Drucker T-Fax 7960

Blackthorne

assimiliert
Hallo,

es gelingt mir nicht, unter Ubuntu 5.10 meinen Alleskönner (Drucker, Fax, Scanner) T-Fax 7960 zu installieren. Ubuntu erkennt ihn nicht und die Telekom konnte mir bisher auch keine Auskunft über Baugleichheiten geben.

Die Farbpatronen, die der Drucker braucht, sind von Canon.

Kennt jemand von euch eine genauere Bezeichnung für diesen Drucker, die Ubuntu dann auch erkennt?
 

hoermann

chronische Wohlfühlitis
Moin,

der T-Fax 7960 ist Baugleich mit dem Canon MPC600F.

Freundlicherweise kann man da ganz hervorragend die BCI3e Tintenpatronen verwenden,
die es ja als Nachgemachte zu besonders günstigen Konditionen gibt.
Unter anderem auch bei www.drucker-onkel.de als Sparset.
Ich habe nämlich auch so einen... :D

MfG

Hoermann
 

Blackthorne

assimiliert
Es ist mir leider noch immer nicht gelungen, den Drucker in Betrieb zu nehmen. Ich habe jetzt Ubuntu 6.06 installiert.

Kann denn wirklich niemand helfen?

Ich habe, da der Druckertyp Canon MPC600F nicht von Ubuntu erkannt wird, stattdessen den Canon MultiPASS C5500 eingerichtet. Ubuntu teilt mir auch mit, dass der Drucker MultiPASS C5500 bereit sei, aber gedruckt wird trotzdem nicht.

Ich konnte übrigens bei der manuellen Auswahl des Druckers nicht USB als Schnittstelle angeben (war nicht vorgesehen). Kann es vielleicht daran liegen?

:)
 

hoermann

chronische Wohlfühlitis
Moin,

wenn es Dir nur um das Drucken geht,
vielleicht funktioniert ja ein anderer Druckertreiber, z.B. Canon i560.
Der hat das gleiche Druckwerk wie der T-Fax.
Dieser Treiber sollte unter Ubuntu ja vorhanden sein.


MfG

Hoermann
 

Blackthorne

assimiliert
Ich wäre ja schon sehr zufrieden, wenn ich wenigstens drucken könnte.

Unter Ubuntu werden zwar reichlich Canon-Modelle angeboten, aber auch der von dir genannte Treiber ist nicht dabei. Ich habe alle MPC-Modelle, die vorgeschlagen werden, ausprobiert - nichts hilft.

:(

(interessant ist, dass bei meinem unter Ubuntu mit VMware eingerichteten XP der Drucker einwandfrei erkannt wird und auch funktioniert. Es ist allerdings extrem lästig, zu druckende Dokumente zunächst unter VMware lesbar zu machen und dann zu drucken. Hier fehlt es noch etwas an der Benutzerfreundlichkeit von Linux)
 

hoermann

chronische Wohlfühlitis
Hallo,

probiere doch etwas ältere Modellreihen von Canon.
Dieses Druckwerk wurde ja sehr lange verbaut.
Irgendein Treiber wird doch wohl in der Lage zu sein
den Drucker zu beschicken?
 

Blackthorne

assimiliert
Ich werd's mal versuchen, obwohl ich nicht viel Hoffnung habe - auf der Canon-Seite bin ich mittlerweile dahingehend fündig geworden, dass es wohl keinen Treiber für dieses Modell gibt. Auch über etliche Zeit, die ich bei Google verbracht habe, habe ich zwar Leidensgenossen, aber keine Lösung gefunden.

Der letzte Ausweg wird dann sein, meiner Frau, die mit XP arbeitet, den tollen Drucker zu überlassen und im Gegenzug ihr altes HP-Schätzchen zu übernehmen (der funktioniert).

Eine typische Linux-Lösung also - die Hardware wird ausgewechselt.

:)
 
Oben