Festplatte Extrem komplizierte Datenrettung

comeOnecandy

Herzlich willkommen!
Ersteinmal:
HILFE!!!

Also:
Ich besitze eine 1TB Festplatte von Vibrahim, ich habe win.xp.sp3, einen besonders schnellen Celeron CPU mit 3,06 Ghz und 1GB RAM..

Aus persöhnlichen Gründen habe ich meine Festplatte mit TrueCrypt 6.1a verschlüsselt. Als ich bei einem Freund war, gab es während einer übertragung von mir zu ihm einen Fehler, und der Zugriff auf seine Festplatte war nicht mehr möglich. Ich habe versucht, die Daten seiner nicht weiter funktionierenden Festplatte zu retten (bei mir). Es gab später noch einen Fehler und meine Festplatte war auch nicht mehr zugänglich. Die Laufwerke wurden als RAW angezeigt. Das Datenrettungsprogramm hatte noch zugriff auf seine Festplatte. Nach einiger zeit hatt meine Festplatte wieder Funktioniert (Ich habe nichts geändert oder so) und ich habe sie mit Antivir gescannt, was tatsächlich einige Funde im System Volume Information ordner gab, den Berich kann ich noch nachliefern. Dummerweise hab ich sämtliche Funde löschen lassen, was sicherlich nicht gut war..
Wie man sich denken kann, hatt sie seit dem nicht mehr funktioniert.. (kein zugriff, TrueCrypt mountet sie nicht)
Und das aller ärgerlichste?
Ich habe danach so ungefähr alle Festplatten reperationsprogramme auf dem Markt ausprobiert...
Ich habe mit Testdisk die Partitionstabelle gelöscht und wiederhergestellt, mit Partition table doctor eben selbes und so weiter... hoffentlich lässt sich nach der rumpfuscherei noch was machen..
Ach ja.. mit TrueCrypt habe ich die gesammte Festplatte unter einer Partition verschlüsseln lassen, mit dem NTFS.
Gut..
Ich würde gerne zwei dinge schaffen:
erstens die Daten irgendwie retten (Probleme, weil True Crypt die Festplatte nicht Mountet)
Ich hatte überlegt, die festplatte zu formatieren, wieder zu verschlüsseln, mounten und dann die Daten zu retten. Formatieren geht bisher nicht. (versucht!! - angefangen, kein ladebalken, aufgehängt)

zweitens möchte ich meine nagelneue Festplatte gerne wieder benutzen.
Ich bin jeder Fachmännischen und jeder Fachbegeisterten, eigentlich sowieso jeder hilfe dankbar..

RETTET MICH!
 
B

Brummelchen

Gast
einen besonders schnellen Celeron CPU mit 3,06 Ghz und 1GB RAM..
Aus dem Jahre des Herrn 1999? Sorry, Celeron wird seit wieviel Jahren nicht mehr verkauft?
Da isses auch wurscht, wie "schnell" er gewesen sein mag. Das nur am Rande...


Aber ihr habt echte Freundschaft bewiesen und alles geteilt - auch Viren bzw Malware.
Glückwunsch - hat gleich zwei ___ erwischt. (bitte treffend ausfüllen)

TrueCrypt Container - tja, wenn das Passwort davon weg, ist das die fette Arschkarte.
Es gibt derzeit keine Methode (noch irgendeinen Rechner), sowas zeitnah zu entschlüsseln,
frag in 100 Jahren nochmal nach - allerdings dürften dann die Daten reif fürs Museum sein.

Manche Menschen haben halt das seltene "Glück", in jede Kloschüssel zu greifen, die
sich ihnen bietet. Bei soviel "Können" gibt es eigentlich nur einen Rat - gebt die
Festplatte jemandem, der sich damit auskennt - sprich: Fachhandel.
 

comeOnecandy

Herzlich willkommen!
so..
ich fang einfach mal von unten an..

Der Fachhandel kommt für mich erstmal eher nicht in frage, erstens weil er kostet
(viel Geld, weil sehr viele Arbeitsstunden) und außerdem sind meine Daten teilweise Persöhnlicher Natur.
Das mit der Kloschüssel würde mir immerhin erklären, warum meine Hände immer nass sind und stinken..

nee.. mal im ernst: Kann ich es irgendwie schaffen, die festplatte wieder für die formation
von truecrypt zugänglich zu machen? Wenn des klappt, könnte ich die daten ja wiederherstellen, oder?

