Fehler unbekannt (Netz, Hardware, Virus?)

frankob

gehört zum Inventar
Seit einige Zeit schaltet sich mein PC oft einfach ab und startet dann neu.

Jetzt ist noch unklar woran es liegt.

Nicht in Frage kommen Lüfter, Prozessorlüfter, Lüfter Grafikkarte (alles ausgewechselt bzw. gereinigt, Temperaturen stimmen).

Virenprogramm (Ashampoo) findet auch nicht. Antispy auch nicht (gelegentlich kleinere unbedeutendere Cookies ect.) .

Jetzt kämen meiner Meinung nach noch in Frage:

- Netzteil (gelegentlicher kurzer Stromausfall)
- Virus/Trojaner
- Board


Aber wie das testen?


Ich habe noch ein älteres MSI Board drin, mit Graka Ati 9800+ und den Firewall/Virenprogramm von Ashampoo.

Erst küzrlich hatte ich mal alles formatiert und neu installiert. Seitdem meine ich oder kurz danach tritt das Problem auch auf.

Im Prinzip startet der PC im Schnitt alle 3-5 Stunden neu. Aber nie in kurzer Zeit hintereinander. Temperaturen stimmen aber wie gesagt inzwischen.
 
Z

ZickZack

Gast
Für den Fall, dass dein Rechner auch ein Betriebssystem hat, kann man den automatischen Neustart evtl. abschalten: ;)

Start > Einstellungen > Systemsteuerung > System > Erweitert > Starten und Wiederherstellen > Einstellungen > Systemfehler

Kurzform: Start > Ausführen > sysdm.cpl ,3

Das hat i. d. R. zur Folge, dass anstelle des Neustarts ein Bluscreen mit der Fehlerbeschreibung angezeigt wird.

Das hilft natürlich nicht, wenn der Rechner durch kurzzeitige Stromunterbrechung abschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:

sirmes

assimiliert
Moin,

ich würde in deinem Fall auf ein Hardware-Problem tippen. Probier mal ein anderes Netzteil aus. Das ist wohl das unkomplizierteste. Vielleicht kennst Du ja jemand, der Dir seins kurz borgen könnte oder noch eins rumliegen hat. Du kannst Dir ja auch mal die Kabelverbindung Netzteil-MB angucken, vielleicht fällt Dir da was auf. Manchmal kann es auch sein, das die GraKa nicht richtig im Board steckt...
 

little tyrolean

Elder Statesman
Werden beim Hochfahren unmittelbar nach dem Absturz alle Geräte vom BIOS erkannt?

Wenn nicht, liegt es mit größter Wahrscheinlichkeit am Netzteil...
 

frankob

gehört zum Inventar
Graka wurde bei Austausch Lüfter ja aus und eingebaut. Das scheidet aus.

Und Bluescreen wollte ich nicht da ich zur Zeit viel Wow spiele und wenn ich raus fliege gleich wieder rein muss.

Netzteil habe ich ein gutes mit 540 Watt, das noch nicht mal so alt ist.
Komisch auch daß es immer einige Std dauert bis es wieder abstürzt. Und daß es auch nichts ändert ob der PC über nacht lief oder ob er ausgeschaltet war. Die Temperaturen werden korrekt angezeigt.
 

sirmes

assimiliert
Netzteil habe ich ein gutes mit 540 Watt, das noch nicht mal so alt ist.

Das muss ja nichts heißen...vielleicht an einem Montag gebaut :D .

Seit einige Zeit schaltet sich mein PC oft einfach ab und startet dann neu.

Das ist IMO ein Zeichen dafür, das die Stromversorgung aus irgendeinem Grund kurz weg ist. Also kommt Netzteil oder Stromverbindung Netzteil-Board in Frage. Vielleicht hat auch dein MoBo einen Knacks weg...Da hilft wohl nur testen...

Bluescreen wäre auch förderlich, weil die Fehlermeldung eventuell den Fehler aufzeigt.
 

