[Drucker] Laserdrucker druckt schwarzen Streifen

schrotti

assimiliert
Laserdrucker druckt schwarzen Streifen

Bei meinem letzten Ausflug zum Wertstoffhof sah ich einen ziemlich intakt aussehenden Brother Laserdrucker HL-820 in der Hardware-Schrottkiste liegen und hab' mir den dann gleich gesichert. Daheim schnell etwas gesäubert und angeschlossen und, oh Freude, er lief problemlos an und druckte auch ganz manierlich mit leichten Grauschleiereinsprengseln.

Also Trommel herausgenommen, Tonerkassette geschüttelt (ist ziemlich am Ende) und wieder eingebaut. Ergebnis: fast perfekt. Sofort per I-Net-Anbieter eine neue Kassette geordert.

Doch dann ein längerer Druckauftrag. Nach ca. 8 prima Seiten, plötzlich rote Warnlampe und Stopp. Drucker also ausgeschaltet, wieder angemacht und weitergedruckt. Und nun auf der ganzen rechten Blatthälfte total schwarze Streifen, d.h. der Text ist fast nicht leserlich. :(

Ich habe dann die Entwicklereinheit wieder herausgenommen und an der Trommel gesehen, dass da genau zum Streifenmuster passend Tonerpulver dranhängt. Die Trommel hab' ich daraufhin mit Sprizitus gereinigt, aber nachher trotzdem das gleichschlechte Bild wie zuvor bekommen. Dann versuchte ich die Druckeinheit aufzuschrauben, bin aber an den zusätzlichen Schnappverschlüssen der beiden Hälften gescheitert.

Ich vermute mal, dass der Tonerabstreifgummi der Lichttrommel total verdreckt ist oder verschlissen. Wie komm ich nun daran? Oder ist eine neue Trommeleinheit fällig (DR-300 ==> ca. 85 €)? Das lohnt sich dann wohl nicht mehr.

Weiß jemand Bescheid? Ich schätze, ich werde das Teil sonst wohl wieder zur Fundstelle zurücktragen müssen ... :cry:

gruß schrotti :) :)
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Bei unseren älteren Lexmark Rn+-Druckern im Büro war es meist so, wenn die herausnehmbare Abstreifleiste mit Filzauflage "dicht" war, war auch der Toner am Ende oder in einem Zustand, der zu Streifen führte.

Eine neue Tonerkassette bei einem derart alten Modell würde ich mir auf jeden Fall verkneifen, wenn es für ein paar Euro mehr schon einen neuen brauchbaren Laser gibt. :)
 

schrotti

assimiliert
Danke, Ray, für Deinen Rat, aber ich hab' jetzt schon 'tabula rasa' gemacht und das schrottige Teil in den Keller verfrachtet zur nochmaligen Entsorgung demnächst.

Vorher hatte ich nochmals versucht, an diesen dämlichen Abstreiffilz zu gelangen, wiederum erfolglos. Und der dabei verkleckerte Toner soll ja auch nicht gerade gesundheitsfördernd sein. Also, kurz und schmerzlos, zack und weg! :(

Komisch nur, dass das Gerät anfänglich wirklich sehr manierlich gearbeitet hat. Deshalb hab' ich ja vorschnellerweise gleich den neuen Toner geordert. Damit 14 Euro im A****, ich kann's verschmerzen. :cry:

gruß schrotti :) :)
 
Oben