Einträge im Startmenü sperren?

Richard

chronische Wohlfühlitis
Wie kann ich unter Win98 Einträge im Startmenü verstecken oder für einzelne Benutzer sperren?

Hintergrund: Bei uns im Laden arbeiten mehrere Leute an einem PC. Auf der Kiste läuft unsere Warenwirtschaft und das Kassenprogramm unter Win98.

Folgendes soll erreicht werden: Außer mir selbst soll kein Nutzer die Möglichkeit haben, mit einem anderen Programm, als der Warenwirtschaft und Kasse zu arbeiten. Vor allem soll verhindert werden, daß Änderungen am System vorgenommen werden können.

Ist das unter Win98 möglich?
 

TBuktu

Senior Member
Nicht wirklich...
Es gibt zwar Zusatzprogrämmchen um Ordner zu sperren oder zu verstecken, aber mein Tip wäre w2k oder xp.

Aber vielleicht kennt einer ein Tool, was Deinen Bedürfnissen entspricht

Gruss
Tim
 
E

Engel_der_Nacht

Gast
mit dem prob hab ich mich auch ne geraume weile beschäftigt, aber nie was wirklich hilfreiches gefunden
:]
würd also an deiner stelle win2k [mindestens] draufmachen
:]

:eek:

cu

---
in der schule hat man so seine probleme, aber wer wirklich von einem misthaufen in den andern treten will, der besorge sich nen rechner :] *hähä*
---
 

koloth

Chef-Hypochonder
blafasel

wenn sich einer richtig mit PC´s auskennt, kannst Du ihn unter Win9x kaum aussperren.
Für unbedarfte User reicht vielleicht das
Im Startmenü von Windows finden Sie viele Einträge, die aber nicht immer dem Anwender zur Verfügung gestellt werden sollen. Hier finden Sie eine Aufstellung aller Startmenüeinträge die Sie über einen Registryeintrag aus- bzw. einblenden können.


Durch das Anklicken der Buttons wird der Registrierungseditor gestartet, womit Sie die Änderungen durchführen können. Anfänger sollten folgende Informationen dazu beachten:1. Aufbau der Registrierdatenbank2. Achtung! Was sollte man beachten! (Infos über das Sichern der Registrierdatenbank)3. Unterschiede zwischen Regedit und Regedt32
Aufrufen von REGEDIT.EXE (Steht in allen Betriebsystemen zur Verfügung)
Aufrufen von REGEDT32.EXE (Nur für NT und ab Windows 2000)
unter:

HKEY_CURRENT_USER\ Software\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Policies\ Explorer



Schlüssel Datentyp Angabe als Standard
Bei 1 wird "Ausführen" im Startmenü nicht mehr angezeigt
NoRun REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 wird "Suchen" im Startmenü nicht mehr angezeigt
NoFind REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 wird "Herunterfahrem" im Startmenü nicht mehr angezeigt. Das hat aber keinen Einfluß auf den Eintrag im Task-Manager. Siehe auch: "Herunterfahren im Anmelde-Screen Ein/Ausblenden"
NoClose REG_DWORD Boolean 0
Wird dieser Wert auf 1 gesetzt, werden die Optionen "Systemsteuerung" und "Drucker" weder im Startmenü noch im Arbeitsplatz oder im Explorer angezeigt.
Wenn man diese Funktion aktiviert, werden komischerweise auch die Tastenkombinationen WIN+E usw. deaktiviert. Es erscheint dann die Meldung: "Dieser Vorgang wurde auf Grund von Einschränkungen abgebrochen, die für Ihren Computer gelten. Bitte wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator."
NoSetFolders REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 werden alle Ordner auf dem benutzerspezifischen Abschnitt (oben) des Startmenüs ausgeblendet. Andere Objekte werden angezeigt, aber Ordner werden ausgeblendet.
NoStartMenuSubFolders REG_DWORD Boolean 0
Wird der Eintrag auf 1 gesetzt, wird der Menüpunkt "Einstellungen" -> "Task-Leiste" nicht mehr angezeigt. Bei einem Rechtsklick auf die Task-Leiste wird "Eigenschaften" nicht mehr zugelassen.
NoSetTaskbar REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 erscheinen die allgemeinen Programmgruppen im Startmenü nicht mehr (Verwaltung) (nur bei NT)
NoCommonGroups REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 wird das Startbanner deaktiviert. (nur Windows 95/98)
NoBanner REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 erscheint kein "Klicken Sie hier...." mehr
NoStartBanner REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 kommt kein Display-Menü mehr beim Klick mit der rechten Maustaste auf die Taskbar, Start-Button, Uhr oder Taskbar Applikationen. Bei NT 4.0 erst ab Service Pack 2 vorhanden.
NoTrayContextMenu REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 ist kein "Active Desktop" mehr unter "Start" -> "Einstellungen" vorhanden (ab IE4 bzw. Win98)
NoSetActiveDesktop REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 keine "Ordneroptionen" mehr unter "Start" -> "Einstellungen" und im Explorermenü (Extras bzw. Anzeige) (ab IE4 bzw. Win98)
NoFolderOptions REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 keine Favoriten im Startmenü (für Win9x und NT)
http://support.microsoft.com/support/kb/articles/q177/3/32.asp
NoFavoritesMenu REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 keine "Dokumente" im Startmenü (ab IE4 bzw. Win98)
NoRecentDocsMenu REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 kein START-Menü
NoChangeStartMenu REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 kein "Windows Update.." unter "Start" -> "Einstellungen" (ab IE4 bzw. Win98)
NoWindowsUpdate REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 wird kein "USER Abmelden" mehr angezeigt (Win98/2000)http://support.microsoft.com/support/kb/articles/q177/9/03.asp
NoLogoff REG_BINARY Boolean 0
Bei 1 wird keine "HILFE" mehr im Startmenü angezeigt (Win2000)
NoSMHelp REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 kann "Eigenschaften" aus dem Kontextmenü beim Rechtsklick auf den Desktop nicht mehr aufgerufen werden. Gilt auch für die Icons "Arbeitsplatz", "Netzwerkumgebung", "IE" und "Outlook"
NoControlPanel REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 werden keine Einträge unter "START" -> "Dokumente" mehr hinzugefügt, wenn Sie Programme öffnen/ausführen.
NoRecentDocsHistory REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 wird "Eigene Dateien" aus "Start" -> "Dokumente" entfernt (ab Win 2000)
NoSMMyDocs REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 wird der Eintrag "<USERNAME> abmelden" zum Startmenü hinzugefügt (ist abhängig von Registrywert "StartMenuLogoff")
ForceStartMenuLogOff REG_DWORD Boolean 0
Bei 1 wird der Eintrag "<USERNAME> abmelden" aus dem Startmenü entfernt
StartMenuLogoff REG_DWORD Boolean 0


aus WinFAQ 5.2 (www.winfaq.de), © 1996/2001 by Frank Ullrich

oder Du machst es mit dem Policy Editor:
Auch unter Windows hat man Möglichkeiten, Rechte der einzelnen Benutzer einzuschränken. Hierfür findet man auf der Win95-CD das Programm POLEDIT (\ADMIN\APPTOOLS\POLEDIT). Installieren Sie das Programm, starten es anschließend und wählen -> "Datei" -> "Registrierung öffnen" -> "Lokaler Benutzer"

Unter "Shell" und "System" können nun weitreichende Zugriffsbeschränkungen vergeben werden.

Mit Poledit läßt sich auch das zukünftige Bearbeiten der Registry mit Regedit und Poledit sperren. Sollte dies aus Versehen geschehen, oder möchten Sie diese Einschränkung aufheben, müssen Sie entweder die Registry durch eine Sicherungskopie ersetzen (hierfür ist das Utility ERU auf der Win95-CD von Nutzen), oder Sie starten Win95 einmal im "abgesichertem Modus". Im "abgesichertem Modus" wird die Registrierung nicht verarbeitet und dadurch ist auch die mit Poledit vorgenommene Einstellung unwirksam: Sie können sie nun zurücknehmen. Starten Sie Windows anschließend im "Standard-Modus" neu.

Sollte Ihr Windows das Boot-Menü nicht anzeigen und sich nicht im "abgesichertem Modus" starten lassen, öffnen Sie die CONFIG.SYS und entfernen dort den Eintrag " SWITCHES=/N"

aus WinFAQ 5.2 (www.winfaq.de), © 1996/2001 by Frank Ullrich

Auf mehrfachen Wunsch hier eine Anleitung zum Gebrauch von Poledit auf einem Einzelplatzrechner.Es sollten zusätzlich das Passwort zum Bios aktiviert sein sowie alle Einträge aus der registry unter Folder und Drive im Zweig HKEY_CLASSES_ROOT entfernt werden, mit denen es möglich ist über die rechte Maustaste (auch im Dialogfeld öffnen und speichern) ein Explorerfenster zu öffnen (obwohl der Explorer evtl. nicht freigegeben ist lässt sich so eine Instanz starten!).

Voraussetzung: Das System muss beim Starten ein Einloggen mit Benutzername + Passwort ermöglichen.

1. System starten und als Administrator (besitzt alle Rechte) einloggen

2. Systemrichtlinien-Editor (poledit.exe) starten

3. "Datei - Registrierung öffnen"
Erklärung: Die Einstellungen unter "Lokaler Computer" bleiben immer erhalten, egal, unter welchem Namen man sich einloggt.Die Einstellungen unter "Lokaler Benutzer" dagegen werden dem User zugewiesen, der gerade eingeloggt ist. Das heißt, man kann die Zugriffsrechte eines Benutzers nur ändern, wenn man sich unter seinem Namen eingeloggt hat!Finger weg von "Datei - Neu" das funktioniert auf Einzelplatzrechnern nicht!

Immer "Datei - Registrierung öffnen" verwenden!

4. "Lokaler Computer" öffnen und gewünschte Einstellungen vornehmen
TIPP: bei "System - Ausführen" vorläufig poledit.exe eintragen, dann wird das Programm immer gestartet, egal wersich einloggt. Vorteil: Mann kann verschiedene Benutzer konfigurieren, denen man natürlich den Zugriff auf poledit.exe nicht gewähren darf (sonst könnten sie ja ihre Rechte selbst ändern), wenn man ihnen aber keinen Zugriff gibt, kann man die Rechte ja gar nicht einstellen; also bei "Lokaler Computer" das Programmstarten lassen, dann wird es nämlich ausgeführt.

5. "Lokaler Benutzer" öffnen und gewünschte Einstellungen vornehmen
als Administrator sich selbst natürlich alle Rechte gewähren und NIE poledit.exe sperren (nie "Programme zum Bearbeiten der Registrierung deaktivieren" ankreuzen), sonst sperrt man sich selbst aus und kann nichts mehr einstellen!!!

6. Unter neuem Benutzernamen einloggen und jeweils gewünschte Einstellungen vornehmen. Nicht vergessen, poledit.exe bei allen anderen zu sperren (System - Zugriffsbeschränkungen - Programme zum Bearbeiten der Registrierung deaktivieren).

7. Damit nun neue Benutzer, die sich mit einem neuen, dem Computer nicht bekannten, Usernamen einloggen - oder bei dem Dialog einfach auf "Abbrechen" klicken - keine Rechte haben: den Dialog zum Einloggen öffnen, aber keinen Namen oder Passworteingeben, sondern auf "Abbrechen" klicken. Dann poledit starten und bei "Lokaler Benutzer" sämtliche Rechte deaktivieren, unter einem anderen Namen wieder einloggen und fertig!

Nicht vergessen: Die Einstellungen bei "Lokaler Computer" sind für alle User gültig, die Programme, die dort eingetragen sind (bei Ausführen), werden IMMER gestartet, egal, wer sich einloggt. Also dort am Besten keine Programme starten lassen sondern nur über den Autostart-Ordner.



aus WinFAQ 5.2 (www.winfaq.de), © 1996/2001 by Frank Ullrich
 

nanx

treuer Stammgast
na ja.. mein Beitrag trifft das Thema nicht *g*
ich lasse ihn mal trotzdem drinn...

_________________________________________

unter unter Win9x kann man tatsächlich niemanden aussperren

ich würde aber es mir wesentlich unkomplizierter machen, und einfach eine wichtige dll oder eine andere Datei, die nicht allzugross ist entfernen.. und auf diskette oder irgendwohin verstecken oder umbennen (den Dateinamen, bsp .exe, .dll, etc).

Ohne diese Datei darf das programm nicht starten können -> das kannst du dann selber testen.

das wenn du das Programm dann benutzen möchtest.. musst du einfach die Datei an den entsprechenden Ort wieder einführen/umbennen

--> aufgepasst!!!
ziehe dir lieber eine sicherheitscopie bevor du alle dies versuchst ... weil manchmal gibt es eine Fehlermeldung.. und das programm versucht sich dann selber zu flicken -> was meist schiefgeht (man kann nacher das system nicht wiederherstellen)
 
Zuletzt bearbeitet:

koloth

Chef-Hypochonder
habe gerade ein kleines Freeware-Tool entdeckt, nennt sich Registed, mit dem kann man auch Bereiche des PC´s sperren (über die Registry).
gibts hier.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

koloth

Chef-Hypochonder
wenn Du mit dem "Danke, sowas habe ich gesucht" das Freeware-Tool Registed meinst, ist zwar schön und gut, der Policy Editor ist aber mit Sicherheit die bessere Alternative.
Mich könntest Du mich Registry-Änderungen nicht aussperren, während Du mit poledit den PC schon ziemlich sicher kriegst.
 

Richard

chronische Wohlfühlitis
das "Danke" galt beidem. Ich werde mich mit poledit mal näher beschäftigen. Registed dürfte aber für die lieben Kollegen zunächst mal reichen - die können zwar einen Rechner einschalten und an den Sytemeinstellungen rumspielen, aber von Änderungen an der Registry haben die keine Ahnung.

Also nochmals Danke für die Infos.
Gruß
Kuja
 
Oben