F1: USA Vergeltungsschläge könnten Japan Rennen gefährden

Nipple

assimiliert
Wie berichtet wird, werden sich heute die Veranstalter des Rennens in Japan, Bernie Ecclestone und FIA-Präsident Max Mosley an einen Tisch setzen, um über das Rennen am kommenden Wochenende in Suzuka zu sprechen.
Thema dieses Treffens ist, wie man reagieren wird, falls es zu Gegenreaktionen der Terroristen kommen sollte. Es könne dann wieder zu einen Flugverbot kommen, dieses würde dann aber die Austragung des Rennens gefährden.
Aber die Verantwortlichen gehen davon aus, daß dieses Rennen stattfinden wird.
Das Material der Teams ist ja auch schon in Japan angekommen.
Quelle: www.f1total.com
 

rsjuergen

assimiliert
Ich denke mal eher nein! Man hat die letzten beiden Rennen auf Biegen und Brechen durchgezogen, da wird man doch wohl das letzte nicht ausfallen lassen?
cu
 
Oben