[Fernsehen] "Aufstand der Alten" - das ZDF blickt in die Zukunft

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
"Aufstand der Alten" - das ZDF blickt in die Zukunft

3teilige Serie im ZDF - Start: Heute, 20:15 Uhr

"2030 - Aufstand der Alten" - unter diesem Titel wagt das ZDF einen fiktiven Blick in die Zukunft. Jeder dritte Deutsche, unter anderem auch ich, werden dann 60 Jahre und älter sein - und die demographische Zeitbombe explodiert:
Das Rentensystem bricht zusammen, Millionen Rentner haben nicht mehr genug zum Leben.
An Schreckensvisionen wird nicht gespart:
- über 75jährige können sich in Euthanasie-Zentren kostenlos beraten lassen
- die "Alterskriminalität" nimmt zu, weil sich die Rentner teure Medikamente nicht mehr leisten können, es werden Sondergefängnisse für Senioren gebaut
- der Pflegedienst ist zu einem riesigen Wirtschaftszweig geworden, wo gewissenlose Manager die besonders teuren Patienten schon mal verschwinden lassen
- militante Renter schließen sich zum "Kommando Zornige Alte" zusammen und verüben Attentate, Entführungen und Bombenanschläge

Zu dick aufgetragen? Das werden wir erst in 25 Jahren wissen.
Auf jeden Fall interessiert mich das sehr, weil es mich eben auch selbst betrifft.

Die Geschichtsfiktion "Der dritte Weltkrieg" war seinerzeit auch erstklassig gemacht, also erwarte ich, dass es durchaus sehenswert wird.

Die Serie läuft in drei Teilen mit jeweils 45 Minuten
Teil 2: Donnerstag, 21 Uhr
Teil 3: nächsten Dienstag, 20:15 Uhr
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Man kann jetzt gar nicht dick genug auftragen. ;) Die jüngere Generation wird in Zukunft immer weniger Zeit haben oder sich nehmen wollen, für eine vitale immer lebende Generation, die von dem ganzen Stress nichts mehr wissen will oder keine Ahnung davon hat und einem ständig vorjammert, wie schlecht doch alles ist. :cry: :cry:

Mit Hilfe der Mediziner und mit einem nicht bezahlbaren inhumanen Kostenapparat werden die Alten zum Balast, obwohl sie es nicht wollen und sicherlich nichts dafür können.

Man bekommt es doch schon jetzt zu spüren, dass es so kommen wird.

Und wenn etwas unternommen werden soll, wird es meist tot geredet, bis keiner mehr was tut.
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Supernature schrieb:
militante Renter schließen sich zum "Kommando Zornige Alte" zusammen und verüben Attentate, Entführungen und Bombenanschläge
Dann habe ich im Alter ja noch eine abenteuerliche Zukunft von mir, werde ich eben Freiheitskämpfer/Terrorist/Ninja.

Eine kriminelle Ader hat ja jeder und wenn ich die erst in fortgeschrittenem Alter auslebe ist das Risiko einer langen Haftstrafe ja auch bedeutend geringer, lebenslänglich hat für einen Siebzigjährigen halt doch eine andere Bedeutung als für einen Dreißigjährigen. :D

Und vielleicht bin ich im Alter ja sogar für die Unterbringung in einer JVA dankbar, schlimmer als in manchen Altenpflegeheimen wird es da auch nicht sein.
 
D

DocA

Gast
Und vielleicht bin ich im Alter ja sogar für die Unterbringung in einer JVA dankbar, schlimmer als in manchen Altenpflegeheimen wird es da auch nicht sein.
Jepp! Gute Alternative!

Komisch: heute in der BNN (International Press...) gelesen: Baby Boom in Frankreich! Vom Franzmann lernen, heißt überleben lernen....
 
Oben