Monitor Ein TFT an PC & Macbook

Der Internet

schläft auf dem Boardsofa
Hallo Leute,
mein 13'' Macbook ist zum arbeiten zu hause ein wenig klein, deshalb wollte ich den gerne an meinen 19'' TFT anschließen. Nun besitzt der Mac ja nur einen Mini-DVI Ausgang für den man natürlich wieder einen Extra Adapter benötigt (kostet um die 15 Euro, scheiß Mac!), Mein TFT hat einen VGA und DVI EIngang, jetzt bin ich am Überlegen wie ich das machen soll. Am liebsten würde ich den TFT natürlich auch über DVI am mac berteiben. Dafür müsste ich dann aber entweder jedes mal das Kabel hinten am Monitor oder am Rechern ausstöpseln. Alternative wäre den Mac per VGA zu verbinden - mein Monitor hat eine Umschalttaste für den Eingang. Letzte Alternative wäre wohl eine DVI Umschaltbox, aber sowas habe ich bisher noch nicht wirklich gefunden. Meist waren da auch noch Anschlüsse für Maus/Tastatur sodass man diese nicht umstöpseln muss. Darauf bin ich aber nicht unbedingt angewiesen, da ich das Softwaremäßig mit Synergy löse (mächtiges Tool!).
Kennt ihr reine DVI-Switches oder noch 'ne andere Ideen? Das Adapterkabel ist auch nur wenige cm lang, sodass ich dann vermutlich auch noch'n Verlängerungskabel brauche.




P.s.
Wusstet ihr, dass ein Mac Netzteil über 60 Euro kostet? Sind die noch ganz bei Trost? Das ist doch nur ein Spannungswandler! :rolleyes:
 

Der Internet

schläft auf dem Boardsofa
Ja gut, gebe zu dass ich kein E-techniker bin..aber hab' den Wikiartikel überflogen und das so verstanden. Trotzdem rechtfertig das in kleiner Weise den Preis. Außer die Marke Apple.

Danke für den Link, das Gerät scheint allerdings eher für den prof. Präsentationsbereich zu sein.... und auch ein wenig teuer für mich.
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Oha, nach dem Preis hatte ich gar nicht geschaut.
Habe selber einen CS-1262 (Keyboard, Video, Maus + Sound), der war nur 2/3 so teuer. ATEN baut halt recht hochwertige Geräte, bin sehr zufrieden damit.

Hier vielleicht noch was, ist aber auch mit allem. Nicht benötigte Geräte muss man aber nicht anschließen:

ATEN KVM-Switch 2-Port Dual-Link DVI KVMP (CS1782-AT-G) € 134,90
oder
ATEN KVM-Switch 2-Port PS/2 DVI (CS62D) € 61,90

Der Nachteil beim zweiten Switch sind die festen Kabelanschlüsse.

Es gibt auch noch etwas preisgünstigere - z.B. von Belkin - die Qualitätsunterschiede sind allerdings spürbar, oder besser gesagt, sichtbar (Bildqualität!).

edit:
Hier habe ich nochmal den VS261 ab 119,- € gefunden. Auch noch zu teuer?
VS261 › PreisSuchmaschine.de

Gruß :)
Norbert
 

Der Internet

schläft auf dem Boardsofa
Ja denke leider schon. Dann werd ich wohl auf eine Adapterversion mit VGA-kAbel ausweichen müssen..ist dann zwar nicht digital und früher oder später muss ich dann sicher nochmal für nen MiniDVI/DVI Adapter 15€ bezahlen aber was soll man machen..hallo Apple! Naja muss mal nach Noname Adaptern googlen...

Danke trotzdem für die Mühe! :)
 

Freakazoid.one

dem Board verfallen
Hallo Leute,
mein 13'' Macbook ist zum arbeiten zu hause ein wenig klein, deshalb wollte ich den gerne an meinen 19'' TFT anschließen. Nun besitzt der Mac ja nur einen Mini-DVI Ausgang für den man natürlich wieder einen Extra Adapter benötigt (kostet um die 15 Euro, scheiß Mac!),

P.s.
Wusstet ihr, dass ein Mac Netzteil über 60 Euro kostet? Sind die noch ganz bei Trost? Das ist doch nur ein Spannungswandler! :rolleyes:


Ja denke leider schon. Dann werd ich wohl auf eine Adapterversion mit VGA-kAbel ausweichen müssen..ist dann zwar nicht digital und früher oder später muss ich dann sicher nochmal für nen MiniDVI/DVI Adapter 15€ bezahlen aber was soll man machen..hallo Apple! Naja muss mal nach Noname Adaptern googlen...

Danke trotzdem für die Mühe! :)


Ich nehme dein MAC gerne ......hab zwar schon genug

aber ich glaube bei dir hat's er nicht gut ........


was erwartest du denn ,hast du dir nur einen MAC gekauft weil es "In" war

oder weil du mit dem System arbeiten willst ....


Wie gesagt ich nehme Ihn gerne .....;)
 

Der Internet

schläft auf dem Boardsofa
was soll das denn jetzt? Es ist jawohl völig klar, dass die Preise von Mac absolut überzogen sind und die Dinger tatsächlich (wie bei dir?!) Prestigeobjekte sein mögen. Vergleich nur mal die Hardware Ausstattung eines MacBook Pro für über 2000 Ocken udn dann einen "normalen" Laptop im selben Preisrahmen...das ist einfach nicht vergleichbar.

Wieso muss man als Mac Besitzer eigentlich gleich auch ein Fan von der sog. "Mackultur" sein? Ich rege mich über Windows genauso auf wie über OS X. Für mich ist und bleibt der Mac ein Arbeitsgerät, dass ich für spezielle Software brauche (zwecks Studium) - und vor allem ein Arbeitsgerät mit zuviel Schnickschnack. Hast du schonmal dein Dashboard LANGSAM ein und ausbelenden lassen (bei Druck auf F4 Shift gedrückt halten) - das sind funktionen die man braucht, danke Apple.

Wenn du soviele Macs hast, kannst du mir ja gerne ein adapterkabel schenken - hab jetzt festgestellt dass die über 20 Euro kosten..was ein Riesenwitz ist für ein Kabel mit 10cm Länge. Naja, mein Penis wird vllt. dadurch demnächst auch 10cm länger...is ja von mac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben