[Formel 1] "Flügel-Affäre" - nun auch BMW und McLaren betroffen

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
"Flügel-Affäre" - nun auch BMW und McLaren betroffen

Ferrari setzte in den ersten beiden Rennen einen flexiblen Heck- und Frontflügel ein. Flexible Teile sind laut Reglement verboten - Ferrari machte sich eine Lücke im Regelwerk zu nutze - bei der technischen Abnahme werden die Flügel mit 50 kg belastet und dürfen sich dabei nicht verbiegen - im Rennen treten aber Kräfte auf, die um ein Vielfaches höher sind.
Acht Teams (Ausnahme Red Bull und Toro Rosso, die sind Ferrari-Kunden) protestierten bei der FIA gegen diesen "Trick" - mit Erfolg: Bis zum nächsten Rennen in Australien am 2. April muss Ferrari neue Flügel montieren.
Aber nicht nur die - auch die Flügel der Teams McLaren-Mercedes und BMW Sauber wurden beanstandet, weil sie sich unter Rennbedingungen verformen. Diese müssen ebenfalls getauscht werden.
 

CyberMolch

nicht mehr wegzudenken
glaube mich zu erinnern das mercedes und bmw nebst renault bei der fia,ferrari angeschwärzt haben.aber wie heißt ein sprichwort so schön: "wer im glashaus sitzt,soll nicht mit steinen werfen"

gruß
CyberMolch
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Siehe oben - alle Teams außer denen, die mit Ferrari-Motoren fahren, hatten das Protestschreiben unterzeichnet.
Einen Durchblick hat da freilich niemand mehr - entweder man versteht die Regeln nicht, oder sie werden selbst von denen verdreht, die sie machen - ich erinnere an die "Windabweiser-Affäre" von 1999, als beide Ferrari wegen zu großer Windabweiser disqualifiziert wurden - und vor dem FIA-Gericht verbog der "Richter" die Teile ein wenig und meinte dann "passt doch!" :stupid
 

Polyhistor

nicht mehr wegzudenken
Warum stellt die FIA kein Einheitsauto? Dann bräuchte man den ganzen Regelmist nicht mehr. Es läuft ja im Grunde fast darauf hinaus .. wenn sich jedes Team ein Auto nach den Regeln baut sind die schon nicht mehr unterscheidbar. Wenn die Regeln nun auch noch immer konkreter werden gibt es demnächst nur noch ein Auto ... viel fehlt da ja wohl nicht mehr.
Finde in die Regelsache gehört eine Lockerung rein. Mit einem Lineal das Auto ausmessen und wenn die Werte stimmen ist es Ok ... .
Genauso wie mit dem Sprit .. entweder wurde das Auto mit dem richtigen Benzin betankt oder mit dem falschen ... was dazwischen gibt es halt nicht.
 
Oben