Empfehlung für Laptop

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Wir wollen uns demnächst ein Laptop zulegen.
Was sollte dieses können, welche Komponenten in welcher Ausführung machen Sinn ?

Es sollte in jedem Fall Multimedia unterstützt werden (DVD-Filme schauen) als auch
Internetfähig sein (Analog + ISDN) und auch Spiele, wie z.B. UT, ordentlich
bewältigen.

Gibt es da Komplettsysteme oder kann man sich auch Laptops nach Wunsch zusammenbauen
(lassen) ?

AK
 

Pennywise

assimiliert
Was willst Du denn ausgeben? Wenn Du spielen willst sollte ein Geforce 2 Go - Chip eingebaut sein. ISDN und Analogmodem eingebaut? Hab ich noch nie gesehen, Analogmodem ist überall drin. Für ISDN würde ich mir eine Realportkarte (glaube von XirCom?) im PCMCIA-Format empfehlen, da man da keine Adapterkabel benötigt, die teilweise kaum zu beschaffen sind... :(

Wie wichtig ist GöGa die Größe? Die vom Notebook natürlich! :D Ich finde nämlich nicht unbedingt klein immer fein.

Das wäre mal ein Vorschlag

Denk aber daran: Ein Notebook wird nie einen Desktop voll ersetzen können, gerade im Bereich von Spielen!
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Erstmal danke für die Tipps, Penny.
Der vorgeschlagene Toshiba scheint aber nicht das gelbe vom
Ei zu sein: http://computer.toshiba.de/cgi-bin/ToshibaCSG/testimonial_article.jsp?z=38&ID=000000058f&IS_OPTION=0

Aber Deine Angaben sind mir schon mal wichtig. Größe ist nicht so entscheidend; wir
brauchen einfach ein mobiles System, das auch mal im Wohnzimmer eingesetzt
werden kann, ohne immer im Weg zu stehen. Ich hab zwar im Arbeitszimmer 2 Computer
stehen, aber komischerweise verlässt Göga immer unmutig brummelnd den Raum, wenn
ich mit UT loslege.....:ROFLMAO: .....und da sie gerne Adventures spielt und dabei Ruhe haben
will......

Danke schonmal

AK
 

Pennywise

assimiliert
Habe ich auch gelesen AK, aber erstens kenne ich Toshiba als hochwertigen Hersteller und zweitens finde ich es sehr seriös kritische Stimmen auf der eigenen Webseite zuzulassen. Ich denke viele mit Geforce 2 Go sind momentan nicht auf dem Markt. Und das sollte wohl bei Dir Grundvorraussetzung sein.
Bei der ganzen Blenderei mit den Prozessorhertz-Zahlen der Discounter darf man sich nicht verwirren lassn.
 

Nipple

assimiliert
Hi AK,
ich kann Dir den Toshiba auch empfehlen, genau wie den 3000-200. Aber am wichtigsten ist eigentlich ein Markenhersteller der auch was von Support hält. Ich selbst habe einen Sony VAIO und bin sehr zufrieden damit, vorher hatte ich einen Acer, der war nicht schlecht aber auch nicht gut, Gericom sind Sch**ße, wie mir der Verkäufer bei Brinkmann selbst sagte. UT kannst Du mit allen modernen Laptops spielen, mit ner GeForce2Go geht´s besser aber wer kauft schon einen Laptop zum Spielen. Wichtig wäre noch ein modularer Aufbau, so das es möglich ist mal selbst etwas auszutauschen oder auch den Arbeitsspeicher zu erweitern.
 

TBuktu

Senior Member
Kauf Dir für 3 - 3,5 TDM einen, wo Du 2 Jahre vor Ort Service hast.

Jetzt gibt´s doch überall welche für 2999,-

Zum Spielen kann man vorher absolut keine Aussage machen.
Bei mir läuft z.B. nicht das Moorhuhn 3, obwohl DirektX installed ist (und auch die Tests dxdiag besteht)

ISDN machst Du dann drahtlos über Deinen Server-Rechner

Gruss
Tim
 

Thargor

Senior Member
So . AK!
Da muss ich natürlich auch meinen Senf dazu geben. Ich hab mich selbst lang mit dem Kauf eines Laptops herumgeqüält. Herausgekommen ist dabei ein Gerät von Acer. Nipple hatte den gleichen.
Such Dir am besten ein paar kleine Benchmarkprogramme die Du beim Händler auf den Vorführgeräten installierst und ausführst. Die Unterschiede zwischen den Laptops sind trotz gleicher Hardware Eckdaten ( MHZ, RAM etc) riesig. Hier macht die Boardarchitektur wohl gewaltig ´was aus. Wenn Du mit dem Ding auch noch daddeln willst, kommst Du um einen GE Force togo Graphikchip nicht drumrum. Alle anderen Laptop Grakas mit 2,8,16 MB Ram oder shared Memory sind nicht der Rausriss. Beim Kauf des Laptops ist es wichtig sich vorher ganz klar zu sein was drin sein soll. Ein Nachrüsten ist nur beim Arbeitsspeicher und am PCMCIA Slot möglich. Mein Rat: Kaufe ein Markengerät: Toshiba, Dell, Sony etc..
Achtung: Gericom ist vielleicht ein Markenhersteller aber trotzdem sch"$§&e.! Wichtig wäre vielleicht noch das der Koffer über Speed Step Technologie verfügt. Damit wird die Prozessertaktung gesteuert und gegebenenfalls abgesenkt. Das spart Strom und ist bei Akkubetrieb interessant. Mit Akku sind ohnehin nur max 1,5 Betriebsstunden drin, der Wert ist übrigens schon hoch.
Gruß Thargor
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
@all:
Danke für die Tipps+Hinweise :D

Am Freitag werden wir dann mal losziehen und dem IT-Handel eine ordentliche
Finanzspritze verpassen....

Ich sag' Euch dann Bescheid, was dabei rausgekommen ist.

AK
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Mann, da haben sie Euch übers Ohr gehauen - nicht mal ein Cerankochfeld....

(nicht ernst nehmen, ist nur der Neid weil ich mir keines kaufen darf)
 

Thargor

Senior Member
Ehem, Ak.... ist ja ganz schön mickrig, Dein Abakus. Aber keine Bange ich weiß Rat. Wir tauschen einfach, ich hätte da noch einen 433 Acer, tolles Gerät. Eigentlich zu gut um es wegzugeben aber ich möchte das Du glücklich bist. :angel

Viel Spass damit, Gruß Thargor
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Ihr seid alle so gut zu mir, so ein großzügiges Angebot kann ich
natürlich nicht annehmen, ich könnte mein Leben lang nicht mehr schlafen,
in dem Wissen, Dich so übers Ohr gehauen zu haben....
090.gif
090.gif
090.gif
090.gif
 
Oben