E-Mails kommen nicht an

Maliko

Vormals Nightstalker
Guten Morgen allerseits,

Ich habe ein Problem (was man sich sicher denken kann, sonst würde ich den Thread ja nicht eröffnen). Und zwar geht es darum, das wir die Software KEN! benutzen, die auch für E-Mails verwenden, und das Problem ist jetzt, das endweder zum Teil die E-Mails nicht ankommen bzw. auch nicht weggeschickt werden können (in Unregelmäßigen abständen immer), zum Zweiten benutzen wir zum Empfangen und Versenden underer E-Mails Microsoft Outlook 2003 (obwohl Microschrott wohl besser passen würde), und dort passiert es desweilen, das die E-Mail "stecken bleiben". Dies Bedeutet, das wenn wir die neuen E-Mails abrufen wollen, kommt immer die selbe Mail (zum Teil sogar mehrfach auf einmal). Wenn der Server runter und wieder hochgefahren wird, dann funktioniert es wieder. Da aber alles über den Server läuft, können wir den auch schlecht ständig neustarten, weil das die Arbeit blockiert. Ich habe inzwischen die Schnauze gestrichen voll, und hoffe, das mir hier einer weiterhelfen kann.

MfG
Nightstalker aka Rudi Ratlos:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Franz

assimiliert
Hallo und herzlich Willkommen hier bei uns :),

nicht erschrecken, hab' dich ins Windows - Forum verschoben.

Du schreibst, ihr fahrt den Server herunter.
Was läuft denn alles über den Server? Ist das der MailServer?
Kannst du uns ein paar Einzelheiten zu seiner Konfiguration (BS, Server Art, Internet - Zugang, etc.) posten.
Welchen Provider nutzt ihr?

Tatasächlich vermute ich erstmal, daß der Server mit den EMail Clients ein Problem hat,
bzw. die Mails nicht korrekt weiterleitet.

Wir brauchen ein wenig mehr Input.
 

Maliko

Vormals Nightstalker
Danke erst mal für das Herzliche Willkommen.

Über unseren Server läuft der gesamte Datenaustausch (inkl. Buchführung), Der E-Mailserver und das Internet. Eine extra Serversoftware benutzten wir nicht, sondern Windows 2000 (ist ne schlechte Idde ich weiß). Für den Internetzugang und die E-Mails benutzten wir den von KEN! integrierten Proxyserver.

Als Provider haben wir 1 & 1.

Ich hoffe, das euch dir Infos weiterhelfen können. Das Problem ist auch, das ich erst seid kurzen in der Firma arbeite, und den Server nicht aufgesetzt habe.

Gruß Nightstalker
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Das ist ja mal hochinteresant, eben habe ich mit einer Kollegin gesprochen, die mir genau das gleiche geschildert hat. Manche Mails kommen nicht an. Und siehe da, auch wir nutzen KEN! über 1&1.

Bei uns läuft KEN! aber auf einem separaten Rechner, nicht auf dem eigentlichen Server. Bin mal gespannt, ob sich hier was ergibt. Ich geh mal den KEN!-Rechner neu starten, vielleicht kommen dann die fehlenden Mails noch...
 

Franz

assimiliert
Hmm,

ohne, daß ich eurer Datenaufkommen, den Server und das daran hängende Netzwerk kenne, würde ich fast sagen:
Das ist zuviel für die Maschine.

Letztlich sieht es nach einem 4in1 Server aus. Der müßte dann einiges unter der Haube haben.

Wie gesagt, ich kenne euren Betrieb nicht, aber eine Fehlkonfiguration
der Software stelle ich erst einmal nach hinten und überlege,
ob die Ursache der GeisterMails nicht bei der Hardware zu finden ist.

Vielleicht kannst du folgende Einzelheiten überprüfen:

- Arbeitsspeicher
- Konsistenz der Festplatte(n) (Defragmentierung, Speicherplatz, etc.)
- Prozessor + dessen Auslastung

Zusätzlich:

- Welche genaue Windows 2000 Version (Servicepack, installiert?)
- Welche weiteren Server Dienste sind gestartet?
- Wird eine Firewall benutzt, welche?
- Haben die Benutzer (oder gar der MailServer) ein zugewiesenes Kontigent für EMails?
 
Oben