Driver_Irql_not_less_or_equal - Stop: 0X000000D1 usw..

katze007

bekommt Übersicht
Bluescreen

Hi, wäre schön wenn mir einer helfen könnte.

Das Problem:

Bluescreen mit

Driver_Irql_not_less_or_equal

Stop: 0X000000D1 (0X719BDF52, 0X00000002, 0X00000008, 0X719BDF52

Nach Neustart (Schwerwiegender Fehler Bild usw...) steht:

BCCode: 100000D1 BCP1: 719BDF52 BCP2: 00000002 BCP3: 00000008
BCP4: 719BDF52 OSVer: 5_1_2600 Sp: 2_0 Product:256_1

Und gespeichert in:

C:\Dokume"1\...\Lokale"1\Temp\Wer79ca.dir00\Mini081608-03.dmp
und gleiche Verzeichniss: sysdata.xml


-----------------------------------------------------------------------

Meine Frage, wie bekomm ich das Problem weg?
Bzw. was bedeutet der Fehler überhaupt?

Der Fehler war schon immer da, nach dem ich meinen neuen Pc zusammen gebaut habe. Schon sämtliche Sachen probiert,kein Erfolg. Es ist meistens dieser Fehler Code beim abstürzten.

Er stürzt aber nur in diesen Bluescreen ab, wenn ich in Firefox unterwegs bin.

Hab Verifier ausgeführt unter Start/Ausführen - verifier.exe
Kam das bei raus:
Directupload.net - D76isjzyh.jpg

Hier könnt ihr euch auch mal die Mini081608-03.dmp Auswertung ansehen.
Ist nur der untere Teil drauf. Aber ich denke der ist relevant:
Directupload.net - Dwipet4xj.jpg

----------------------------------------------------------------------------------

Desweiteren war es bis jetzt einmalig dieser Bluescreen:

Die E/A Verwaltung hat eine Verletzung durch einen Treiber festgestellt,der gerade überprüft wird. usw...

Stop: 0X000000C9 (0X00000005, 08A04D308, 0X00000000, 0X00000002)


Auch wieder in Firefox gesurft und dann ins blaue Land abgestürzt.

---------------------------------------------------------------------------------------

Und dieser Crash passiert wenn ich wmv oder avi´s in egal welchen player öffne:

Driver_Irql_not_less_or_equal

Stop: 0X0000000A (0X00000016, 0X0000001C, 0X00000000, 0X805021DE)


Meistens lässt er mich einmal einen sehen und beim zweiten Film stürzt er ab.
Manchmal auch schon beim ersten versuch.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Wie soll ich vorgehen? Bin nur noch am verzweifeln...


Pc:
Cpu: Quad Q6600
Board: Asus p5k-e wifi ap
Ram: Corsair 2mal 2Gb Twinx ddr2 1066
Grafik: Asus En 8400 Gs/htp 256Mb
Sound: Onboard und M-audio Delta 1010LT
Netzteil: Chieftec CFT-560A-12C
Betriebs.: Xp pro Sp2

Grüße Katze
 

katze007

bekommt Übersicht
Hi hier sind die BugCheck Analysis Files von den Minidumps:

Einmal von 0X000000D1:

D1

Dann 0X0000000A:

A

Und 0X000000C9:

Directupload.net - D4z9cz4o5.pdf


Wäre echt super wenn mir dabei einer helfen könnte und ich des Rätsels Lösung näher komme.

Danke Supernature für deinen Vorschlag.

Grüße Katze
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Die Dumps sagen meiner Ansicht nach nur aus, dass der Debugger selbst nicht richtig funktioniert, das ist aber nicht die eigentliche Absturzursache.
Das System scheint aber definitiv verhunzt zu sein, bei solchen Dumps würde ich wahrscheinlich direkt zur Neuinstallation schreiten, statt mich auf langwierige Fehlersuche zu begeben.
 

katze007

bekommt Übersicht
Das Problem ist nur, das ich den Rechner schon 10 mal neu installiert habe.
Mal habe ich die Treiber installiert die dabei waren. Jetzt im Moment habe ich aktuelle Treiber aus dem Netz. Der Pc stürzt trotzdem ab.
Also die Dump Dateien sagen nichts aus?
Was soll ich denn noch machen? Habe den Arbeitsspeicher eine ganze Nacht mit Memtest86+ getestet. Habe die Cpu mit Prime95 getestet. Und die Samsung Festplatten mit Hutil. Es kam nichts bei raus.
Aus dem Verifier Auswertung kann man auch nichts ersehen?
Vieleicht kommen sich dort Treiber in die Quere.

Grüße Katze
 

OSI-L8

schläft auf dem Boardsofa
Driver_Irql_not_less_or_equal

Check mal deinen Speicher und ggf die Chipsatztreiber
 

katze007

bekommt Übersicht
Ich habe zwei 500GB SAMSUNG HD502IJ SpinPoint F1 DT
die nicht im Raid Modus laufen.
Und das Bios ist Version 1013 Build Datum 21.03.08
 

katze007

bekommt Übersicht
Ach ja, ich habe die TWIN2X4096-8500C5D
auf den gelben Slots. In deinem Beitrag (Koloth) wird beschrieben
das man für besseres Timing bei weniger Volt usw... besser die schwarzen Slots nutzen sollte.
Meinst du daran könnte es liegen?
 

duffguy

chronische Wohlfühlitis
Bluescreen

...
Sound: Onboard und M-audio Delta 1010LT
...

Hast Du den OnBoard Sound Chip im BIOS noch an? Könnte Konflikte verursachen.

Ich hatte die Fehlermeldung vom Thread Titel (sporadisch nur beim gamen) wegen
eines veralteten SoundBlaster Live Treibers. Herausgefunden hab ich das mit WinDbg von den
MS Debugging Tools for Windows.


hth

:)duffguy
 

katze007

bekommt Übersicht
Ach ja Koloth, hab mir den Beitrag nochmal genauer durchgelesen und
da steht das es ausschließlich bei der Premium Variante passiert. Und das es mit einem Bios Update weg ist. Nur ich hab kein Premium, sondern p5k-e wifi ap und bei mir ist auch das zweit neuste Bios drauf...

Hi Duffguy, den Onboardsound kann man in meinem Bios garnicht ausmachen.
Unter Onboard kann ich Lan,W-lan,Netzwerk,Firewire ausmachen nur den Onboard
Sound nicht. Das einzige was ich machen kann, sind die Treiber weg lassen...
 

koloth

Chef-Hypochonder
den Onboardsound kann man in meinem Bios garnicht ausmachen.
Unter Onboard kann ich Lan,W-lan,Netzwerk,Firewire ausmachen nur den Onboard Sound nicht. Das einzige was ich machen kann, sind die Treiber weg lassen...

Das halte ich aber schwer für ein Gerücht.

Laut Manual

geht das hier:
 

Anhänge

  • bios-onboard.gif
    bios-onboard.gif
    33,6 KB · Aufrufe: 962

katze007

bekommt Übersicht
Hast du recht koloth, habe das aus dem Kopf raus so geschrieben.
Habe nochmal nachgesehen und der Onboardsound ist aus.
Stürzt aber dennoch ab.

Aber das Problem mit den Festplatten kann es eigentlich ja nicht sein, oder?
Laut dem Bericht.
 

koloth

Chef-Hypochonder
Schwer zu sagen.
Eher nein, da Dein Bios 1013 (vom 29.04.08) ja wohl aktueller sein wird als das dort verlinkte 1010.
Prinzipiell würde ich aber sagen, ob Premium oder nicht, dürfte rel. egal sein. Die unterscheiden sich ja nur in der Ausstattung (zusätzlicher Gigabit-Lan-Anschluss, andere Kühlung und andere Kondensatoren).

Aber die Rams in die schwarzen Slots würde ich schon einmal testweise umstecken.
Mit welcher Spannung werden Deine Rams "befeuert"?
Manche Corsairs benötigen 2,2 V und da kann es, je nach Mainboard, zu Problemen kommen. Dein Board sollte aber auch so eine Spannung liefern können.
Auch würde ich mal testen, ob der Fehler mit nur einem Riegel immer noch auftritt, siehe 4 GB + XP.

Hier fährt jemand eine ähnliche Kombination aus Ram / Mainboard und hat auch mit Problemen zu kämpfen.
Insofern liegen Probleme mit dieser Kombi irgendwie nahe.
 

katze007

bekommt Übersicht
Im Moment läuft alles auf Auto (Ram/Cpu etc...). Die sollten also auch die richtige Spannung bekommen. Das Board ist laut Corsair Seite auch komplatibel mit den Rams.
Hab aber auch schon probiert die Werte alle Manuell laufen zu lassen.
Kommt das gleiche bei rum.

In dem Bericht ist das Problem mit Kaltstarts und die macht mein Rechner nicht. Werde es aber mal mit den schwarzen Slots probieren und dann eventuell auch mit nur einem Ram Riegel.

Ich habe ja die ganze Zeit die Grafikkarte in verdacht. Dieser Bericht stärk auch meine Vermutung.Wo "unten Probleme (Bluescreens) mit Asus Karten im Zusammenhang mit Asus Treibern beschrieben wird. Soll angeblich damit behoben sein, wenn man die Asus Treiber runterschmeißt und dafür Nvidea Treiber installiert. Irgendwo kanns ja wohl nicht wahr sein, das Asus eine Karte auf den Markt schmeißt, mit solchen Treibern.
Jetzt ist für mich die Frage, soll ich es so versuchen die Treiber zu erneuern, oder ist da am besten das System neu zu installieren? Bekomm ich so überhaupt alles rückstandslos weg? Neuinstallieren dauert wieder ewig mit der ganzen Software die ich so hab, um dann am Ende wieder festzustellen das es das doch nicht war... verzweifel
 

Trolleule

fühlt sich hier wohl
Sieht ja nach einer Sackgasse aus, in so einem Fall von hinten beginnen. Versuch mal folgendes:

Bios Einstellungen zurücksetzen Standard Werte, danach alle optionalen Komponenten aus dem rechner bauen:

Soundkarte, Netzwerkkarte, TVKarte etc., alle bis auf einen Speicherriegel, CD/DVD Laufwerke (nur vom strom nehmen) und zusätzliche Festplatten falls vorhanden, heisst nur die eine Festplatte auf der das System ist. Wenn Onboard VGA vorhanden (Grafik) die Grafikkarte auch ausbauen.

Während du das machst natürlich Netzteilschlater aus. Danach Bios nochmal zurücksetzten und den üblichen tätigkeiten nachgehen und warten was passiert.

gruß Trolleule
 
Oben