Externe Festplatte wird nicht mehr erkannt

Bravo10

gehört zum Inventar
Guten Abend und gute Nacht liebe Gemeinde, kurz vor dem Schlafen gehen bedrückt mich ein leider nicht so schönes Thema, mit welchem ich vorhin Bekanntschaft machen musste. Da das Topic eigentlich ein gängiges ist, könnte man meinen dass ich meine Lösung irgendwo in irgendeinem oder in diesem Forum finde, allerdings hab ich nach drei Stunden suchen aufgegeben, ich hoffe mir wird für den „Spam“ verziehen. Da allerdings auf jener externen Festplatten viele wichtige Daten waren (manche hab ich vorher per Backup gesichert, viele aber nicht), bin ich aktuell ein wenig am verzweifeln und kurz vorm Tränenverdrücken.
Also, zum Problem: Ich hab das alte, defekte MacBook einer Freundin zur Datenrettung an einen „Spezialisten“ im Freundeskreis gegeben, der sagte er könne die Daten retten. Also hab ich jene Festplatte (1TB von Toshiba, normale externe Festplatte, von der gesprochen wird) dazu gelegt, da die Freundin wusste dass es nicht allzu viele Daten sind und er sollte die ganzen Daten darauf schaufeln.

Heute hab ich diese wiederbekommen und musste feststellen, dass die Festplatte nur noch 400MB Speicherplatz insgesamt zur Verfügung hat, was mich schon stutzig gemacht hat. Also hab ich bei Windows 10 die Datenträgerverwaltung geöffnet und nachgeschaut: Meine Festplatte hat keine Formatierung mehr und der Datenträger würde in drei Parteien aufgeteilt, 2x 490GB und einmal die genannten 400MB. Auch dort wird mir angezeigt dass die Platte leer sei, die einzelnen Partitionen kann ich weder benennen noch was anderes damit anstellen, alle Möglichkeiten sind in klassischer Grauer Schrift. Jetzt hab ich auch schon den Entschluss gefasst dass sie eventuell kaputt sein könnte, was nach nicht mal zwei Jahren sehr tragisch wäre. Wäre eventuell eine fachmännische Datenrettung hilfreich?
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, falls Bilder oder sonstige Infos gebraucht werden kann ich die natürlich gerne geben.
Einen schönen Abend und schon mal danke im Voraus!
Nächtliche Grüße,
Bravo10
 

duffguy

chronische Wohlfühlitis
Vielleicht hast du die Möglichkeit, die externe Festplatte an einem Mac anzuschliessen und die Daten zu retten.

Wie Gamma schon schrieb hat dein 'Spezialist' wohl ein Mac Dateisystem auf der Platte angelegt. Ob das nötig war, kann ich
hier nicht beurteilen.

hth
 

Bravo10

gehört zum Inventar
Konnte die externe Platte bei einem Freund an einem Mac einlesen und spiel mir jetzt die ganzen Daten drüber, das Problem ist also gelöst.
@Gamma: Danke für den Link, ich wusste dass Mac und Windows nicht die gleiche Formatierung nutzen. Was mich jedoch wundert, mein Computer kann die als "Mac OS Extended Journaled" formatierte Platte nicht mal sehen, obwohl der die ja eigentlich lesen können müsste, nur schreiben darf er nicht.
 

Kabelmichi

chronische Wohlfühlitis
was ich aber bei deiner Handlungsweise gar nicht verstehen kann, ist: Ich hab das alte, defekte MacBook einer Freundin zur Datenrettung an einen „Spezialisten“ im Freundeskreis gegeben (nennen wir es mal Platte A).

Also hab ich jene Festplatte (1TB von Toshiba, normale externe Festplatte, von der gesprochen wird) dazu gelegt, ... er sollte die ganzen Daten darauf schaufeln. (nennen wir sie B)

Da allerdings auf jener externen Festplatten viele wichtige Daten waren, bin ich aktuell ein wenig am verzweifeln und kurz vorm Tränenverdrücken.

heißt das: Du hast Platte B mit wichtigen Daten deinem Freund gegeben, damit er die Daten (A) deiner Freundin darauf retten kann?????:eek: ;)
 
Oben