Ich muss es irgendwie schaffen, meine Festplatte neu zu Formatieren..
Die Daten sind auch nicht So wichtig (halt nur wichtig;))

und zum Celeron.. auch lahme cpu's funktionieren.. muss ja nicht immer schnell sein
(wobei mein System schneller als die meisten dualcore systeme läuft)
 

comeOnecandy

Herzlich willkommen!
es geht nicht um die verschlüsselung, sonder allgeimen um die formatierung!

so..
ich hab die lösung also selbst gefunden:

auf der hersteller seite gibts ein tool zum formatieren der festplatte.
Danach werde ich sie wieder verschlüsseln und dann versuchen sie zu mounten, und so die daten zu retten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

xerxes333

gehört zum Inventar
Das hört sich so exotisch an, dass mich das Ergebnis sehr interessiert!

Formatieren, Verschlüsseln und dann eine Wiederherstellung? Für mich geht die Wahrscheinlichkeit gegen Null.

xerxes333
 

comeOnecandy

Herzlich willkommen!
du hast die anfängliche verschlüsselung vergessen..
außerdem hab ich sie zwei mal formartiert, bevor ich die verschlüsselung und damit noch eine Formartierung gestartet habe..
Bloß ist die leider bei 2,438 % stehn geblieben...
ich werd wohl noch mal mit der verschlüsselung neu anfangen müssen..

PS: wer ne weniger exotische idee hatt, soll sie mir mitteilen!!!
 

comeOnecandy

Herzlich willkommen!
Ich hab ein neues Problem:

Beim Verschlüsseln (da wird alles formatiert) ist das Programm zwei mal genau bei 2,483 % hängen geblieben
woran kann des liegen?
 

comeOnecandy

Herzlich willkommen!
darauf bin ich auch schon gekommen..
aber was ist bei 2,4... Prozent?
vermutlich ist die zahl analog zu dem sektor, davon hab ich etwa 120.000
(Die dauer der verschlüsselung hängt doch nur von der anzahl der sektoren ab,
der vorgang beinhaltet doch nur reines schreiben, oder??)

demnach würde also liegt der Fehler ungefähr in sektor 2880 bzw nach 22 GB. liegen.
wo kann ich testen, welche file in welchem sektor liegt??

konnte irgendwas boot relevantes in sektor 2880 liegen?
Das wäre wohl wahrscheinlich nur so, wenn die Fragmentierung hier relevant ist..
Zur info, die platte war relativ fragmentfrei, da ich die ersten 400 GB einfach nur aufgespielt habe.
Davon wurde praktisch nichts gelöscht oder so..

Also was könnte das stoppen noch verursacht haben, und wie finde ich raus, was für eine Datei Sektor 2880 belegt?
 

comeOnecandy

Herzlich willkommen!
geht das mit Testdisk?
(kann mir jeman ne genaue anleitung geben um rauszufinden, was sich in Sektor 2880 befindet?)

und ist es über haupt sicher, das der Fehler dort liegt?

wenn TrueCrypt z.B. erst eine Formatierung und dann die verschlüsselung vornimmt,
dann wäre bei 2,483 % nicht Sektor 2880 an der Reihe.

Gibt es z.B. eine möglichkein die nicht funktionierende festplatte (kann sie nicht offnen, wird als raw angezeigt) auf fehlerhafte sektoren zu überprüfen? (Wie genau?)

PS: Wie kann ich die festplatte einfach komplett in den Ursprungszustand versetzen?
Mit dem tool der Herstellerseite, hatt es ja nicht funktioniert.
Worin kann dann eigentlich der Fehler noch bestehen?
 

comeOnecandy

Herzlich willkommen!
vermutlich hast du etwa 20 sekunden mit dem thema verbracht?

Retten kann man noch alles, auf verschiedenen wegen.

Beispiel:
Ich mach ein Image der Gesammten festplatte, ich schicke sie zum hersteller, der gibt
mir ne neue, ich lade das image auf die funktionierene festplatte, ich versuche die daten
mit einem wiederherstellungs programm für verschlüsselte daten zu retten.

aber bevor ich mir diesen aufwand gebe, wie kann ich bestimmen, in welchem sektor der fehler liegt?
 

oxfort

Geht bald.
vermutlich hast du etwa 20 sekunden mit dem thema verbracht?

:rofl

Spass beiseite, wenn Du nicht glauben möchtest, dann nimm doch ein professionelles Unternehmen, um Deine Daten zu retten. Oder sind dort soooo wichtige Daten, die wirklich niemand sehen darf. Solche Unternehmen sind eigentlich zur Verschwiegenheit verpflichtet. Ich schreibe, eigentlich.
 
Oben