Eure Filmtipps

Jochen 11

assimiliert
peitscht mich aus, falls es so etwas schon gibt, aber wenn nicht versinkt in Scham und Demut, weil es diesen Thread bisher noch nicht gab. :D

In letzter Zeit sind mir immer wieder (relativ)unbekannte Filme und Serien untergekommen, die ich an dieser Stelle einfach nur weiter empfehlen möchte.

Wenn ihr auch solche Filme kennt, die wirklich gut sind, aber kaum einer kennt einfach hier herein! Am besten mit Link zu einer Beschreibung, Kritik etc...
Bitte keine Filme die sowieso jeder kennt, wie Herr der Ringe etc. :)

1. Life - Die Serie - Life Info, Episoden, Fotos und News - Serienjunkies
2. Firefly - Die Serie
3. The Man from Earth (2007)
 

Hidden Evil

Moderator
Teammitglied
Ein richtig klasse Film, der wohl vermehrt in Spiele-Szene bekannt ist Silent Hill. Aber nur für Zuschauer mit starkem Herzen, bei manchen Szenen kann man durchaus vor Schreck vom Stuhl fallen :D
 

jakabar

Kino Beauftragter
Mmh!

- Ich warte gerade sehnsüchtig auf den Start von V - ein Remake der 80er Serie "V - Die Außerirdischen". (Kennt die noch jemand?)

- Außerdem bin ich ein Fan englischer SciFi Serien wie Dr. Who, Torchwood, Primeval. Darunter fällt auch Life on Mars.

- Außerdem auf der Warteliste ganz ganz oben = Stargate Universe

Schade nur, das solche "Randgruppen"-Serien immer so schnell in der Versenkung verschwinden....
 

Hidden Evil

Moderator
Teammitglied
"V - Die Außerirdischen" kenne ich, ist klasse gewesen. :)
Torchwood und Primeval sind auch super. Besonders von Torchwood bin ich fasziniert, obwohl ich anfangs damit nichts anfangen konnte.
Und dass ich auf SG-Universe warte brauche ich gar nicht zu erwähnen :D

@Shin: Klar, die Spiele von Silent Hill sind unübertreffbar, aber der Film ist als Spiele-Film-Umsetzung im Gegensatz zu vielen anderen einfach klasse geworden :)
 

Ineluki

treuer Stammgast
Sledge Hammer
Vertrauen sie mir - ich weiss was ich tue!
Absolut empfehlenswert, eine schon etwas betagte und leider nach 2 Staffeln eingestellte Serie über den vollkommen behämmerten Polizisten Sledge Hammer und seine 45er Magnum namens Susie. Der Humor dieser Serie ist einfach nicht in Worte zu fassen.

Battlestar Galactica 2003

Ebenfalls budgetschwache Serie, aber trotzdem fernab der nervigen Sci-Fi-Standardprobleme - keine Raumanomalie der Woche, wenig Qualitätsschwankungen, 0 Technobabble, genial ausgearbeitete Charaktere, schlüssige Story...abgesehen von Lost wohl das Beste, was ich jemals in Serienform sehen durfte.

Das im Eingangspost erwähnte Firefly - und besonders der dazugehörige Film Serenity - ist auch leider recht unbekannt, obwohl es in meinen Augen wirklich genial ist....und Jayne mit seinem Waffenarsenal gleicht doch sehr Sledge Hammer :D

Bei den Filmen sind leider einige Grössen wenigstens für die jüngere Generation (zu der ich wohl auch zähle) in Vergessenheit geraten, z.B. Space Balls, die unvergleichlichen Blues Brothers (nach Brian das nonplusultra) oder :

Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit
Vollkommen durchgedrehte Semi-Trash-Komödie erster Klasse - die Zeitreise der beiden Iron Maiden-Jünger enthält so viel verdammt guten Wortwitz, dass sogar die Übersetzer das nicht ganz ruinieren konnten.

Ausserdem würde ich noch Butterfly Effect empfehlen - aber das ist nicht wirklich unbekannt ;)
 

duffguy

chronische Wohlfühlitis
...
Battlestar Galactica 2003[/B]
...

Sehr zu empfehlen für BG Fans ist auch Caprica, der Pilotfilm zu der Serie.
Eine Serie, die wahrscheinlich schon vor dem Start dem Spar- und Quotendruck
zum Opder fiel... :mad

Genauso, wie übrigens auch eine im Original geniale Serie:

My Name Is Earl

Jede Folge sprüht nur so von Ideen und viel schrägem Humor. Wahrscheinlich
die aufwändigste 'Sitcom' (ohne Lacher vom Band), die ich je gesehen habe. Aber
leider eingestellt, wahrscheinlich nicht massentauglich :cry:
 

Ineluki

treuer Stammgast
Sehr zu empfehlen für BG Fans ist auch Caprica, der Pilotfilm zu der Serie.
Eine Serie, die wahrscheinlich schon vor dem Start dem Spar- und Quotendruck
zum Opfer fiel... :mad:

Öhm.....Caprica (Serie) ist doch noch nicht mal angelaufen? Nur BSG selbst hatte mit Geld- und Quotenmangel zu kämpfen.