Bullabeisser

assimiliert
Seh ich auch so - das ist zu 99% das Netzteil. Da hab ich schon einiges erlebt - bis zum abrauchen den Mobo durch das Netzteil.
Ausbauen, aufmachen und reinschauen, ob da nicht der eine oder andere Kondensator schon "dicke Backen" macht. Selbst die kleinste Wölbung bzw. Verfärbung spricht für ein komplettes Ableben.
 

frankob

gehört zum Inventar
Jetzt habe ich den PC aufgerüstet und dann kanns praktisch nur noch am Netzteil liegen falls der Fehler noch vorliegt.

WAs mir aber zum o.a. Fehler noch aufgefallen ist:

Im Bluescreen stand nach Absturz, daß die Datei

rdbss.sys


schuld sei.
 

frankob

gehört zum Inventar
Auch nach der Aufrüstung stürzt der PC noch ab, aber viel seltener. Jetzt könnte es Netzteil, Software oder Board sein.

Seltsam ist daß im bluescreen diverse Meldungen standen.

Nach update:(Win wurde übernommen und nicht nach Boardwechsel komplett neu aufgespielt)

Gestern kam ein Fehler wegen der Datei

Ashavmon.sys (mein Virenprogramm von Ashampoo)

Heute kam ein Bluescreen mit dem Hinweis:

IRQ_Not_LESS_OR_EQUAL


Was soll das?
 
Zuletzt bearbeitet:

frankob

gehört zum Inventar
Das habe ich gefunden:

Einführung
Sie erhalten gegebenenfalls die folgende Abbruchfehlermeldung während oder nach der Installation von Microsoft Windows XP:
STOP: 0x0000000A (Parameter1, Parameter2, Parameter3, Parameter4) IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL*** Adresse x hat Basis bei x - Dateiname
Die Parameter beziehen sich auf die mit dem Fehler verbundenen speziellen Probleme: • Parameter 1 - Eine Adresse, auf die unkorrekt verwiesen wurde
• Parameter 2 - Eine IRQL, die für den Speicherzugriff benötigt wurde.
• Parameter 3 - Die Art des Zugriffs, wobei 0 eine Leseoperation und 1 eine Schreiboperation ist.
• Parameter 4 - Die Adresse der Anweisung, die auf Speicher in Parameter 1 verwiesen hat.
In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie diese Fehlermeldungen behandeln können.
 

hgm

Erster Beitrag
god2000 schrieb:
Seit einige Zeit schaltet sich mein PC oft einfach ab und startet dann neu.

Jetzt ist noch unklar woran es liegt.

Nicht in Frage kommen Lüfter, Prozessorlüfter, Lüfter Grafikkarte (alles ausgewechselt bzw. gereinigt, Temperaturen stimmen).

Virenprogramm (Ashampoo) findet auch nicht. Antispy auch nicht (gelegentlich kleinere unbedeutendere Cookies ect.) .

Jetzt kämen meiner Meinung nach noch in Frage:

- Netzteil (gelegentlicher kurzer Stromausfall)
- Virus/Trojaner
- Board


Aber wie das testen?


Ich habe noch ein älteres MSI Board drin, mit Graka Ati 9800+ und den Firewall/Virenprogramm von Ashampoo.

Erst küzrlich hatte ich mal alles formatiert und neu installiert. Seitdem meine ich oder kurz danach tritt das Problem auch auf.

Im Prinzip startet der PC im Schnitt alle 3-5 Stunden neu. Aber nie in kurzer Zeit hintereinander. Temperaturen stimmen aber wie gesagt inzwischen.
Hallo god2000!
Deinstallier (nicht nur deaktivieren) mal Dein Virenprogramm Ahampoo Antivirus. Dann dürfte Dein PC wieder rund laufen. Hatte selbst das Prgr. installiert (Windows XP) und dauernd Bluescreen (ASHAVMON.EXE). Bis ich darauf kam (Brenner ausgetauscht, Neuinstallation, Service, nach zahllosen Versuchen mit vorh. Bkps - Windows gibt über die Ereignisanzeige nur diffuse Analysen) hat es sehr lange gedauert. Es ist unerhört, Anwender als Versuchskaninchen zu mißbrauchen. Ich bin stocksauer!!!
Gruß
hgm
 
Oben