Neuigkeit ePetition gegen ein Verbot von actionreichen PC & Videospielen

Oli

dem Board verfallen
Seit ein paar Tagen gibt es wieder eine wichtige und vor allem jetzt schon sehr stark frequentierte Petition auf dem Onlineportal des Deutschen Bundestages. Nach der Petition von sinnlosen Internetsperren gegen Kinderpornografie gilt es wieder seine Stimme zu nutzen, diesmal gegen weitere Verschärfungen bei actionreichen PC- und Videospielen.

Politiker verunglimpfen diese schon seit geraumer Zeit als sogenannte "Killerspiele". Dies zeigt aber auch nur mal wieder, wie stark wir von Ahnungslosen regiert werden, welche sich weder mit der Thematik beschäftigt haben und es auch gar nicht mehr wollen. In einem Beschluß der Innenministerkonferenz vom 5. Juni 2009 wird daher vorgesehen, ein Herstellungs- und Vertriebsverbot für alle möglichen actionhaltigen Spiele.

Wer dagegen ist, kann sich der folgenden Petition anschließen:
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=4958

Des Weiteren gilt natürlich dies noch überall publik zu machen. Zeit ist noch bis zum 19. August und bis jetzt konnten schon gut 20.000 Unterzeichner gefunden werden - dies innerhalb von nicht ganz 3 Tagen.
 

Der Internet

schläft auf dem Boardsofa
Ist das eigentlich Absicht vom BUND das die Seite sehr langsam bis nahezu nicht erreichbar ist? Trotzdem will ich ma nich meckern, bin ja schon froh dass es so eine Seite gibt. Auch wenn die Politiker letzlich doch drauf pfeifen.
 

Oli

dem Board verfallen
Stimmt, es ist derzeit etwas sehr lahm. Ging bis vorhin, als ich gepostet hab noch wunderbar. Aber das Interesse daran wird in den nächsten Tagen denke ich nicht weniger werden. Zumindest vorerst nicht.

Bei den Internetsperren, waren die Ausfälle auch schon. Solange nicht einfach mal wieder in der Zeit die Server gewartet werden. ;)
 

Der Internet

schläft auf dem Boardsofa
Auch die letzten Male wenn ich da war war's imerm lahm..aber vllt. war das tatsächlich imemr duch Stoßzeiten...ich erinnere mich an die Netzsperren und GEMA Petition. Die auch jeder klar denkende Mensch unterstützen sollte :D
 

Fowst

gehört zum Inventar
Hehe, hab gleich meinen Senf dazugegeben :D

[quote author=El Fisto link=topic=2304.msg44353#msg44353 date=1247493687]
Looks like Germany's at it again. The fascist anti-videogame state has continued its persecution of videogames by now banning Counter-Strike from public view, demanding that it not be brought out at LAN parties in some areas of the country. Germany's Convention-X-Treme tournament has had to be canceled as a result of this decision. This affects buildings owned by the government, so they can't touch what people do on private property. Still, this is beyond ridiculous. *

It's also being said that World of Warcraft has been banned from public play by a number of German ruling bodies as well. Apparently this will all help stop violence in the country, and surely won't lead to frustrated and angry teenagers becoming even more frustrated and angry. Slick move, Germany!

Counter-Strike is a LAN staple and, as evidenced by the cancellation of Convention-X-Treme and several Friday night game events, this is going to have perhaps the biggest affect on German gamers yet. It's become quite clear that German authorities have no clue what they're doing anymore, and are ruling with an iron fist that which they do not understand.

Germany has lost the plot, officially.

So denkt das Ausland über die Geschichte. Den Link zu posten spare ich mir mal weil hier ja sowieso der totale Zensurwahn herrscht. Gut, dass man nur Bücher verbrennen kann und keine Foren ;)
Zum Thema Killerspiele wurde hier schon vieles gesagt, aber meiner Meinung nach muss pro Schule ein ausgebildeter Psychologe angestellt sein, die Verbeamtung von Lehrern gehört abgeschafft und der Beruf Lehrer sollte mindestens 2 Jahre Pädagogische Ausbildung vorraussetzen. Viele meiner Lehrer konnten überhaupt nicht mit der Klasse kommunizieren, waren unfähig, haben sich mit dem Schlüssel im OHR geborht oder bis in die letzte Reihe gestunken. Es gibt genügend Lehrer, denen ihr Beruf Oberkante Unterlippe steht und denen man das auch deutlich anmerkt. Dass sie am längeren Hebel sitzen, nutzen sie teilweise wirklich dreckig aus, und kann auch Hassgefühle auf Seiten der Schüler verursachen. Ein weiteres Problem sehe ich im Besitz von Waffen.
Kein Mensch in Deutschland braucht eine richtige Waffe. Gegen Luftgewehre, Gaspistolen, Paintballs habe ich garnichts.
Lieber den Schützenvereinen die Waffen verbieten als den Kids die Spiele! Die sollen sich schön mit einem Luftgewehr zufrieden geben. ABER DA IST JA WIEDER DIE GUTE ALTE INDUSTRIE DIE DANN DOCH IHRE FINGER IM SPIEL HAT. Wenn in Deutschland Waffen verboten würden, würden warscheinlich die Waffenladen-Besitzer und die Waffenindustrie Amok laufen.
Selbst wenn sich ein komplettes Waffenverbot kaum durchsetzen lässt, obwohl es meiner Meinung weniger absurd ist wie das Verbot von Killerspielen, sollte es Verschärfte Richtlinien für den Waffenbesitz und ein Verkaufsverbot für Schusswaffen an unter 25 Jährige geben. Mit Killerspielen kann man keine Leute erschießen. Mit Schusswaffen schon.
[/quote]

Quelle vom Englischen Text: Destructoid - German officials ban Counter-Strike in public
 

Graupel

Erster Beitrag
Die Leute sollten sich Mal die Geschichte anschauen... Verbot von was beliebtem: Nicht so gut für den Staat, gut für Gangster ==> Das Gegenteil, was erreicht werden sollte...
 

Razorblade

SNF-Inventarnr. #9356663
ot:
...Kein Mensch in Deutschland braucht eine richtige Waffe. ...
Das haben die englischen Politiker vmtl. auch gesagt, und man sieht ja was in England abgeht. Der Handel mit illegalen Schusswaffen blüht.

BTW: Was machen z.b. Jäger dann? Sollen die das Wild mit ner Steinschleuder erlegen oder was? Und Polizisten? Sind ja bekanntlich auch nur Menschen...
 
Oben