[Formel 1] Alonso ist sauer

chmul

Moderator
Teammitglied
Alonso ist sauer

Wie hier zu lesen ist, schießt Alonso sich jetzt so richtig auf Schumacher ein. Der sei nämlich so häufig verwarnt worden wie kein andere und deshalb der unsportlichste Fahrer.

Mag sein, dass bei den Entscheidungen der FIA hin und wieder Zweifel angebracht sind, ob es bei anderer Rollenverteilung das gleiche Ergebnis gegeben hätte, so sind das doch etwas harte Worte.

Rächt es sich jetzt, dass er sich seiner Titelverteidigung schon zu sicher war, wird er nervös, weil Schumacher nun überraschen groß in seinem Rückspiegel auftaucht? Oder ist er einfach nur neidisch auf den Ruhm, den Schumacher genießt? Vielleicht ist es auch tatsächlich seine objektive Meinung. Wer weiß das schon? Und wen interessiert es überhaupt?

Den Gescholtenen sicher zuletzt. Schumacher hat noch drei Rennen zu fahren und konzentriert sich darauf, den Titel zu holen. Da kann Alonso ruhig ein bisschen an der Kette ziehen und rumkläffen. :D
 

Lucky

Senior Member
Dann soll er halt sauer sein der Senor Alonso.

Fragwürdige Entscheidungen hat es schon immer in der Formel 1 gegeben, und manchmal hat es auch Schumi getroffen. Ich bin zwar kein großer Schumi-Fan mehr aber zum Abschluß würde ich ihm den Titel noch mal gönnen.

Schumi unfair? Wenn man in dieser Sportart jahrelang an der Spitze mitfahren will geht das sicherlich nur wenn man auch mal seine Ellenbogen einsetzt. Von daher ist es für mich in Ordnung. Klar ist Schumi öfters bestraft worden als Alonso... er ist ja auch mehr rennen gefahren.

Ich find bei Schumi nur doof das er seine Steuern nicht unserem Fiskus zukommen lässt. Aber was würden wir an seiner Stelle machen??? Schwer zu sagen.

Also dann soll der Dumme (alonso heißt so auf deutsch) ruhig sauer sein, vielleicht macht er in seiner Wut noch den einen oder anderen Fehler und Schumi ist WELTMEISTER!!!
 

Pennywise

assimiliert
Fragwürdig war schon vieles in dieser Saison und das gegen beide Seiten.

Dagegen der Schwingungsdämpfer von Reault, der den gleichen Weg ging.

Monaco wurde Schumacher zurückversetzt obwohl es keinen klaren Beweis für seine Schuld gab. Nicht falsch verstehen, ich bin auch der Meinung dass es Absicht war - echte Beweise gab es jedoch nicht.

Der Hammer das Possenspiel mit der Doppelstrafe: Alonso gegen Dornbroos - absolut eine Sekunde verdient!
Überholen bei Gelb - noch ne Sekunde, naja.
In einer Rotphase bremst Alonso, Schumacher überholt (oder rollt eher daran durch) ihn, als er in die Box will. Welche Strafe? Klar 2 Sekunden, die hat Alonso ja auch.

Die letzte Strafe war sicherlich zu hart aber gerechtfertigt. Alonso hat wegen des Risikos selbst keine schnelle Runde hin zu bekommen keinen Platz für Massa gemacht, der sonst offensichtlich Pole gefahren hätte. Die schnellste Runde streichen hätte auch gereicht, dann wäre Alonso wohl Achter oder Neunter gewesen. Ein paar rennen zuvor wurde mal Fiscella von Villeneuve behinder worauf ein Protest von renault kam und Villeneuve zurückversetzt wurde.

Ich finde die Strafen durchweg zu hart, kann jedoch keine klare Bevorzugung erkennen, wenn man es über die ganze Saison sieht.
 

Blackthorne

assimiliert
Da die meisten von uns ja Schumi-Fans sind (wahrscheinlich aus einem gewissen Nationalstolz heraus - na gut, Steuern zahlt er hier zwar keine), kann der Kommentar zu den Äußerungen von Alonso doch nur heißen:

... und in China ist ein Sack Reis umgefallen.

:)
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Dass Alsonso Schumacher für unsportlich hält, verwundert nicht. Er ist schließlich noch jung und kennt die F1 nur als Mädchensport.

Zu Zeiten von Prost und Senna hat man sich absichtlich gezielt von der Piste geschossen, dass galt als taktisches Foul und war ein willkommenes Spektakel. Eine Bestrafung dafür wäre undenkbar gewesen.

