Eh' ich's vergess':

matsch79

Der mit der Posting-MP
Ich habe mir mal einen gebastelt, ohne auf das
liebe Geld zu achten. Heraus kam ein Kasten für
geschlagene € 2449,00. Wow, sehr günstig.
m_grinsen.gif

Und Monitor + Software sind noch nicht dabei.

Preis: Eur 2.103,84
Urheberrechtsabgabe: Eur 7,37
MwSt.: Eur 337,79
Summe: Eur 2.449,00


Aber: Kostenfreie Lieferung



_*_*_*_*_*_*_*_*_*_*_
 

jabberj

assimiliert
Hehe,

einen «was gebastelt?»

einen Apple Desktop?

für 2449,-€?

Ok und nun? Ist dir das zu teuer? Dann ist das wohl nichts für dich, einen Apple zu besitzen, klar sind die Teile preislich nicht zu vergleichen mit den
«ich bau mir mal selber einen» oder die aus der «geizistgeilichbindochnichtblöd» Fraktion.

Aber:

Wer einen hat, der freut sich des Lebens - hä? Nun, ich hab noch einen Dual
G5 mit 2,5 GHz und der schnurrt leise vor sich hin, seit ich ihn gekauft habe,
tut seine Arbeit und gut is... ich hab auch noch einen alten Quicksilver 733,
der tut seine Arbeit auch, schon etwas länger und das, seit ich ihn habe,
ich hatte einen eMac und einen alten iMac, die sind in der Verwandtschaft gelandet, mittlerweile auch schon 5-6 Jahre auf dem Buckel, rat mal, die
schnurren noch so vor sich hin und tun ihre Arbeit...und alle mit dem aktuellen Betriebssystem 10.4.
Ich hab auch ein ibook, das ist nun auch schon eine Weile alt und war schon
3 Mal in Reperatur, immer das leidige Logicboard, doch das hat auch nach 5 Jahren noch Apple übernommen, ich habe keinen Cent an Reperaturkosten
dazuzahlen müssen.
Natürlich gibt es auch Gegenbeispiele, die gibt es überall.

Keine Ahnung was du mit deinem Rechner machst, ich benutze meinen zum Arbeiten - und da ist meine erste Wahl eben ein Mac.

Wenn ich meinen Rechner nur zum Zocken nutzen würde, wär es wohl eher kein Mac geworden

Stell mir doch spasseshalber einen Rechner zusammen, der genau diese
Konstellationen des Macs hat und vergess dabei nicht die Kosten für
die beigefügte Software bei Apple und die Möglichkeit, Windows und Mac OsX zu installieren, neben der Möglichkeit, auch von Linux zu booten.
Vergess nicht das Antivirusprogramm, dass du bei Apple abziehen kannst.
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Ein deutlicher Vorteil des Macs:
Deutlich geringerer Wertverlust.

Schau Dir mal bei eBay an, was da so ein oller Klodeckel (auch iBook genannt ;)) noch bringt!
Und dann vergleich das mal mit einem ähnlich alten PC - Notebook.

Betriebssystem ist weniger das Problem, bei Dell & Co gibt es das ja auch immer mit dabei. Antivirus? Antivir oder AVG reicht mir aus, gut, im Unternehmen muss man den dann lizenzieren.
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Ich glaube schon, daß es ein MacPro war ...,
sehe gerade, daß der Link nicht funktioniert.

Bei ebay war ich auch schon, weil ich schon mal
Interesse hatte. Leider läßt mein Geldbeutel es nicht zu.
Von daher muß es wirklich eine andere Art QUALITÄT sein. ;)

Nun gut, ich gebe schon zu, daß das feine Geräte sind.
m_grinsen.gif


*
 
B

Brummelchen

Gast
2500 Steine für einen XEON-Desktop-Server? :stupid
Die Angebote für die Grafikarten sind auch etwas <hüstel> veraltet.
Dann doch lieber den "Klodeckel" - aber bitte nicht 16:9, sondern 10:16.
Wie - geht nicht? Dann lieber gar nichts ;)
So schön <hüstel2> und innovativ die auch sein mögen, da besorg ich
mir lieber das 10.4.8 und schraub das auf meinen AMD rauf (wenn die
den Code dafür geschraubt haben ;))
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Brummelchen

Gast
Wie sieht das eigentliche heute aus - Silicon Graphics vs Apple?
Ich habe so ein 'Maschinchen' vor Jahren mal in Aktion gesehen
in einer PR-Abteilung, daneben Macs und PCs.
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
SGI pfeift auf dem letzten Loch: Sie konnten sich gerade noch mal vor der Pleite retten.
Die eigenen Prozessoren (Mips) und das zugehörige Unix (Irix) sind eingestellt.
Im Prinzip verkaufen die nur noch Intel - Kisten mit vorinstalliertem Linux.
Da allerdings vom PC-Level bis zum Supercomputer alle Größen.
 
Oben