Es geht stramm auf Ostern zu ...

Desperado

Evolutionär
... und Freilandeier werden knapp, hatte ich neulich gelesen. Gestern war ich einkaufen. Beim Netto sah es tatsächlich mau damit aus. Eine Packung lag noch da mit einem angeknacksten Ei darin. Auch von den Bio-Eiern gab es nur noch 5 Packungen, Käfig-Eier aber zur genüge. Bei Edeka anschließend sah es nicht viel anders aus.
Hatten die Leute durch den Lockdown in Hinsicht auf Ostern endlich Zeit, um mal über die Qualen von Hühnern in Käfiggefangenschaft nachzudenken?
Wie sieht es denn in den Geschäften bei euch betreffs Freiland- und Bio-Eiern vor Ostern aus?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich weile derzeit in Ostfriesland und hier ist die Versorgung mit Eiern überhaupt kein Problem, es gibt genug von allen Sorten.
Tatsächlich kaufen wir seit einigen Monaten sehr viel bewusster ein. Bevozugt Bio, kein Fleisch mehr vom Discounter oder aus der Fertig-Theke.
Beim Bäcker war ich seit fast neun Monaten nicht mehr, ich backe jetzt alles selbst. Ob das auch ohne Corona so gekommen wäre? Keine Ahnung.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Hatten die Leute durch den Lockdown in Hinsicht auf Ostern endlich Zeit, um mal über die Qualen von Hühnern in Käfiggefangenschaft nachzudenken?
Glaube ich eher weniger. Wahrscheinlich ist, dass alle irgendwas backen und daheim groß feiern wollen.
Wenn dann noch das Wetter bei 20 Grad plus und mehr und Sonnenschein mutiert, finden wieder die
Grillorgien statt, bei der ganze Stadtteile mit Grillgestank überzogen werden.

Klar, dass dann auch wieder Leute die aktuellen Auflagen missachten.

Bei uns kommt übrigens noch ein Gemüseauto jede Woche vom Bauern und die haben noch welche.
Soll ich dir welche schicken? 😄
 

SoKoBaN

B.Ohlsen der alte Schwede
Teammitglied
Ich versuche schon seit langem, nur mir persönlich bekannte Nahrungsmittel zu essen.
Sei es das selbst gebackene Brot, der selbst gekochte Ketchup, die selbst gekochte Marmelade aus den Früchten, die hier im Sommer / Herbst überall in der Gegend rum hängen, der eigene Senf oder die selbst gebastelten MixedPickels. Selbst das Weihnachtsgeflügel kenn ich beim Namen und das Loch aus dem mein Ei kommt, hab ich auch schon gesehen.
Nicht weil ich ein Öko bin, sondern weil ich es richtig finde.
Und weil ich fest daran glaube, wenn keiner hin guckt, spuckt auch ein Claus Hipp ins Glas!
 

gisqua

ist wieder öfter hier
Beim Bäcker war ich seit fast neun Monaten nicht mehr, ich backe jetzt alles selbst. Ob das auch ohne Corona so gekommen wäre? Keine Ahnung.
Sei es das selbst gebackene Brot, der selbst gekochte Ketchup, die selbst gekochte Marmelade aus den Früchten, die hier im Sommer / Herbst überall in der Gegend rum hängen, der eigene Senf oder die selbst gebastelten MixedPickels.
Nicht weil ich ein Öko bin, sondern weil ich es richtig finde.
So fleißig wie diese Beiden bin ich, ehrlich gesagt, noch nie gewesen; nicht weil ich keine Lust habe, sondern eher, weil mir das richtige Talent dafür fehlt.
Allerdings kaufe ich auch nicht wahllos jeden Mist, sondern versuche schon so gut es geht, die regionalen Verkäufer zu nutzen.
Der Bäcker will ja auch leben.;)
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Ich habe zwei Stück, die reichen mir völlig.
Falls sie vorhat diese zu bemalen, lasse ich ihr auch das Vergnügen. ;)
 
Oben