Fernuniversitäten

BO

dem Board verfallen
Hi

Spiele mit dem Gedanken,mich ein wenig weiterzubilden.
Was ist von Fernuniversitäten zu halten?
Gibt es da von Euch irgendwelche Erfahrungsberichte?
Ich habe mich "erstmal" für die Fernuni Hamburg (Hamburger Akademie für Fernstudien) entschieden....

Pendel noch zwischen 2 Kursen:
Netzwerkbetreuer mit Telekomunikationstechnik
12 Monate Studiendauer 1.632€
Programmierer
20 Monate Studiendauer 2.240€

Ich meine,die Preise sind zwar gepfeffert,aber aus Beruflichen Gründen,bleibt mir nur dieser Weg.
Abendschule ist bei mir allein schon wegen 3 Schichtsystem nicht.....

Wäre klasse,wenn ich mehr (als in den Kostenlosen Prospekten und Katalogen) von Euch erfahren könnte,bevor ich mich in Unkosten stürze ;)

Greetinx
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Hey SSUltra!

Ich bin bei der AKAD eingeschrieben. Die gibt's in mehrfach in D und nennt hat als untertitel: Hochschulen für Berufstätige. Hier findest Du alle infos.

Ich studiere BWL und dürfte mich Diplom Betriebswirt (FH) nennen, falls ich irgendwann mal fertig werde. Die AKAD ist eine echte Fachhochschule, die auch die prüfungen selbst durchführen darf.

Fernstudium ist heavy. Wer nicht aus büchern lernen kann und sich nicht selbst in gewissem maß unter druck setzten kann (trifft bei mir zu) wird's schwer haben. Teuer ist es auch bei mir. Kostet ca. 200 Euro/Monat (bei verlängertem zahlungsziel!). Regelstudiendauer (bei BWL) sind 3 jahre = 6 semester. Und da es berufsbegleitend ist, wird die normale arbeitszeit als praxissemester (2) gewertet.

Bei mir läuft das so, dass ich päckchen bekomme die die lehrinhalte für max. 3 monate enhalten. Das ist dann pro 'fach' und monat ein heft mit dem stoff. Im text sind übungsfragen, deren antworten am ende des heftes stehen und die der vertiefung dienen.

Die letzten blätter eines heftes enthalten 'prüfungsaufgaben' die man nach der bearbeitung an die AKAD schickt und korrigiert und benotet zurück bekommt. Die noten sind nur anhaltspunkte und werden nicht gewertet. Es ist einfach ne möglichkeit seinen wissensstand zu beurteilen.

Außerdem gibt es präsenzseminare, d.h. 'vorlesungen' an denen Du teilnehmen musst (bei mir liegt der seminarort ca.140 km entfernt). Anfangs finden die nur an samstagen statt und sind nur eintägig.

Wie gesagt, von schönem studentenleben hat das nichts mehr. Allerdings wird es im allgemeinen recht hoch bewertet, wenn sich jemand neben dem beruf erfolgreich durch ein solches fernstudium geboxt hat.

Für den fall, dass Du anfängst wünsche ich Dir alles gute und viel durchhaltevermögen!
 

BO

dem Board verfallen
Erstmal Danke,für den link,chmul;)

Ich würde ebenfalls Lehrmaterial-Sendungen bekommen,und zwar:
Programmierer---> 7 Sendungen im Abstand von 3 Monaten
Netzwerkbetreuer mit Telekommunikationstechnik---> 4 Sendungen im Abstand von 3 Monaten.

Vorlesungen bzw Seminare finden statt,sind aber keine Pflicht.

Eine kostenlose Verlängerung des Studiums um 6 Monate wird ebenfalls angeboten.

Weitere Punkte der Hamburger Akademie für Fernstudien:
-Die Studiengebühren können während der Studiendauer nicht angehoben werden.
-Alle Sendungen(Lehrmaterial,Beurteilungen,Aufgabenlösungen usw)sind portofrei.
-Kündigung ohne Angabe von Gründen jederzeit nach 6 Monaten des Vertragsabschlusses mit
einer Frist von 3 Monaten,schriftlich.
-Studienleiter steht Telefonisch,per Mail oder Fax zur Verfügung.

Ich werd das mit Sicherheit durchziehen...wenn ich mich mal für ein Gebiet entscheiden könnte ;)
..aber ich hab ja Zeit *gg*

Greetinx
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Was hast du denn dann für einen abschluss? Und wo gilt der dann? Kann man den mit irgendwas anderem vergleichen?
 

BO

dem Board verfallen
Gute Frage...

Ich entnehme den Unterlagen nur,das ich nach erfolgreicher Absolvierung
a) ein Zeugnis und nach nochmaliger Prüfung
b) ein Diplom erhalte.

Greetinx
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Solltest Du vielleicht nochmal nachhaken.

Es gibt institute, die Dich lediglich auf die staatliche Prüfung vorbereiten, die Du dann an einer anerkannten FH oder Uni ablegen musst.

Ich würd das mal klären, damit du auch das bekommst was Du erwartest!
 

Raiden

gehört zum Inventar
Hi,
ich habe ziemlich direkt nach meiner Ausbildung ein Studium an einer Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie gemacht - habe grade letzten Monat mein Diplom erhalten.

Ich bin 3 Jahre lang jeden Freitag abend und Samstag morgen in den Nachbarort (ca. 35 km) gefahren und habe die Vorlesungen "genossen".

Zwischendrin wurden Klausuren geschrieben. Ein Teil der Klausuren ware pflicht und Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Die Abschlussprüfungen waren dann schriftlich, mündlich und haben auch eine Diplom-Hausarbeit sowie einen Vortrag zusammengesetzt.

Ich habe nun ein Diplom erhalten, in dem ich mich Informatik Betriebswirt (vwa) nennen darf.

Die schriftlichen Prüfungen waren schrecklich. An 3 Wochenenden jeweils 5 Zeitstunden. Am ersten Termin kam VWL, dann BWL und zu guter letzt noch Informatik. Dann haben wir unser Diplom-Thema bekommen und mussten das Diplom innerhalb von 8 Wochen bearbeiten und abgeben.
Die mündliche Prüfung war dann wiederrum in den Fächern VWL, BWL und Informatik.


Ich bin nun auch am überlegen, was ich noch machen kann. Aus diesem Grund habe ich mich auch schon ein wenig mit dem Thema Fernstudium beschäftigt.

Ich möchte jedoch nicht wieder so etwas super großes machen. Ich denke mich in Richtung 12 Monate richten.



Raiden
 
Oben