[Frage] alle Jahre wieder - die gute alte Steuererklärung

Raiden

gehört zum Inventar
alle Jahre wieder - die gute alte Steuererklärung

Hi,
mich würde mal interessieren, wie Ihr mit der Steuererklärung umgeht.

Macht Ihr diese selber? Wenn ja, mit oder ohne Software?
Welche Software?
Geht Ihr zum Steuerberater?
Seid Ihr in einem Lohnsteuerhilfeverein?


Ich fange mal an:
Ich habe meine Steuererklärung bislang immer selber ohne Software gemacht und habe auch immer Geld zurück bekommen. Letztes Jahr haben die netten Herren vom Finanzamt eine Menge gekürzt und ich habe Widerspruch eingelegt.
Darauf kam ein nettes Schreiben vom Finazamt, dass der Widerspruch nicht gerechtfertigt ist und ich Klage beim Sozialgericht einreichen könne. Das wollte ich dann aber doch lieber nicht, da ich keine Rechtschutzversicherung habe und die Anwaltkosten sicherlich mehr sind als die Rückerstattung.
Für dieses Jahr muss ich mir somit etwas anderes ausdenken.
Spiele mit dem Gedanken, mir eine Software zu kaufen und die Steuererklärung damit zu machen. Aber die wichtigste Frage: Bringt das auch etwas??
Link zu meiner Frage, als das FA mir die Steuererklärung gekürzt hat: https://www.supernature-forum.de/boardsofa/56420-lohnsteuer-forum.html?highlight=lohnsteuer


Na, vielleicht habt Ihr ja Lust, Eure Erfahrungen zu schildern und die o.g. Fragen zu beantworten!





PS: Falls es eine solche Frage schon gibt, dieses bitte dahin verschieben. Ich habe aber bei der Board-Suche nichts gefunden.
 

koloth

Chef-Hypochonder
Bei mir macht das ein Steuerberater, aus versch. Gründen.

1. Soviel, wie der mir schon zurückgeholt hat, das hätte ich alleine nie geschafft (jährlich vierstellige Beträge).
2. Es spart mir Zeit und Ärger (siehe Punkt-3).
3. Bei Problemen (wie bei Dir mit dem 2. Wohnsitz) regelt er das für mich, das ist in den Gebühren für ihn schon mit drin.
4. Meiner ist nur gut, nicht teuer. Er berechnet mir nur den Mindestsatz (wir kennen uns von der Schule)
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Ich mache es schon immer ohne Steuerberater selbst. Mit dem Computerzeitalter war ich auch schnell dabei die unterschiedlichste Software auszutesten und seit drei Jahren mache ich es nur noch mit Elster. :)
Der Vorteil durch die Datenübertragung an das FA ist ernorm, da innerhalb kurzer Zeit abgerechnet wird. Feine Sache! :)
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Ich mache es auch allein, seit dem ich einen PC habe.
Benutzt habe ich bisher nur Elster.

Gamma-Ray schrieb:
Der Vorteil durch die Datenübertragung an das FA ist ernorm, da innerhalb kurzer Zeit abgerechnet wird.
Es gibt auch noch einen anderen!

Weiterer Link im Forum ....

_____________________
Bis zum nächsten Beitrag
Mafia1.gif
matsch79
Mafia2.gif



"Was immer du schreibst...schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie
werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten!"
 

oxfort

Geht bald.
Ich klinke mich hier mal ein.

Folgendes Problem:
Meine Frau, ot:
(ist nicht das Problem, kenne aber so einige Schelme hier):ROFLMAO:
macht jedes Jahr die Steuererklärung über Elster. Jedes Jahr treten neue Probleme auf, so dass sie auf die alten Daten nicht zugreifen kann. Updates, bzw. neue Versionen wurden jeweils aufgespielt.
Heute, wollte sie wieder mit der Steuererklärung anfangen und bekam nur Fehlermeldungen.
"Der Prozedureinsprungpunkt "except_handler4_common" wurde in der DLL "msvcrt.dll" nicht gefunden.
So weit so gut, die "msvcrt.dll" versuche ich morgen zu reaprieren, dürfte nicht das Problem sein.
Habe mir nun Elster09 auf mein Lap installiert, die Elster-Datei auf mein Lap kopiert. Wird auch erkannt, aber es sind keinerlei Daten vorhanden.
Heisst also, alle relevanten Daten müssen neu eingegeben werden.

Frage: Hat jemand eine Antwort?
 
Oben