Einbindung Google Fonts auf der eigenen Website

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Gestern habe ich gelesen, dass mal wieder eine neue Einnahmequelle bei einer bekannten Berufsgruppe entdeckt wurde.


Wer eine Website betreibt und die Google Fonts nicht auf dem eigenen Webspace oder Server verwaltet sondern den bei Google selbst nutzt, könnte Post bekommen.

Dann habe ich recherchiert und diese Seite gefunden, wo man das für die eigene Webseite prüfen kann.


Ganz schön aufwendig. 🤢
Ich denke, dass es die allermeisten Leute nicht gemacht haben!
Und ihr?
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Ich habe das Thema jetzt erst mal anders gelöst mit einer Google Fonts Datenschutzerklärung zusätzlich
in der Datenschutzerklärung nach DSVGO.
Es gibt einige Anbieter, wo kleine private Webseitenbetreiber kostenlos Texte generieren können.
Dazu gehört u.a. auch AdSimple Online Marketing, Webdesign & Datenschutz-Generator

Thema Abmahnung:
Die Abmahner können sich bei Massenabmahnungen schlecht darauf berufen, dass ihre Persönlichkeitsrechte betroffen
sind, wenn sie Crawler einsetzen, um entsprechende Webseiten aufzuspüren. Von daher kann man sich zumindest dagegen
wehren. Leider entbindet das aber nicht davon, dass man bei "Einzelfällen" tatsächlich dran ist.
Diese DSVGO mag in gewisser Weise ja Anwender schützen. Aber ich behaupte, dass jeder, der sich im Internet aufhält
das niemals zu 100% schafft, sich gegen die Sammelwut der Großkonzerne zu schützen! Das ist einfach unmöglich und so
ein kleiner Website-Betreiber hat halt dann die A-Karte gezogen.
Nun hoffe ich zumindest, dass die Google Fonts Datenschutzerklärung aufklärt und schützt.

Ich habe übrigens noch eine Video gefunden, wo recht gut beschrieben wird, was da derzeit abgeht:
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Ich beschäftige mich jetzt bereits mehrere Tage mit diesem Thema, was ja angeblich in wenigen Minuten erledigt sein soll.

Ich habe die Schriften heruntergeladen bei Google Fonts und konnte dort auch eine CSS speziell für meine Fonts und die Webseite erzeugen.
Jetzt muss ich sie nur noch einbinden.
Da bin ich auch noch nicht ganz sicher, wie.

Ich habe mal recherchiert über meinen Browser (Konsole - Source), welche Seiten nicht die Google Fonts bei Google verlinken sondern lokal, wie es die DSVGO vorschreibt.

Das scheint mir sehr sehr übersichtlich zu sein. Also hat kaum jemand das tatsächlich umgesetzt.

Wenn ich die privaten Webseiten mal ausklammern würde und nur die gewerblichen nehme, dann ist da ja auch das Kleinhandwerk, Arztpraxen oder auch Vereine usw. mit gemeint.

Die haben mal irgendwann ihre Seite einrichten lassen und jetzt wird sie im besten Fall noch aktualisiert.
Mehr nicht, zumindest in sehr vielen Fällen nicht behaupte ich.
Toll, wenn die jetzt alle befürchten müssen, dass sie abgemahnt werden.

Die sehr vielen Möglichkeiten, diese Vorgabe zu erfüllen, machen es auch nicht einfach.
Ob WordPress, CMS oder andere Systeme, man muss sich erst einmal in die Materie reinknien und es auch verstehen und realisieren können.

Da wird so mancher Betreiber schnell die Seite einfach dicht machen. 👋👋

Tolle DSVGO! 🥴🥵🥳
 

SoKoBaN

B.Ohlsen der alte Schwede
Teammitglied
Ich würde die Schuld nun nicht unbedingt bei der DSVGO suchen.
Niemand wurde gezwungen, Fonts von Google einzubinden. Und seit es die DSVGO gibt, gilt der Grundsatz, wenn ich was von Dritten einbinde muss ich mich auch für den Datenschutz interessieren. Die Fonts sind nicht Überlebens notwendig. Die Browser können alle gängigen Schriftarten anzeigen, ohne das die zusätzlich geladen werden müssen. Wenn die Website besonders hübsch sein muss, weil sie mehr als informativen Charakter hat, sollte man auch entsprechend weiter denken. Fonts von Google benutzen, einfach nur aus dem Grund, weil man es kann, verstehe ich sowieso nicht.

Es ist zu einer regelrechten Unsitte geworden, mit überladenen Frameworks zu arbeiten, die allen möglichen Schnulli nachladen. Ob es nun gebraucht wird oder nicht.

Wenns Quick&Dirty sein soll, einfach die Einbindung der Google Fonts deaktivieren. Findet der Browser keinen Font, wirds in Standard gerendert.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
@SoKoBaN: Ja im Prinzip ist das ja auch richtig, nur es gibt halt auf der anderen Seite die vielen "Fertiglösungen"
und die bringen das Problem von Hause aus gleich mit. Da versteht halt nicht jeder Endkunde, was er tun muss.
Selbst die großen Konzerne haben das immer noch nicht verstanden, wie man hier bei IONOS sieht, wo die
Einbindung der Google Fonts noch erläutert wird:

Ich find es aber einfach nur eine komische Welt, wie Probleme einfach verschoben werden.
Und an der Tatsache, dass Google & Co. weiterhin bei allen Internetnutzern Daten saugt, daran wird sich
nie etwas ändern, wie bei allen Systemen dieser Welt. Aber das ist auch wieder ein anderes Problem.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Ich kann die Raketen steigen, es funzt! 😁

Wer es für sich testen will, das geht hier:
 
Oben