[DOS] StartMenu für PQ-Appz auf bootbarer CD

zyconore

kennt sich schon aus
Wie erzeuge ich ein StartMenu für PowerQuest Programme auf einer bootbaren CD

Hallo,

ich habe eine Frage an Euch da draußen.
Da ich viel mit PQ-Applications arbeite und mir der Transport und das ständige "Bitte Bootdiskette -1-" oder "Bitte Programmdiskette -2- einlegen" auf die Nerven geht, würde ich gern alles auf eine bootbare CD brennen und mit Hilfe eines StartMenu mir aussuchen können, welche App geladen werden soll.
Ich erhoffe mir einen immensen Zeitgewinn durch das Laden von CD anstatt von Floppy und ein einfacheres Handling, weil ich alles auf EINER CD, anstatt auf 10 Boot/Notfalldisketten/Statrdisketten usw. habe.

Kennt jemand von Euch die Prozedur, wie man das bewerkstelligen kann (Link oder Tutorial)?

Ich stell mir das so vor:
Ich leg die CD ein, boote von Ihr und folgendes StartMenu erscheint

1. PQ ImageCenter 5
2. PQ PM 7
3. PQ BM 7
4. PQ L&F 1.06
5. Ontrack EasyRecovery Pro
6. Ontrack DiskManger
7. WD DLG
8. StartDiskette von 98SE
9. ME InstallDisk


Das wären die BootDisk Images die auf dieser CD sein sollten.
Ich drücke die entsprechende Zahl und das Programm wird komplett von CD geladen.

Man müsste die BootDisks der Programme (die aus zwei BootDisketten bestehen), sicherlich durch entsprechende Einträge/Veränderungen der Autoexec.bat/Config.sys anpassen. JEDOCH hab ich keinen Schimmer, ob das überhaupt geht.

Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ottomane

fühlt sich hier wohl
Hi zyconore,

so haben wir zu DOS Zeiten eigentlich viel gearbeitet. In DOS 6.22, das letzte reine DOS, mit dem ich gearbeitet habe, konnte man mit so einer Art menue Befehl die Config und Autoexec programmieren, das die gewünschte Auswahl - so wie du es vorhast - abgerufen werden konnte.


So weit ich erinnere:

In der Config.sys wird ein Startmenue definiert:

Beispiel !!!

[menu]
menuitem=gruen
menuitem=blau
Menudefault=blau, 15


[gruen]
files=40
device=C:\device1.sys

[blau]
files=10
device=C:\device2.sys

[common]
((dieser Block kann leer bleiben, oder hier kommen Befehle rein, die DOS bei jedem Start für alle Menüs genmeinsam ausführt))

****

unter [menu] werden die entsprechenden NAmen der versch. Konfigurationsbeispiele ausfgezählt.
Menudefault: hier stellst du ein, mit welcher Konfiguration geatartet werde nsoll, wenn nach xxsekunden (hier 15 sek) nichts bestätigt wird. Dies ist nur eine Option, nicht nötig also.

In die Konfigurationsblöcke [gruen] und [blau] wird die entsprechende Config.sys der jeweiligen Programme eingetippt.


(((Erläuterung: Beimn Start des PC mit dieser Config.sys erscheint folgendes Menü:

Startmenü für MS DOS 6.xx

1. gruen
2. blau

Wählen Sie die gewünschte Option: 1


****

Jetzt muß noch die Autoexec.bat eingerichtet werden:

Beispiel:

C:\dos\smartdrv.exe
set temp=C:\temp
avp
goto %config%

:gruen
path c:\dos;C:\printmax\utility5
C:\mouse\mouse.com
utility5
goto Ende

:blau
path C:\netzwerk
doskey
net logon Name /y
goto Ende

:Ende

(((in diesem Beispiel wird smartdrv eingerichtet, die Umgebungsvariable für temp gesetzt und der avp Virenscanner gestartet. Dann wird je nach Auswahl der Config.Sys Menüs der entsprechende Stapel (hier Blau oder Grün) abgearbeitet.

Alle Pfade sind nur Beispiele und müssen den tatsächlichen Gegebenheiten angepasst werden.




Viel Spaß beim Ausprobieren :)

Gruß
Ottomane
 

zyconore

kennt sich schon aus
mensch danke, genau das sind die Befehle, die ich brauche, um das StartMenu zu machen. Ich erinnere mich sogar noch an Startdisketten, die ich für diverse DOS-Spiele (Ultima Underworld) erstellen musste , damit möglichst viel konventioneller Speicher frei ist. Für jedes Spiel gabs dann sozusagen eine eigene Startdiskette.

Jetzt brauch ich dann nur noch die autoexecs und config.sys meiner Programme durchforsten und anpassen, so daß er z.B. PartitionMagic in einem Stück lädt und nich nach einer zweiten Bottdiskette fragt. Mal sehn, ob ich daß hinkriege.

danke
 

zyconore

kennt sich schon aus
danke für die umfangreiche ausführung
ich war dann mal bei der cc community gucken, aba es scheint als ob die Tool CD zur Zeit nich online is.
Ich muss mich nochmal durch die diversen Threads hangeln und ne download location spotten.

is ja schon wieda nen abgefahrnes Thema diese Tool CD, da beschäftigen sich Typen intensiv mit dem ganzen DOS Kram und versuchen ne Explorer GUI mit Arachne Browser stabil zum Laufen zu bringen. Un das alles nur mit ner RamDIsk von CD geladen. wahnsinn. Die haben echt nen eigenes Forum am laufen...
Und da komm ich mit meinem MiniBootMenu... Ich werds schon irgendwie schaffen.
meld mich dann nochma.
Danke nochmal!!
 

Ottomane

fühlt sich hier wohl
Guter Hinweis Brummelchen, aber da hast du ja ein ganzes Schloß hingestellt, wo doch zyconore nur ne kleine Hütte mit 3 Zimmern haben wollte ;)


Hey zyconore,
klar muß man nicht immer das Rad wieder neu erfinden. Es bleibt aber das Gute an deiner Idee, dass du dir von den vielen unterschiedlichen Rädern mal ein ganz bestimmtes angucken wolltest.

Gruß
Ottomane
 
H

HePe

Gast
Garak Tool CD

Für alle die es noch nicht wissen:
Es gibt seit kurzem die Version 2.0!
Zu finden:

Allucaneat Board
MR2 Board

mfg
 

zyconore

kennt sich schon aus
danke Hepe,
nach 2 Tagen searchen, Thread lesen, und Esel-Action (ja die passwortgeschützte GTCD 2.0.rar is auf dem Esel zu finden) hab ich die 2er Version. So jetzt gehts ans Eingemachte. Ich werde versuchen meine Programme dort einzubinden und dann mal sehen.
Es gibt halt auch schon andere Typen, die Ihre eigene "customized" version veröfftlicht haben. Aber mit dem DL klappt das dann nicht immer so, wie man sich das vorstellt.

Naja ich hab jetzt erstma zu tun... DANKE, mein Ziel rückt näher.
 
Oben