Fakespot: Mozilla verkündet nächste Übernahme im Bereich Künstlicher Intelligenz

News-Bote

Ich bring die Post
Fakespot: Mozilla verkündet nächste Übernahme im Bereich Künstlicher Intelligenz

Mozilla Titelbild


Mozilla schraubt weiter an seiner Zukunft und verkündete nun nur wenige Monate nach Gründung des Tochterunternehmens Mozilla.ai die nächste Übernahme eines Unternehmens. Fakespot heißt der entsprechende Kandidat, welcher sich darauf spezialisiert hat, gefälschte Rezensionen auf Shoppingseiten wie eBay oder Amazon mittels Künstlicher Intelligenz zu erkennen. Rund eine Million Kunden hat das Unternehmen aktuell.

Fakespot ist bekanntlich nicht das erste Unternehmen, was Mozilla übernimmt. Bereits früher gab es mit Pocket, Pulse und Active Replica einige Aquisitionen. Im Falle von Fakespot wird man alle 13 Mitarbeiter übernehmen und will das Team auch vergrößern. Die Browser-Erweiterungen für Firefox, Safari und die diversen Chromium-basierten Browser bleiben ebenso erhalten wie die Apps für iOS und Android, mit der Zeit soll das Team aber auch neue Funktionen entwickeln, die dann exklusiv in Firefox zur Verfügung stehen und direkt in den Browser integriert werden sollen.

Die entsprechende Ankündigung von Mozilla könnt ihr hier nochmal nachlesen. Parallel dazu räumt Mozilla auch sein Premium-Angebot etwas auf. Während das Firefox Private Network eingestellt wird, soll Firefox Monitor mit einer eigenen Bezahlversion ausgestattet werden.

zum Artikel...
 
Oben