dsl-flat von tiscali

BigMäc

Senior Burger
kaum gibt der eine anbieter auf, erscheint ein neuer auf der bildfläche...

Der italienische Internetanbieter Tiscali kooperiert mit dem deutschen DSL-Spezialisten QSC, welcher zusammen mit dem Backbone-Betreiber MediaWays in 46 deutschen Städten ein eigenes Netz vorweisen kann. Ab Dezember will Tiscali eine Flatrate ohne Volumenbegrenzung über das QSC-Netz anbieten, die beim Laden von Dateien und Webseiten aus dem Internet eine Geschwindigkeit von bis zu 1024 kBit/s erreichen soll. Als Datenrate für das Versenden gibt der Provider maximal 256 kBit/s an. Tägliche Zwangstrennungen wie im Netz der Telekom soll es nicht geben. Weiterhin verspricht Tiscali kurze Antwortzeiten von etwa 15 Millisekunden, was vor allem bei Video-on-Demand-Angeboten im Internet und Online-Spielen von Vorteil ist. Das Privatkunden-Angebot unter dem Namen "Tiscali DSL FlatPlus" soll als Komplettpaket bei einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten 59 Euro (etwa 116 Mark) kosten. Für den Anschluss an das QSC-Netz wird einmalig noch einmal der gleiche Betrag fällig. Dafür soll der Kunde eine eigene TAE-Dose für den QSC-Anschluss und ein DSL-Modem für die Dauer der Vertragslaufzeit gestellt bekommen.

da fragt man sich wirklich, ob manche anbieter einfach zu blöde zum kalkulieren sind, oder?

grüße
 

rsjuergen

assimiliert
Auch dieses Netz ist auf die Leitungen von der dt. Telekom angewiesen. Habe ich schon gecheckt. In Glasfasergebieten nicht möglich! .
 
Oben