Mir fällt grad noch was ein - Star Trek - Enterprise, die bis dato letzte ST-Serie. Auch zugrundegegangen, aber die letzten 1,5 Staffeln sind für mich mit meilenweitem Abstand das Beste aus der ganzen ST-Welt.
 

telefon_mann

geht ans Telefon ran
Sehr geil ist "The Big Bang Theory", eine Serie über eine Nerd-WG. Ist von Chuck Lorre, von dem die ebenfalls sehr amüsante Serie "Two and a half men" (Mein cooler Onkel Charlie) kommt.

Beide sehr empfehlenswert!
 

heyop12

nicht mehr wegzudenken
Was ich sehr gut finde ist Elton vs. Simon, aber nicht das im Studio produzierte, manchmal ist das einfach nur so blöd, dass es wieder gut ist. Und einer meiner absoluten Lieblingsfilme ist Biker Boyz. Ich bin auf den gekommen, da ich auch totaler Fast and Furious Fan bin, aber Biker Boyz ist doch ziemlich anders.

Und was noch ein geiler Film ist, ist Schooter. Der Film erinnert stark an die Bourne Reihe, welche natürlich auch nicht zu verachten ist.

Und zum Schluss noch etwas zum Lachen: Grasgeflüster. Ein lustiger Film über eine alte Frau, deren Mann gestorben ist und ihr nur Schulden hinterlassen hat. Über ihren Gärtner kommt sie dann ins Drogenmileu.

So, dass sind drei Filme, die, glaub ich, nicht so bekannt sind, aber echt gut sind.

MFG heyop
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Ein paar meiner persönlichen Favoriten:

RocknRolla
Ein typischer Guy Ritchie-Film. Ich mag seine Filme eigentlich alle, selbst die schwächeren sind immer noch besser als das Beste, was so mancher andere Regiesseur zu bieten hat.

The Thing
Die Uncut-Fassung ist ja jetzt nach einer Nachprüfung durch die FSK endlich ab 16 Jahren freigegeben. Immer noch ein Klassiker und obwohl der Film von 1982 ist, können sich die SFX auch heute noch sehen lassen. Leider hat Carpenter in den letzten Jahren stark nachgelassen und liefert bestenfalls noch mittelmäßiges (und das ist schon wohlwollend und geschmeichelt) ab.

Event Horizon
Es gibt ja nicht allzu viele Grenzgänger zwischen den Genres SF und Horror (und von diesen wenigen sind die meisten auch noch asoluter Schrott ;)).

Payback
Die Kinofassung lief ja gestern abend in der Glotze, ich habe mir bei dieser Gelegenheit den Directors Cut auf DVD gegönnt. Ich besitze beide Fassungen und jede hat ihre Stärken, aber ich habe selten einen Film gesehen, bei dem der DC derart von der Kinofassung abweicht.

Vor allem ab dem letzten Drittel sind das eigentlich zwei vollkommen unterschiedliche Filme, die Unterschiede in den ersten beiden Dritteln sind subtiler, aber im DC erscheint Porter wesentlich härter (einige der kleinen Gags der Kinofassung fehlen oder haben einen anderen Kontext, so dass Porter weniger humorvoll, sondern eher wie ein eiskalter Gewohnheitskrimineller wirkt).
 

The Next One

chronische Wohlfühlitis
Also ich finde "Welcome To The Jungle" und "FAF4 , Neues Modell - Originalteile ganz gut , früher fand ich "Titanic" ganz ansprechend , den kennt aber fast jeder ;)
 

jakabar

Kino Beauftragter
Klassiker, die auch nicht unerwähnt bleiben sollten:

- Der Hofnarr mit Danny Kaye

- Frankenstein Junior - unvergessen Gene Wilder + Marty Feldman

und immer wieder gern gesehen wenn die Wiederholung im Fernsehen läuft:

- Der Rote Korsar 1952 mit Burt Lancaster
 

postman

gehört zum Inventar
... da will ich mal das Teil nach oben holen:

Gestern per Zufall gefunden und wirklich positiv überrascht:

Born of Hope

Die Vorgeschichte zu Herr der Ringe. Eine Stunde beste Unterhaltung ...
Von einem Fan mit 30.000 Pfund Kapital und dem Herzblut aller Beteiligten erstellt.
Respekt und volle Punktzahl(y)

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben