Fototechnik Eine Webcam für 15 EUR - wenn man eine normale Digitalkamera hat

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
In Zeiten von Corona und Homeoffice haben Webcams so viel Zulauf bekommen, dass sie kaum zu bekommen oder kaum zu bezahlen sind.
Wer bereits eine digitale Kamera besitzt, kann mit ein paar EURO Investition daraus eine Webcam zaubern.

Das ganze geschieht mittels HDMI zu USB-Capture Stick die den HDMI-Ausgang eurer Kamera umwandeln und an den USB-Anschluss weitergeben.
Lösungen von Elgato, Aver und anderen Herstellern vor noch nicht allzu langer Zeit gut 100 Euro müssen nicht sein, es geht auch deutlich billiger, zum Beispiel für rund 16 EUR bei Amazon und einem passenden HDMI-Kabel zwischen Kamera und Stick.

1606939706702.png


Der Stick wird ohne zusätzliche Treiber sofort erkannt und kann mit entsprechenden Anwendungen wie Zoom, Microsoft Teams, Twitch, Skype, Webinare usw. nutzen. Auch für Screenrecording-Software wie Camtasia oder Screenflow (Mac) sorgt der günstige Stick für perfekte Webcam-Qualität.

Den HDMI-Capture-Stick kann man auch für OBS und Streaming-Anwendungen nutzen.
Wichtig bei dieser Lösung ist, dass eure Kamera einen „cleanen“ HDMI-Ausgang hat, also einen, der keine Symbole wie Akkustand, Einstellungen etc. einblendet, die ihr sonst auf dem Kameradisplay seht.
Dazu könnt ihr einen Blick auf die Liste von Elgato werfen – hier werden viele bekannte Kameras mit cleanem HDMI-Ausgang aufgelistet.
Eine weitere Liste findet ihr auf der Seite von Atomos.
Wenn euch die Symbole nicht stören, dann geht es natürlich auch so. Die Qualität ist auf jeden Fall für diese Zwecke vollkommen ausreichend.

Das Thema Stromversorgung sollte man dabei nicht außen vor lassen, dass solche Aufnahmen und Konferenzen können schon mal dauern.
Hierzu gibt es sogenannte Batterie-Dummys für diverse Kamera-Batterien / Hersteller.

1606939751116.png
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Die Idee ist ja nicht schlecht, aber wenn ich die Preise für Capture-Stick und Dummy-Akku zusammenrechne, bekomme ich dafür durchaus schon eine recht brauchbare Webcam. Diese Netzteile sind ja teilweise sogar erheblich teurer als der HDMI zu USB-Capture Stick.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Wenn ich da mal in eine Rezension gehe, dann lese ich das, was ich vermute:

Gutes Gerät, wenn man zu fünft vor dem Laptop sitzt oder man primär seine Wohnung vorzeigen möchte. Um in einer Webkonferenz sichtbar zu sein, sollte man 10-20 cm Abstand von der Kamera haben, wodurch man die Tastatur nicht mehr bedienen kann. Bei einem Abstand von 50 cm wird man in einem Bildausschnitt von 1/5 gezeigt. Habe zwar absichtlich eine Webcam ohne Software gewählt, finde aber, dass die Fotos der Produktdarstellung völlig missweisend sind.
Ansonsten unklares Bild mit starker Rotfärbung (ich sehe aus, als hätte ich einen argen Sonnenbrand).
Interessant ist, dass andere Rückmeldungen teils das Gegenteil aussagen (z.B. extrem kleiner Blickwinkel und Blau-Färbung). Es fragt sich direkt, ob die derzeit verkauften Exemplare wirklich Originale oder billige Imitate sind, dadurch dass sie so unterschiedlich ausfallen (dafür habe ich jedoch keinen Beweis, vom Aussehen entsprechen Packung und Webcam den Produktfotos!).
Die Klangqualität habe ich noch nicht testen können. Der Preis von 50 € (in Corona-Zeiten) ist völlig überzogen. Der einzige Grund, die Webcam zu behalten ist, dass ich sie dringend brauche, nachdem ich eine andere Webcam (von einem anderen Anbieter) bestellt habe, deren sich Lieferzeit spontan auf 2-3-x Monate verlängert hat. Eine bessere Alternative wäre vermutlich ein Billiggerät, von dem man nichts Besseres erwarten kann, oder in eine zur Zeit sehr teure Webcam zu investieren.

Also wirklich gute Webcams bekommst du nicht für diesen Preis.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich habe mir vor ein paar Monaten den Elgato Cam Link 4K Stick gekauft und damit meinen 4k-Camcorder an den PC angeschlossen, der ansonsten überwiegend rumlag. Preislich liegt das weit über dem, was selbst die besten Webcams kosten, qualitativ allerdings auch. Ich hatte vorher eine Brio 4k von Logitech, also auch eines der besseren Modelle.
Für Videokonferenzen und dergleichen dicke ausreichend, aber wenn man Videos aufnehmen möchte, kommt man an einer besseren Lösung nicht vorbei.
 
Oben