eps-Konvertierung in FreeHand

macomac

Herzlich willkommen!
hallo macuser,
kennt jemand das problem und am besten die lösung?
mit meinem neuen G5 kann ich im CS superbilder machen.
aber sobald ich ein bild als tiff in ein anderes programm lade,
wird das bild ganz flau. dies ist keine bildschirmdarstellung sondern
auch im druck (druckerei) nicht brillant.
lade ich ein eps im FreeHand wird es unscharf angezeigt.
was läuft hier schief? jpg dateien kommen wunderschön,
aber diese traue ich mich nicht zum druck schicken?
grüße
 

jabberj

assimiliert
Herzlich Willkommen im Supernature Macforum macomac,

OK, ich versuche mich langsam an die Sache heranzutasten:

CS? Adobe Photoshop Creative Suite? 1 oder 2?
Superbilder? Welche Auflösung haben die Bilder?
Farbprofil? Cmyk, RGB, Graustufen, Duplex???

Und in welchen anderen Programmen lädst du deine Bilder?
Und was für einen Monitor mit welcher Auflösung fährst du?
Jpegs kann man sehr wohl zu Druckereien schicken, vorausgesetzt sie erfüllen die Spezifikationen für den Druck ( ich hoffe, du weisst was das
bedeutet.)

In Freehand kenne ich mich nicht aus, ich weiss nur, dass EPS Daten auf 72dpi gerastert werden können, auch wenn sie in 300dpi gespeichert wurden.
Oder Freehand benutzt verschieden Ansichtsmodi für die Bearbeitung am Bildschirm an...Ähnliches gibt es bei Indesign und Quark, um schnelleres Arbeiten am Computer zu ermöglichen, werden die Bilddaten gerastert angezeigt.

Tja, und wie gesagt, genauere Fragestellungen können auch bessere Antworten erreichen
 

macomac

Herzlich willkommen!
also ich versuche es so gut ich kann zu erklären.
die bilder sind von einem profifotografen mit der digitalkamera geschossen. ich kann diese im quark wie auch im freehand laden und sie kommen als jpg gut.
nun wandle ich die daten um. als eps oder tiff.
die auflösung und modus sind unterschiedlich. sowohl in cmyk als auch in graustufen kommt das bild wie in grießkörnern. auch die auflösung spielt keine rolle.
eps ist grob und im geladenen zustand schlecht zu sehen.
tiff ist in den farben überzogen, doch besser zu sehen als eps.
im ausdruck am tintanstrahldrucker ist das bild auch sehr schwer zu sehen.
mache ich das alles von meinem G4 mit altem freehand, ist die darstellung viel besser. vielleicht liegt es ja doch an der voreinstellung. aber wie ich die einstellen kann, weiß ich in der neuen version auch nicht.
danke für dein schreiben und deine hilfe.
 

jabberj

assimiliert
Tiff oder EPS?

Ich denke, das ist grundsätzlich kein Problem, ob Tiff oder EPS gewählt wurde und das macht auch nichts an der Qualität des Bildes. Eps lässt sich eben in
Photoshop als Pixeldatei öffnen als auch als Vektordatei in Freehand oder Illustrator.

Was meiner Meinung nach wichtig ist, ist zu wissen, wieviel dpi das ursprüngliche Bild des Fotografen aufweist, bzw. ob die Daten als RAW Daten vorliegen oder das Bild bereits durch die Digitalkamera konvertiert als Jepg ausgegeben ist.

Schau mal unter Photoshop, wieviele dpi das Bild aufweist (72 oder 300/304):
 

Anhänge

  • Bild 1.png
    Bild 1.png
    114,1 KB · Aufrufe: 135
Oben