England hat eine neue Religion: die Jedi-Ritter!

U

Ultramaxima2000

Gast
"The force is strong..." bei den britischen Inselbewohnern. In der offiziellen Bevölkerungsstatistik von Großbritannien tauchen die "Jedi-Ritter" erstmals als Religionsgemeinschaft auf.

Angefangen hat die ganze Geschichte, wie könnte es anders sein, im Internet. In einem Fan-Forum tauchte ein Posting mit der Frage "Warum eigentlich ist das Jedi-Rittertum keine anerkannte Religion?", auf. Der Mann hat recht, dachten sich wohl viele, und so startete im April 2001 eine weltweite Kampagne im Web um das Jedi-Rittertum als anerkannte Religion zu etablieren.

In England war dieses Unterfangen als erstes von Erfolg gekrönt. Die Heimat der Queen war schließlich immer ein fruchtbarer Boden für Exzentriker. Möglich war dies letztendlich durch die Volkszählung, die in England durchgeführt wurde. Die Jedis landeten schlicht und einfach in der Statistik, weil sich genügend Star Wars-Liebhaber fanden die "Jedi-Ritter" in der Rubrik "Religionszugehörigkeit" angaben. Englische Beamte dokumentierten dies pflichtbewusst nach Vorschrift. Und jetzt ist England um eine charmante Minderheit reicher. In der Einwohnerstatistik tauchen die Jedi-Ritter nun unter Kennziffer 896 auf - hinter ihnen nur mehr die Heiden (Kennzahl 897 ), die Atheisten (Kz 898 ) sowie die Leute ohne Bekenntnis (Kz 899 ).

Gegenüber dem IT-Newsdienst Register dementierten offizielle Stellen, dass der Eintrag in der Statistik mit einer offiziellen Anerkennung als Religionsgemeinschaft gleichzusetzen wäre. Eine Diskussion wurde aber immerhin entfacht. Über das Symbol für die neue Religion auf der Insel ist man sich noch nicht einig. Ein heißer Favorit ist aber das in Jedikreisen äußerst beliebte Lichtschwert. In diesem Sinne bleibt nur noch eines zu sagen: "Möge die Macht mit uns sein..."

(Quelle: www.theregister.co.uk & Spiegel)


Was Du nicht willst das man Dir tut,das will Dir keiner.Was willst denn Du !

"Ich glaub Die spinnen die Briten"
 
Oben