Windows 7 Fehler beim Explorer nach Festplattenfehler

Dieze

kennt sich schon aus
Windows 7 zeigte mir vorhin an das ein Datenträger fehlerhaft ist (was mir zuvor auch schon vom BIOS angezeigt wurde). Also wollte ich die Daten auf eine andere Festplatte kopieren, wobei aber der Explorer hängen blieb.
Nachdem ich den Explorer via Task-Manager neugestartet hatte konnte ich keine ordner mehr öffnen. Als ich z.b. über Start auf "Computer" ging passierte gar nichts.
Nach einem Neustart und einem neuen Versuch trat der gleiche Fehler auf.
Kann mir jemand helfen meine Dateien zu retten??

Danke im Vorraus
Dieze

EDIT: Habe versucht mir einer Ubuntu live DVD die Daten zu kopieren, was aber auch nicht funktionierte.
Nun meine Frage: Ist es möglich (für den Fall dass die Festplatte hin ist) den Win7 Bootmanager auf die andere Festplatte zu verlagern?
 
Zuletzt bearbeitet:

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Die Festplatte, die vermutlich defekt ist, beinhaltet den Bootloader von Windows 7, das System selbst liegt aber auf einer anderen Platte - verstehe ich das richtig?
Dann geht das recht einfach - die defekte Platte rausnehmen, die Platte mit Windows 7 im BIOS als erstes Bootmedium auswählen und dann mit der Windows 7 DVD oder dem Reparaturdatenträger starten und eine Systemstartreparatur durchführen (muss evt. mehrmals durchlaufen werden).
 
Oben