Wenn ein Fahrer den anderen behindert hat, dann gab es keine Zeitstrafe oder Strafversetzung, sondern abseits der Kameras im Fahrerlager eine aufs Maul, und beim nächsten Mal hat er sicher Platz gemacht.

Schumi hat sich ein bisschen was von dieser Schweinehund-Mentalität bewahrt und stand deswegen oft in der Kritik, mal mehr, mal weniger berechtigt. Wäre er nicht genau so, hätte er keine sieben Weltmeister-Titel.

Man kann auch nicht sagen "Schumacher ist schon toll, AAABER..." - denn erst die Summe aller seiner Eigenschaften hat ihn zu dem gemacht, was er ist.
 

The Mad Hatter

assimiliert
Wenn interessiert's was Alonso zu sagen hat? Schumi, irrelevant ob man ihn mag oder nicht, wird in der Formel 1-Geschichte den ersten Platz einnehmen. Da kann man noch so oft mit Ayrton Senna und seinen hypothetischen Titelgewinnen kommen. Schumi zieht alle Register um erfolgreich zu sein (auch genug schmutzige), aber die anderen machen es genauso. Mit dem kleinen Unterschied, daß Schumi halt meist einen Tick cleverer ist und das dürfte seine Gegner am meisten anpissen. Der wer lässt sich gerne von jemanden verladen, den man gerade selber versucht hat auszubooten?
 

robbsta

gehört zum Inventar
Sicher ist die Reaktion von Alonso überzogen.
Die Strafe gegen ihn fand ich lächerlich, aber das ist halt die Formel 1.
Da wird immer versucht, die WM spannend zu halten, was man an folgenden Beispielen sehen kann:

- Disqualifikation von Schumacher für 3 Rennen in der Unterboden-Affäre, damit Hill wieder aufschließen kann,
- Verbot der Wunderbremse von McLaren, welche regelgerecht war, um ihre Dominanz zu brechen,
- Die Flügeldiskussion Anfang des Jahres,
- Verbot des Schwingungsdämpfer.
- Und zu guter Letzt, dass die FIA es erlaubt, dass die Roten mit "Radkappen" fahren, denn diese sind in keinster Weise mit den Regeln vereinbar, egal mit welcher Begründung.

Jetzt frage ich mal was ihr denkt, wie Schumi in dieser Situation reagieren würde? Nämlich genauso wie Alonso, dass sind nunmal alles Egoisten.

Mit sportlicher Fairness hat die Formel 1 eh nichts mehr zu tun, vielleicht hatte sie das auch nie.
 

Pennywise

assimiliert
robbsta schrieb:
- Und zu guter Letzt, dass die FIA es erlaubt, dass die Roten mit "Radkappen" fahren, denn diese sind in keinster Weise mit den Regeln vereinbar, egal mit welcher Begründung.
Angeblich haben die den Zweck der Bremsenkühlung. Zumindest ein bisschen was muss dran sein, denn a) Wären sie sonst verboten, da aerodynamische Teile dort illegal sind und b) die anderen Teams es wohl sofort einbauen würden, aber die haben anscheinend Probleme mit der Bremsenkühlung mit den "Radkappen"
 

Asia

Rockopa und Kawa Biker
tja, wenn man bedenkt das der "junge" Alonso eventuell mal der Nachfolger von "Schumi" hätte werden können :ROFLMAO: :ROFLMAO:

Mit solchen Äußerungen macht er sich bestimmt keine Freund, statt desen sollte er " Taten " zeigen, wäre vielleicht besser.

Wollen mal sehen wer in einem halben Jahr noch darüber redet???

Sollte er (Alonso) noch in 12 Jahren dabei sein, was dann wohl seine Fahrerkollegen über ihn sagen.
Wer so lange dabei ist wie " Schumi " der hat auch eine lange
"schwarze" Liste. Ist doch normal oder ???

Der IE5/6 ist doch auch der z.Z meiste Browser und hat viele "Ecken und Kanten" und "Sicherheitslöcher", trotzdem lieben ihn viele.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Schumacher wäre umgekehrt vermutlich auch angepisst gewesen, ich glaube aber nicht, dass er sich in ähnlicher Form geäußert hätte. Ist nicht sein Stil. Allerdings ist er inzwischen schon ein alter Hase und Alonso eben noch ein Jungfuchs.
 
Oben