wird man warscheinlich keinen Piep hören. U.U. zerstörst Du sogar den Ausgang des betreffenden Geräts, wenn er nicht hinreichend kurzschlußfest ist.
So ein Kopfhörerausgang (egal ob Radio, Walkman, MP3...) bringt normalerweise nicht mehr wie 100mW (also 0,1Watt) an 32 Ohm. Selten schafft ein älteres Gerät mal 0,5W. Wenn man das mit den oben gelisteten Daten der Lsp vergleicht...
Da sind schon ein paar Watt Verstärkerleistung nötig und eine Stromversorgung dafür.

So spotan hätte ich folgenden Vorschlag: Einen Satz Aktivlautsprecher für den PC "schlachten" (der Ausgang eine Soundkarte kann heute auch bestenfalls einen Kopfhörer direkt treiben, darum sind die Boxen eben aktiv mit eigenem Verstärker).
Die eigendlichen Lautsprecher entfallen, das Verstärkermodul müßte bei nicht allzu billigem Kauf gut mit Deinen Decken-Lsp. umgehen können und wandert am besten auch mit dort oben hin.
Wenn die Stromversorgung mit Steckernetzteil erfolgt ist das Technisch nicht so elegant aber Du mußt Dich nicht mit Netzspannung führenden Teilen 'rumschlagen. Wenn ein echtes Netzteil integriert ist: VORSICHT - Du solltest dann wissen was Du tust und insbesondere in einem Feuchtraum auf Isolation und Schutz achten.
Das Ein- und Ausschalten muste irgendwie mit hinbekommen - ist halt alles eine nette Bastelherausforderung...
Auf gute Musik beim Duschen!
 

TBuktu

Senior Member
stellst Du die Speaker auf die Erde ? wohl kaum

also an die Wand, wie es sich gehört, hinten für je 49.- (bei Thomann) ein Verstärkermodul (passend zur JBL Control1, nur für die Maße) und dann geht es richtig laut :D

Mit Feuchtraum kann man es auch übertreiben... Seewasserfest....badet ihr im Salz vom toten Meer....Schupenflechte ?

---und verschieben tu ich es auch noch---

Gruss
Tim

PS: Klinke ist für Lautsprecher sowieso Mist, da beim Stöpseln für einen kurzen Moment ein Kurzschluss erzeugt wird (Mitte berührt Masse)
 

Tokoloschi

chronische Wohlfühlitis
das sind 14€ Lautsprecher mein Herr! und schön in die Decke kann man sie auch einbauen. Ne Disco möchte ich ja nicht betreiben! Use, deinen beitrag muss ich mir mal in ruhe durchlesen. Erst mal zum t00m und tapetenlöser kaufen, wenns sowas überhaupt gibt :D
 

use

kennt sich schon aus
Wasser mit etwas Spülmittel, Tapete ggf. anritzen - gips so Kratzer für...
 

Tokoloschi

chronische Wohlfühlitis
oke, alte Lautsprecher hab ich. Im endefekt nur:

- Rausbauen
- den Schalter irgendwo extrig setzen
- zusammenlöten / einbauen

Dann ist nur noch die Frage, wie muss ich des Netzteil Schützen und wie, wenn es unter einer Holzdecke ca. 1 Meter neben der Dusche ist, oder vielleicht währe es sogar besser das netzteil in eine große unterputzdose zu verstauen!?
 

use

kennt sich schon aus
@tolokoschi
Genau so und vorher gründlich ausprobieren - und die Elektronik ruhig in so eine Dose. Die hohe Luftfeuchtigkeit über lange Zeit ist einfach nicht ideal - Du willst ja über viele Jahre Ruhe haben (aber natürlich Musik hören!) und nicht so schnell wieder die Decke aufmachen müssen....
 

tuxracer

gehört zum Inventar
um das ganze mal noch etwas mehr zu konkretisieren

das mit den 0.1-0-5 Watt leistung das ist richtig
das reicht knapp um genug Power zu haben für etwa mittlere Zimmerlautstärke
nur mussst du ebend aufpassen, dass du dir nicht den Output killst

denn ....

der Lautsprecher hat 4 Ohm Eingangsimpedanz

nur der MP3 Player Ausgang hat mindestens 16 Ohm oder eher noch viel mehr.

Das bedeutet, dass der MP3 Player wenn wir mal mit theoretischen 16 Ohm rechnen die Leistung an 16 Ohm bringen würde
das bedeutet, dass der Player schon auf Grund dieser Wiederstandsdifferenz 4 x mehr Power liefern müsste bei voll aufgedrehtem Regler als für das was er gebaut wurde
da aber die Leistung Quadratisch ansteigt wären es 16 mal mehr und das ist nun einfach zu viel für so nen Ausgang.
Es ist also wie schon erwähnt, sehr zu empfehlen, einen Verstärker zwischenzuschalten, da Du ansonsten nur sehr leise Musik hören kannst, da Du ansonsten Deinen MP3 Player zerstörst.
Wenn der Player aber wirklich 0.5 Watt hat, dann reicht diese Leistung auch ohne zerstörung des Players, um Dich mit Hindergrundmusik zu beriseln.
Der Lautstärkeregler sollte aber im unteren Bereich bleiben, weiil Du auch so schon die maximale Leistung aus dem Player holst, da ja bei voll offenem Regler der Player theoretisch 16 fache Leistung erbringen würde.
 

use

kennt sich schon aus
Wenn auf die Art tatsächlich eine einigermaßen brauchbare Lautstärke zustande kommt, dann auf jeden Fall auf Kosten der Stromversorgung.
Durch den angestiegenen Leistungsfaktor sind Batterien auch dementsprechend eher am Ende...
Also bräuchte dann der Player eher ein Netzteil, wenn's denn überhaupt möglich ist ihn extern zu versorgen.
Das wäre dann mindestens ganz schön unpraktisch...
 
Oben