[Festplatte] geht meine Festplatte kaputt oder noch was zu retten?

KOENICH

der Monarch
geht meine Festplatte kaputt oder noch was zu retten?

Eine meiner älteren 80GB Platten scheint sich zu verabschieden - oder kann man das auch anders deuten?
Zumindest lagern plötzlich in verschiedenen Verzeichnissen der Platte Dateien mit völlig kryptischn Namen und mehreren GB Größe - siehe Anhang.
Löschen konnte ich sie nur per Unlocker und Neustart.

Sollte ich die Festplatte gar nicht weiterverwenden, oder welches Tool empfehlt ihr, die Platte zu checken?! :)
 

Anhänge

  • error.gif
    error.gif
    12 KB · Aufrufe: 239

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Das gute alte chkdsk sollte Deine erste Anlaufstelle sein, ansonsten bieten die HD-Hersteller auf ihren Websites auch Diagnosetools an. Auch in der Datenträgerverwaltung unter Windows kannst Du mal schauen, Festplatten mit "leichten Schaden" werden da manchmal angezeigt als "riskant" :ROFLMAO:. Welchen Wert diese Angabe hat, weiss ich nicht, eine meiner HD wird seit über einem Jahr als "riskant" angezeigt, läuft aber problemlos.


Viel Glück!
 

little tyrolean

Elder Statesman
Ich bin nicht sicher, ob chkdsk da noch helfen kann.
Auf einer meiner Backup-Platten hatte ich das selbe Problem,
da hat chkdsk komplett versagt, nur noch formatieren half kurzfristig.
Löschen konnte ich sie nur per Unlocker und Neustart.
Bist du sicher, daß du dir keinen Virus / Trojaner zugezogen hast?
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Sind auf der HD mehrere Partitionen?

So ein Phänomen hatte ich mal bei einer Festplatte mit einer zerschossenen Partitionstabelle, das Ende der einen und der Anfang der nächsten Partition haben sich laut Partitionstabelle überlagert (der pyhsikalische Speicherplatz war also zwei verschiedenen Partitionen zugeordnet).

Das hat zu einem heillosen Chaos geführt als die erste Partition langsam voll wurde und somit teilweise den Anfang der zweiten Partition überschrieben hat (seltsame Dateinamen, kryptische Verzeichnisse, Dateien die angeblich größer waren als die gesamte Festplatte, usw.).

Seltsamerweise hat Windows aber nicht gemeckert, auch in der Datenträgerverwaltung wurden die Partitionen klaglos so akzeptiert. Als ich aber eine Datensicherung von der Festplatte machen wollte um sie anschließend auszutauschen hat DriveImage wegen der Partitionstabelle rumgemeckert.

Ich habe dann die HD plattgemacht und neu partitioniert, die versieht heute noch ihren Dienst.
 

KOENICH

der Monarch
CHKDSK hat keinerlei Ergebnis gebracht, auch die Datenträgerverwaltung meldet nichts ungewöhnliches.
Auf der Platte ist nur eine Partition.

little tyrolean schrieb:
Bist du sicher, daß du dir keinen Virus / Trojaner zugezogen hast?
Ich denke schon, ja - aber sicherheitshalber werde ich mal S&D rüberlaufen lassen...
SMART müsste ich erstmal aktivieren :D
 

Soong

nicht mehr wegzudenken
Eine Möglichkeit, deine Festplatte zu überprüfen, wären auch noch die vom Hersteller angebotenen Diagnosewerkzeuge. Die sagen einem normalerweise, ob die Festplatte irgendeinen Hardware-Defekt hat. Schau doch mal auf der Homepage deines Festplattenherstellers, was da angeboten wird. Ich weiß, dass es von IBM solche Software gibt und ich glaube auch alle anderen Hersteller bieten so etwas an, aber da ich bin mir nicht absolut sicher.
Leider kann ich dir nicht sagen wie genau diese Werkzeuge arbeiten, weil ich bisher nie einen Defekt damit festgestellt habe und auch nicht viel dazu gelesen habe. Zumindest wurde bei mir bisher keine Festplatte als funktionstüchtig eingestuft, die es nicht gewesen wäre.
 

Swen

treuer Stammgast
villeicht ist auch dein arbeitsspeicher defekt und zerhackt alle dateien ? speicher schon geprüft?
 
Oben