[Drucker] Canon iP4200: Bei Duplex-S/W-Druck wird Farbtinte genutzt

JensusUT

Senior Member
Canon iP4200: Bei Duplex-S/W-Druck wird Farbtinte genutzt

Hallo Boardies,
Ich habe mir ob des Ablebens meines HP DJ722 vor drei Wochen einen neuen Drucker zugelegt.
Die Wahl fiel auf den Canon PIXMA iP4200 Tintenstrahldrucker, der prinzipiell ein Pixmax 4000 mit verdongelten Tintenpatronen ist.
Nun, mein Farbdruckvolumen ist sehr gering, und die große Einzelpatrone für Schwarz sollte schon einige Zeit reichen.

Beim Blödmarkt sollte das Teil übrigens 130,- kosten. Mein Hinweis auf einen PC-Händler in Hamburg, der ihn für 111,- anbot, wurde mit dem Kommentar "... das ist ja auch ein Großhändler!" abgeschmettert :unsure:
Ok, ab nach Norderstedt ;)
Nun habe ich heute durch Zufall das Gerät bei Amazon gefunden, wo es unglaubliche 89,- kosten soll.
Das war aber nur die Vorgeschichte... Denn bei Amazon hat ein User folgende Erfahrung gemacht:
Was jedoch kaum bekannt ist und vom Hersteller in der Betriebsanleitung komplett verschwiegen wird, ist die Tatsache, dass bei s/w Duplex-Textdruck die Tinte nicht wie beim Simplexdruck aus dem großen Tank mit pigmentierter schwarzer Tinte kommt, sondern (nach Rückfrage bei Canon) aus den drei Farben gelb, magenta, cyan gemischt wird. Das ergibt im Duplexdruck ein matt graues Druckbild, welches qualitativ deutlich schlechter ist als beim Simplexdruck.
Noch schlimmer für kostenbewusstes Drucken ist, dass dadurch die Druckkosten drastisch steigen. Kaum jemand wird den Duplexer für Fotodruck nutzen wollen, aber da wo er wichtig ist, beim Textdruck, steigen die Druckkosten pro Textseite von 4 bis 5 Cent auf ca. 30 Cent mit reduzierter Qualität!

Weiter könnt ihr oben lesen...
Meine Meinung: Nicht nett! Canon folgt mit diesem Drucker, der sonst einen stabilen Eindruck macht, leider dem allgemeinen Trend und versucht über die Tintenkosten, mehr Geld in die Kasse zurückzuspülen.

Wie aber in der c't in einer der letzten Ausgaben zu lesen war, soll es auch bald Nachfüllpatronen für diesen Druckertyp geben... Warten wir es ab.

Gruß
Jensus
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Nachfüllpatronen gibt es jetzt schon, es sind die für den 4000er - man braucht nur einen Satz leere Originalpatronen, von denen man die Chips runternehmen und auf die anderen aufkleben kann.
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Du kannst jetzt schon ohne Bedenken Nachfüllen, was ich auf jeden Fall empfehle bevor die Patrone von der Füllstandsanzeige bemängelt wird. Ansonsten kann man die Füllstandskontrolle auch abschalten, dann muß man aber peinlichst darauf achten das die Tanks nicht leer gedruckt werden. In diesem Fall kann der Druckkopf (für IP4200 ab 59,- Euro) durch die fehlende Kühlung zerstört werden.
Bei eBay schon ab 39,- Euro eBay: CANON Druckkopf QY6-0059 für iP 4200 MP500 (Artikel 280018028536 endet 24.08.06 16:30:34 MESZ)
Tinte bekommst du hier, auch Patronen wird es ab 34 Kalenderwoche geben, allerdings muß dann der Chip (Umbau ist sehr einfach) umgebaut werden. Hilfsmittel Fingernagel und dünnes doppelseitiges Klebeband.

Für Vieldrucker gibt es eine Lösung mit externem Tanksystem genannt "CISS - Continuous Ink Supply System". Infos findest du hier.
 

Blacky89

assimiliert
Ich habe den PIXMA 3000, und drucke alles ausser Foto´s mit Nachfüllpatronen.
Haben mich bei Ebay, für 20 Stück (jede Patrone5x) 9,95€ plus 4,90 € Porto gekostet.

Und das Druckergebniss ist nicht merklich schlechter, ausser halt bei Fotodruck.
 
Oben